Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #11: Frischer Lesestoff!

... was für eine Woche: Auf dem Buchmarkt ist einiges los, so dass unsere Vorschau auf die Neuerscheinungen der kommenden sieben Tage diesmal stolze 18(!) Titel umfasst.

Diesmal u.a. anderem dabei: Ach, schaut doch einfach selbst … das Aufzählen würde zu lange dauern. ;-)
Zu gleich zwei der druckfrischen Titel sind an diesem Montag auch Leserunden-Bewerbungsphasen angelaufen; an dieser Stelle könnt ihr euch detailliert dazu informieren und direkt eine Bewerbung "abgeben": http://wasliestdu.de/leserunden

- Mit welchem Buch startet ihr in die neue Woche? :-)

AchtNacht

Es ist der 8. 8., acht Uhr acht. Sie haben 80 Millionen Feinde. Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie. Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der "AchtNacht", am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei. Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst. Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief. Und Ihr Name wurde gezogen! Der neue Blockbuster von Sebastian Fitzek, dem "Meister des Wahns" - exklusiv im Taschenbuch.

Das Labyrinth der Lichter

Das Labyrinth der Lichter - Carlos Ruiz Zafón

Packend, rasant und voller Magie - der neue Zafón!

Carlos Ruiz Zafón, Autor des Weltbestsellers 'Der Schatten des Windes', ist zurück! Mit seinen Romanen rund um den Friedhof der Vergessenen Bücher schuf der spanische Bestsellerautor eine der faszinierendsten Erzählwelten aller Zeiten. Die Verheißung, die mit 'Der Schatten des Windes' begann, findet mit seinem neuen großen Roman 'Das Labyrinth der Lichter' ihre Vollendung.

Spanien in den dunklen Tagen des Franco-Regimes: Ein Auftrag der Politischen Polizei führt die eigenwillige Alicia Gris von Madrid zurück in ihre Heimatstadt Barcelona. Unter größter Geheimhaltung soll sie das plötzliche Verschwinden des Ministers Mauricio Valls aufklären, dessen dunkle Vergangenheit als Direktor des Gefängnisses von Montjuïc ihn nun einzuholen scheint. In seinem Besitz befand sich ein geheimnisvolles Buch aus der Serie 'Das Labyrinth der Lichter', das Alicia auf schmerzliche Weise an ihr eigenes Schicksal erinnert. Es führt sie in die Buchhandlung Sempere & Söhne, tief in Barcelonas Herz. Der Zauber dieses Ortes schlägt sie in seinen Bann, und wie durch einen Nebel steigen Bilder ihrer Kindheit in ihr auf. Doch die Antworten, die Alicia dort findet, bringen nicht nur ihr Leben in allerhöchste Gefahr, sondern auch das der Menschen, die sie am meisten liebt.

Meisterlich verknüpft Carlos Ruiz Zafón die Erzählfäden seiner Weltbestseller 'Der Schatten des Windes', 'Das Spiel des Engels' und 'Der Gefangene des Himmels' zu einem spannenden Finale.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Wo das Dunkel schläft

Wo das Dunkel schläft - Maggie Stiefvater

Träume, die zu Albträumen werden, eine verbotene Liebe und eine mysteriöse Dunkelheit, die das Leben der Raven Boys für immer verändern wird: Im vierten und abschließenden Band dieser einzigartigen Fantasy-Buchreihe zeigt New York Times-Bestsellerautorin Maggie Stiefvater noch einmal ihr meisterhaftes Können und verzaubert jugendliche und erwachsene Leser mit poetischer Erzählkunst und Spannung bis zur allerletzten Seite.

Eine beängstigende Dunkelheit hat sich über die Ley-Linien gelegt und droht, den magischen Wald Cabeswater für immer zu zerstören. Für Blue und die Raven Boys beginnt damit ein Wettlauf gegen die Zeit auf der Suche nach dem Grab des sagenumwobenen Königs Glendower. Denn wenn sie es nicht finden, wird Blues Kuss für Gansey tödlich sein. Und dieser Kuss wird für beide immer unausweichlicher ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Ostseejagd

Ostseejagd - Eva Almstädt

"Lieber Jäger, lass mich leben, will dir meine Schwester geben..."

In einem Badeort an der Ostsee entdeckt ein Hotelbesitzer am Strand eine Leiche. Das Gesicht der Toten ist unkenntlich, niemand scheint sie zu vermissen. Kurz darauf stolpert eine Jägerin im Wald über ein menschliches Skelett. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Toten? Und welche Rolle spielen die zwei Schwestern, die mit einem Kind zurückgezogen auf einem Bauernhof leben?

Pia Korittki, die in Lübeck von einem Stalker bedroht wird, übernimmt den Fall und zieht vorübergehend an den Ort der Ermittlungen, um aus der "Schusslinie" zu sein. Eine Entscheidung, die sich als folgenschwer erweist...

Ein neuer Fall für Kommissarin Pia Korittki - der zwölfte Band der erfolgreichen Ostseekrimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!

Rezensionen zu diesem Buch von:

Infernale - Rhapsodie in Schwarz

Infernale - Rhapsodie in Schwarz - Sophie Jordan

Das packende Finale des spannenden Jugendbuch-Zweiteilers! Abermals liefert Firelight -Autorin Sophie Jordan eine fesselnde Geschichte, die sich kritisch mit Moral und Vorurteilen in der heutigen Gesellschaft auseinandersetzt. Natürlich kommen auch Romantik und Action nicht zu kurz - ein außergewöhnliches Lesevergnügen!

Ich hatte geglaubt, Mörderin genannt zu werden und alles zu verlieren - meine Zukunft, meinen Freund, meine Freunde - wäre das Schlimmste, was mir passieren konnte. Aber ich habe mich getäuscht. Herauszufinden, dass sie recht haben? Herauszufinden, dass ich genau das bin?
Das ist noch viel schlimmer.

Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft - und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin.
Eine Widerstandsgruppe und ihr Anführer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt Gefühle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fähig zu sein. Aber die Schuldgefühle lassen Davy einfach nicht los ...

Infernale - Rhapsodie in Schwarz ist der zweite und finale Band der Reihe.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Rache und Rosenblüte

Rache und Rosenblüte - Renée Ahdieh

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Morgen lieb ich dich für immer

Morgen lieb ich dich für immer - Jennifer L. Armentrout

Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg - ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt ...

Tiere für Fortgeschrittene

Tiere für Fortgeschrittene - Eva Menasse

Raupen, die sich ihr eigenes Grab schaufeln, Enten, die noch im Schlaf nach Fressfeinden Ausschau halten, Schafe, die ihre Wolle von selbst abwerfen. Jede von Eva Menasses Erzählungen geht von einer kuriosen Tiermeldung aus und widmet sich doch ganz der Gattung Mensch.
Ein alter Despot, der sich gegen jede Veränderung wehrt, kann nicht verhindern, dass die Demenz seiner Frau auch die eigene Vergangenheit löscht. Einer engagierten Mutter, die ein muslimisches Kind gegen Anfeindungen in Schutz nimmt, verschwimmen schließlich selbst die Grenzen zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch. Eine Frau realisiert, wie sehr das Schicksal ihres Vaters sie geprägt hat, in ihren Marotten und in ihren tiefsten Ängsten. Und eine Gruppe handverlesener Künstler und Wissenschaftler probt in südländischer Gluthitze eine groteske Revolution.
Jahrelang hat Eva Menasse Tiermeldungen gesammelt, die ihr, wie umgekehrte Fabeln, etwas über menschliche Verhaltensweisen zu verraten schienen. Wer daran Vergnügen hat, kann teilhaben am Gestaltungsprinzip ihrer Erzählungen, indem er Mustern und Motiven nachspürt. Alle anderen werden sich, wie bei Menasses bisherigen Büchern, von ihrem erzählerischen Talent mitreißen lassen, einer Mischung aus pointiertem Witz, Geheimnis und melancholischem Ernst.

Vergessene Kinder Special Edition

- Special Edition: Handsigniert von Luna Darko
- Zwei Stickerbögen mit Stickern von Luna und Taddl gemeinsam gestaltet

Pias Entschluss steht fest: In der Nacht vor ihrem 18. Geburtstag wird sie ihrem besten Freund Momo folgen und sich umbringen. Man kann ja doch nur die Farbe der Scheiße ändern, in der man sitzt. Doch dann lernt sie Tom kennen, der so ganz anders ist als alle anderen, die sich bloß an Oberflächlichkeiten festklammern; und sie fangen an zu reden - über das Leben, übers Sterben, über ihre verloren gegangenen Träume. Und zum ersten Mal überhaupt hat Pia das Gefühl, sich nicht verstellen zu müssen, einfach sie selbst sein zu können. Aber wer ist sie überhaupt? Hat sie sich nicht schon lange verloren hinter ihrer undurchdringlichen Fassade? Die Autorin Luna Darko möchte Klischeedenken und Rollenbilder aus dem Weg räumen und ihre Leser zu einem selbstbestimmten Lebensweg ermutigen. Für ihren ersten Roman hat Luna unter anderem handgeschriebene Ausschnitte aus Pias Tagebuch und Chat-Nachrichten sowie Smartphone-Notizen inszeniert. Außerdem stammen die Illustrationen und Sticker ebenfalls von der Autorin selbst; das Ergebnis ist ein Gesamtkunstwerk mit vielen Details, in denen auch immer ein bisschen von Luna selbst steckt.

Nordische Mythen und Sagen

Nordische Mythen und Sagen - Neil Gaiman

Warum bebt die Erde? Warum gibt es Ebbe und Flut? Was bedeuten Freyjas Tränen? Und wie kam die Poesie in unsere Welt?

Neil Gaiman nimmt uns mit auf eine Reise nach Asgard, erzählt die nordische Mythologie neu. Wir treffen den mächtigen Odin, reisen mit Thor und seinem Hammer durch die neun nordischen Welten, sind bezaubert von der Liebenswürdigkeit und entsetzt von der Grausamkeit der Götter, wir fürchten die Ragnarök, die letzten Tage. Doch sind es wirklich die letzten? Sinnlich, liebevoll und mit Witz erzählt Neil Gaiman aus einer lange vergangenen Zeit, aus einer weit entfernten Welt. Machen Sie sich die Sagen zu eigen, erzählen Sie sie weiter, an den endlosen, dunklen Winterabenden, in den lauen Sommernächten. Nach der Lektüre werden Sie selbst die Wolken mit anderen Augen betrachten.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Loslassen - Wie ich die Welt entdeckte und verzichten lernte

Loslassen - Wie ich die Welt entdeckte und verzichten lernte - Katharina Finke

Als Katharina Finke nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund ihren Mietvertrag kündigt, entschließt sie sich, alles loszulassen, was sie bindet. Sie verschenkt und verkauft beinahe ihren ganzen Besitz und macht das Reisen zu ihrem Alltag. Als moderne Nomadin arbeitet sie rund um den Globus, lebt aus dem Koffer und wohnt auf Ausklappsesseln und in Luxusappartements. Sie lernt, ihren Impulsen zu trauen und ihre Ängste zu erforschen; schätzt die Erfahrungen, die sie unterwegs sammelt, und das intensivere Lebensgefühl, das sie durch die Befreiung von materiellen Dingen verspürt. Sie erlebt, wie radikale Freiheit überglücklich und zutiefst einsam macht. Dies ist ein Buch darüber, was es heißt loszulassen. Und woran es sich lohnt festzuhalten.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Ein kalter Ort zum Sterben - Inspector rebus 21

Ein kalter Ort zum Sterben - Inspector rebus 21 - Ian Rankin

"Ich wurde Krimiautor, weil ich über Edinburgh schreiben wollte, über eine Stadt mit zwei Gesichtern. Touristen sehen die Burg, die Denkmäler, die Kultur, aber nicht, was unter der Oberfläche schlummert. Ich wollte über das echte Edinburgh schreiben und machte die Stadt zu meiner Hauptfigur." Ian Rankin

Bei einem romantischen Dinner im Caledonian Hotel erinnert sich Rebus an einen Mord, der fast vierzig Jahre zuvor dort stattgefunden hat: Eine junge lebenslustige Bankiersgattin wollte in dem Luxushotel einen Liebhaber empfangen - am nächsten Morgen wurde sie tot aufgefunden. Die Verdächtigen kamen aus den besten Kreisen, der Täter wurde nie gefasst. Ein Skandal, der Rebus nicht loslässt. Während er sich in den alten Akten vergräbt, gerät das kriminelle Machtgefüge in Edinburgh gefährlich ins Wanken: Darryl Christie, einer der Hauptakteure, wird überfallen und halb totgeschlagen; eine Ermittlung wegen Geldwäsche bringt ihn zusätzlich in Bedrängnis. Es sieht so aus, als würde Ex-Gangsterboss Big "Ger" Cafferty im Hintergrund die Fäden ziehen. Eine Entwicklung, die Rebus gar nicht recht sein kann. Zumal die erste Leiche im tödlichen Revierkampf von Schottlands Unterwelt nicht lange auf sich warten lässt ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

BookLess. Wörter durchfluten die Zeit

BookLess. Wörter durchfluten die Zeit - Marah Woolf

Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt." Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Schrift verschwunden ist und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Geschichten vergessen haben. Niemand erinnert sich mehr an sie - außer Lucy. Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf. Und dann schleicht sich Nathan in ihr Herz, und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht allein lässt ...

Alles oder nichts

Alles oder nichts - Simona Ahrnstedt

Nachdem die Journalistin Ambra Vinter mit einer Enthüllungsstory einen landesweiten Skandal heraufbeschworen hat, wird sie nach Kiruna zwangsversetzt. Kiruna ist die nördlichste Stadt Schwedens und der letzte Ort, an dem Ambra kurz vor Weihnachten sein möchte. Dort trifft sie auf den Sicherheitsexperten und Exsoldaten Tom Lexington, der bei einem Auslandseinsatz im Tschad Schreckliches erlitten hat und seitdem traumatisiert und zurückgezogen lebt. Schnell macht Tom ihr klar, dass er eine hochnäsige Karrierefrau aus der Großstadt hier überhaupt nicht gebrauchen kann. Und obwohl auch Ambra zunächst alles andere als begeistert von dem zerzausten, unfreundlichen Macho ist, entdeckt sie schon bald eine neue, unerwartete Seite an ihm, die es ihr unmöglich macht, sich fernzuhalten ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Tür

Die Tür - Richard Laymon

Tief und düster ragt es in die Nacht empor. Das sogenannte Horrorhaus. Schreckliche Morde sollen dort über die Jahrzehnte geschehen sein. Immer wieder ist die Rede von Bestien, die grausame Massaker in dem Haus angerichtet haben sollen. Doch wer soll solche Schauergeschichten schon ernst nehmen? Dem jungen Mark geht es vor allem darum, Alison zu beeindrucken. Das Mädchen verspricht ihm ein Date, eine Nacht im Horrorhaus. Im Keller des makabren Anwesens will Mark sich seinen Ängsten stellen - ohne zu wissen, dass ihn ein Inferno des Grauens erwartet ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Post Mortem - Tage des Zorns

Post Mortem - Tage des Zorns - Mark Roderick

Schau in den Abgrund und fleh um deinen Tod

Hochspannend und schockierend: Spiegel-Bestsellerautor Mark Roderick legt mit "Post Mortem - Tage des Zorns" den dritten Band mit Interpol-Agentin Emilia Ness und Profikiller Avram Kuyper vor.

Emilia Ness ermittelt noch in einem aktuellen Interpol-Fall, als sie ein grausiges Päckchen erhält - mit einem abgeschnittenen Ohr darin. Kurz darauf erreicht sie eine Videobotschaft: Ihre Tochter Becky wurde entführt. Und alles deutet darauf hin, dass das Ohr von ihr stammt.
Es gibt nur einen Menschen, der ihr jetzt helfen kann: Profikiller Avram Kuyper. Der hat im Moment jedoch ganz andere Sorgen, denn er verfolgt die Spur eines alten Rivalen. Viel zu spät wird ihm klar, dass er - genau wie Emilia - in eine hinterhältige Falle gelockt wurde. Ihr Gegner will nicht nur ihren Tod, er will sie leiden sehen. Denn sie haben beide seinen Zorn auf sich gezogen.

Hart und unglaublich spannend: Der neue Thriller von Mark Roderick lässt auch Ihre Nerven vibrieren.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der Killer kommt auf leisen Klompen

Der Killer kommt auf leisen Klompen - Bernd Stelter

Eine Leiche auf einem Hausboot und die zwielichtige Welt der Reichen und Schönen

Hollands größter Agatha-Christie-Fan, Inspecteur Piet van Houvenkamp, ist einem neuen Verbrechen auf der Spur: In seinem geliebten Middelburg wird in einem Hausboot eine Frau aufgefunden. Sie lächelt, sie ist wunderschön, sie ist nackt. Sie hat nur einen Fehler: Sie ist tot. Der Inspecteur ermittelt unter Hochdruck und gerät dabei in Kreise, von deren Existenz er bislang nichts ahnte. Und schon bald liegen seine Nerven blank - denn natürlich lassen es sich auch die Camper vom Campingplatz "De Grevelinge" mal wieder nicht nehmen, bei den Ermittlungen mitzumischen ...

Der 2. Fall für Piet van Houvenkamp nach "Der Tod hat eine Anhängerkupplung".

Plötzlich Gänsevater

Plötzlich Gänsevater - Michael Quetting

Für ein wichtiges Forschungsprojekt soll Michael Quetting, Laborleiter am Max-Planck-Institut, Graugänsen beibringen, ihm und seinem Ultraleichtflugzeug durch die Lüfte zu folgen. Doch zunächst heißt es: brüten. Als schließlich sieben Gänschen schlüpfen, bedeutet das für Quetting die komplette Entschleunigung seines Lebens; plötzlich entdeckt er, was es heißt, als Mensch wieder ein integrierter Teil der Natur zu sein. Mit liebevollen Charakterisierungen seiner Truppe lässt Quetting uns teilhaben an dem Abenteuer, wie sich die kleinen Gänse entwickeln; wie sie gemeinsam Land, Wasser und die Lüfte erobern - bis hin zum schweren Abschied am Ende des Projekts, als die Tiere in die Freiheit entlassen werden und Michael Quetting ein anderer ist ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kommentare

Seiten

uwe1956 kommentierte am 14. März 2017 um 05:46

Freue mich tierisch auf " Post Mortem - Tage des Zorns " von Mark Roderick.

Endlich geht es weiter!!!!!

Ebenfalls auf meine Liste kommen:  " AchtNacht ", " Ostseejagd ", " Die Tür " und " Ein kalter Ort zum sterben ".

Oje, meine Liste wird immer länger!!!!

 

 

 

 

hobble kommentierte am 14. März 2017 um 06:08

Der Fitzek und der Rankin

milapferd kommentierte am 14. März 2017 um 08:56

Morgen lieb ich dich für immer ist mal auf die Wuli gelandet.

Den Zafon habe ich schon hier liegen.

westeraccum kommentierte am 14. März 2017 um 09:26

Ian Rankin lese ich gern!

Lese-Echse Mona kommentierte am 14. März 2017 um 09:55

Der neue Zafon und Maggie Stiefvater müssen bei mir einziehen! Auf "morgen liebe ich dich für immer" hatte ich schon ein Auge geworfen und die nordischen Sagen klingen auch interessant.

danke, das sind mind. 4 neue Bücher auf meiner WuLi

juli_mary kommentierte am 14. März 2017 um 10:01

AchtNacht wandert auf die Wunhscliste :-)

FiktiveWelten kommentierte am 14. März 2017 um 10:53

Die Tür lese ich bereits. :o)

Fitzek und Zafón sind für mich ebenfalls must-reads. ♥

Badeamsel kommentierte am 14. März 2017 um 11:11

Simona Ahrnstedt landet auf meinem Wunschzettel. Sonst eher nichts...

evafl kommentierte am 14. März 2017 um 11:54

Der neue Fitzek würde mich absolut reizen. :) Außerdem das Buch von Bernd Stelter und der "Gänsevater". :) Aber eigentlich lese ich gerade einen Thriller. ;)  

Kotori99 kommentierte am 14. März 2017 um 12:18

Ich warte noch auf "Tainted Souls", das kommt am Donnerstag :)
Und vielleicht kaufe ich noch "Alles oder nichts" 

Yulanie kommentierte am 14. März 2017 um 16:04

Loslassen und AchtNacht schaffen es bei mir auf die Wunschliste.

biadia kommentierte am 14. März 2017 um 20:47

"Das Labyrinth der Lichter" wandert auf meine Wunschliste.

_Jassi kommentierte am 14. März 2017 um 22:45

Davon werde ich mir erstmal nur den Fitzek vormerke.

Von Post Mortem habe ich noch den ersten Teil auf meinem SuB :D

Brocéliande kommentierte am 14. März 2017 um 22:50

upps, das sind eine ganze Menge 'Neuer' ;) danke schön!

Interessant finde ich "Loslassen", das Buch von Neil Gaiman über die nordischen Mythen und Sagen und den neuen Ian Rankin!

Ich lese gerade Constanze Wilken "Das Erbe von Carreg Castle" und Marco Balzano - Das Leben wartet nicht

Tanjas Bücherpalast kommentierte am 14. März 2017 um 22:59

Für mich nichts dabei! :-) Ich lese diese Woche Frostkuss von Jennifer Estep, ein Reread.

fuepsel kommentierte am 15. März 2017 um 07:01

Infernale muss ich haben! Bookless steht als Trilogie schon lange in meinem "echten" Regal und sonst ist nichts dabei, was mich interessiert. Zur Zeit lese ich gerade "Die dreizehnte Fee"-Trilogie, die ich aber heute noch beenden werde :-)

franzi303 informierte am 15. März 2017 um 08:05

'Infernale 2' steht schon in meinem Bücherregal und 'Rache und Rosenblüte' wird heute gekauft :)

nachtOvOeule kommentierte am 15. März 2017 um 09:45

Da ist ja wieder einiges Interessantes dabei. Aber für mich heißt es die Woche erst einmal "Endlich der neue Laymon =)" Er ist schon unterwegs zu mir ;)

frlwunder kommentierte am 15. März 2017 um 11:03

loslassen und 8nacht klingen interessant

Ullala kommentierte am 15. März 2017 um 15:15

Der neue Fitzek und 

Post Mortem 

wandern auf meine Wunschliste.

 

callunaful kommentierte am 15. März 2017 um 18:06

Auf das Buch von Luna Darko bin ich schon gespannt. ^^

Hermione kommentierte am 15. März 2017 um 19:04

Da ist viel Interessantes dabei, Ruiz Zafon, Rache und Rosenblüte...

Moma kommentierte am 19. März 2017 um 14:03

Da sind ein paar "nette" Vorschläge für mich dabei.

Auf jeden Fall Fitzek, aber auch Eva Almstädt und Mark Roderick.

Ach... mein SuB wächst und wächst... ich komme garnicht nach ;-)

gaby2707 kommentierte am 19. März 2017 um 16:01

Wo ich in den letzten Wochen immer mal wieder den Kopf geschüttelt habe = nix für mich dabei, hier ist einiges, was auf meine Wunschliste wandert:

Das Labyrinth der Lichter     Ostseejagd     Loslassen

 

Leseliebelei kommentierte am 20. März 2017 um 21:34

Hui, da schaut man mal eine Woche nicht rein und schon türmen sich die guten Bücher. Es gibt auf jeden Fall mehrere, die mich interessieren:

AchtNacht, Loslassen und Nordische Mythen und Sagen

Die werde ich mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen!

hobble kommentierte am 23. März 2017 um 06:10

Jede Menge für mich -in erster Linie der neue Fitzek und der neue Rankin

LadySamira091062 kommentierte am 27. März 2017 um 12:45

Wo das Dunkel schläft

Infernale - Rhapsodie in Schwarz und BookLess. Wörter durchfluten die Zeit wandern au fmeine Wunschliste

Ivory kommentierte am 29. März 2017 um 09:55

So viele tolle neue Bücher und so wenig Zeit. NachtAcht von Fitzek und G.R.R.Martins Tyrion Lennisters Lebensweisheiten wandern auf jeden Fall auf meine WuLi. Lese seit Winters Lesung auf der Leipziger Buchmesse "Das Geheimnis der Madame Yin". Sehr spannend und bin auch bald durch um mit Martin anzufangen:)

Arietta kommentierte am 29. März 2017 um 18:48

Das Labyrinth der Lichter

wäre das Buch das mir von der Liste zusagt

Seiten