Leserunde

Leserunde zu "Wer Furcht sät" (Tony Parson)

Wer Furcht sät - Tony Parsons

Wer Furcht sät
von Tony Parsons

Bewerbungsphase: 21.11. - 05.12.

Beginn der Leserunde: 12.12. (Ende: 01.01.)

Mit freundlicher Unterstützung des Lübbe Verlags können wir 20 Freiexemplare von "Wer Furcht sät" (Tony Parson) im Rahmen dieser Leserunde zur Verfügung stellen.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

In London macht eine Bürgerwehr, der Club der Henker, Jagd auf böse Menschen - auf Pädophile, Mörder, Hassprediger - und erhängt sie. Mit diesen Fällen von Lynchjustiz beginnen für Detective Max Wolfe seine bisher schwierigsten Ermittlungen. Denn wie fängt man Mörder, die von der Öffentlichkeit als Helden gefeiert werden? Seine Spurensuche führt ihn tief unter die Stadt, in den Untergrund Londons mit seinen vielen stillgelegten Tunneln und Geisterstationen. Doch ehe Max den Club der Henker stellen kann, muss er am eigenen Leib erfahren, wie schmal der Grat zwischen Gut und Böse, Schuld und Unschuld ist ...

ÜBER DEN AUTOR:

Tony Parsons wurde am 6. November 1953 in Romford, Essex (UK), als einziges Kind einer Arbeiterfamilie geboren. Nach seinem Schulabschluss begann er seine Freizeit für seine literarische Begabung zu nutzen und veröffentlichte eine Untergrundzeitung, die er „Skandalblatt“ nannte.
Seine Karriere begann er als Musikkritiker. Heute ist er einer der erfolgreichsten Kolumnisten und Fernsehjournalisten Großbritanniens. Er schrieb u.a. für das Musikmagazin NME, den Daily Telegraph und 18 Jahre lang für den Daily Mirror.
Zudem gehört er zu den ganz großen Stars der englischen Literaturszene, denn alle seine Werke schafften es auf die nationalen und internationalen Bestsellerlisten.
1974 schrieb er seinen ersten Roman The Kids der im Jahr 1976 bei New English Library Ltd. erschien. Der gewünschte Erfolg trat nicht mit der ersten Buchveröffentlichung ein und so bewarb sich Tony Parsons 1976 bei NME, um in der Folge drei Jahre über neue Musikerscheinungen und Bands zu schreiben (darunter The Clash, Sex Pistols, Blondie, David Bowie, u.v.m.). In den 1980er Jahren schlug sich Parsons als freiberuflicher Autor durch, bis er 1990 Bare (Penguin Books Ltd), eine Autobiographie über den Sänger Goerge Michael veröffentlichte. In den 90er Jahren begann er für einige britische TV-Formate zu arbeiten und startete bei The Daily Telegraph als Kolumnist.
Er lebt mit seiner Frau, ihrer gemeinsamen Tochter und ihrem Hund in London. Sein erster Kriminalroman Dein finsteres Herz mit Detective Constable Max Wolfe wurde von der Presse frenetisch gefeiert.
 

01.01.2017

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LinaLiestHalt kommentierte am 21. November 2016 um 10:03

Oh Mann, das klingt so spannend! Da versuch ich gleich mal mein Glück...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 21. November 2016 um 10:22

Das klingt nach einer spannenden Lektüre. Ich habe das leztete Buch von Parson gelesen und es war einfach nur atemberaubend. Gerne wäre ich hier dabi.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pitschpatschpinguin kommentierte am 21. November 2016 um 10:33

Lynchjustiz - genau mein Genre ♥

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 21. November 2016 um 11:09

Hatte schon auf einer anderen Seite eine Leseprobe gelesen, die mir sehr gut gefallen hat. Natürlich ist es ein diskussionswürdiges Thema mit Selbstjustiz usw. Gerne möchte ich das Buch in der Leserunde lesen und diskutieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Avalee kommentierte am 21. November 2016 um 11:24

Klingt sehr spannend! Also auf in den Lostopf :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Themistokeles kommentierte am 21. November 2016 um 11:34

Allein aufgrund der Tatsache, dass es sich hier nicht um einfache Morde, sondern um Lynchjustiz handelt, muss ich sagen, finde ich dieses Buch besonders interessant. Solch ein Thema hat man selten mal dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tanja Lotti kommentierte am 21. November 2016 um 11:38

Ich habe von diesem Buch die Tage schon eine Leseprobe gelesen und die war super spannend. Ich mag solche Thriller und würde mich sehr freuen, dieses Buch lesen und rezensieren zu können und mich mit anderen auszutauschen. Deshalb hüpfe ich mal eilig in den Lostopf. Viel Glück allen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nadines_Bücher kommentierte am 21. November 2016 um 12:00

Setting London, eine Art Bürgerwehr, die in Selbsjustiz Verbrechen bekämpft - und damit selbst begeht. Die Polizei wird buchstäblich in die Unterwelt geführt. Hört sich vielversprechend an! Und ab geht's in den Lostopf! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odine kommentierte am 21. November 2016 um 12:15

Das klingt total super und spannend, hoffentlich klappt es.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hortensia13 kommentierte am 21. November 2016 um 12:59

Thema Selbstjustiz. Interessantes Thema zum Lesen und darüber Nachzudenken.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alice im Wunderland kommentierte am 21. November 2016 um 13:42

Genau nach meinem Geschmack - da würde ich gern mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bücherwurm68 kommentierte am 21. November 2016 um 14:01

Tony Parson, genau mein Ding , und dann noch das Thema Lynchjustiz, spannend und interessant zugleich, Da würde ich so gerne bei der  Leserunde teilnehmen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Federfee kommentierte am 21. November 2016 um 14:08

Krimis oder Thriller mit ernsthaftem Hintergrund mag ich. Daher bewerbe ich mich um ein Leserunden-Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pueppi76 kommentierte am 21. November 2016 um 14:09

Der klappentext klingt toll, ich würde gerne bei dieser Leserunde mitmachen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ullala kommentierte am 21. November 2016 um 14:26

Das hört sich sehr spannend an und macht mich neugierig. : ))

Ab geht es in den Lostopf in der Hoffnung, dass mich die Glücksfee hier auch nochmal findet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 21. November 2016 um 14:45

Das klingt nach einer spannenden Lektüre, ich bewerbe mich für ein Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SaintGermain kommentierte am 21. November 2016 um 15:23

Habe schon viel von diesem Buch gehört und würde es darum gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 21. November 2016 um 15:39

Tony Parsons als Krimiautor? Da möchte ich dabei sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Taria kommentierte am 21. November 2016 um 15:53

Das klingt super spannend. Da bin ich doch dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pefchen kommentierte am 21. November 2016 um 16:38

Das klingt wirklich sehr spannend und da ich Krimis und Thriller einfach über alles liebe, versuch ich doch einfach einmal mein Glück und springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anooo kommentierte am 21. November 2016 um 16:46

Die Thematik des Buches hört sich super spannend an. Gerne mache ich bei der Leserunde mit.

Thema: Wer hat gewonnen?
Streiflicht kommentierte am 21. November 2016 um 17:02

Ich habe das Buch schon gelesen und würde mich daher gerne an der Leserunde beteiligen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nachtidachti kommentierte am 21. November 2016 um 17:26

Ich liebe England und Thriller, das Buch ist eine Mischung aus beiden. Daher bewerb' ich mich hier doch gleich mal für die Leserunde. :)

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Goldeule kommentierte am 21. November 2016 um 17:44

Für einen guten Krimi/Thriler bin ich immer zu haben und jetzt wo ich in ein paar Wochen nach London fahre, passt dieses Buch wie die Faust aufs Auge ;-) Ich würde gerne in den Lostopf =)

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 21. November 2016 um 18:26

Oh, das klingt aber richtig gruselig.

Ich bin des Öfteren und immer wieder gerne in London, daher würde ich mich gerne für die Leserunde bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Margit Bußmann kommentierte am 21. November 2016 um 18:35

Das liest sich sehr spannend. Ich würde gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
heike_e kommentierte am 21. November 2016 um 19:05

Das ist ein sehr spannendes Thema, hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marpije kommentierte am 21. November 2016 um 19:23

Das Klappentext hört sich sehr interessant und spannend, gerne werde ich bei diese Leserunde mitmachen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MeritSelket kommentierte am 21. November 2016 um 19:37

ein kompliziertes, aber spannendes thema. ich wäre gern dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MelC kommentierte am 21. November 2016 um 20:27

Ich liebe Bücher, die die feste Moralvorstellungen hinterfragen und dies auch beim Leser auslösen. Ich bin sehr gespannt auf das Buch und eine bestimmt sehr kontroverse Leserunde und wäre gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katzi87 kommentierte am 22. November 2016 um 08:26

Das Buch klingt so spannend. Ich versuche auf alle Fälle mein Glück. Ich finde das Thema ob man Selbstjustiz ausüben darf oder nicht sehr spannend und schwierig zu beantworten. Ich bin einfach gespannt wie der Autor mit dem Thema umgeht und welche Argumente er dafür und dagegen hat. Ich hätte so gern ein Leseexemplar um mich mit anderen austauschen zu können wie sie das Theme Selbstjustiz finden.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nora Lee kommentierte am 22. November 2016 um 09:41

Würde sehr gern mitlesen. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milapferd kommentierte am 22. November 2016 um 09:57

Oh ja, hier möchte ich sehr gerne mitlesen. Es hört sich schön spannend an und das Thema interessiert mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
engi kommentierte am 22. November 2016 um 10:40

Als großer Tony Parsons Fan bin ich hier natürlich sehr gerne dabei, habe die beiden Vorgängerbände verschlungen!

Die Leseprobe ist absolut fesselnd. Die Frage zum Thema Selbstjustiz, die ich mir selbst stelle, ist schwer zu beantworten. Natürlich kann man als Nichtbetroffener klar sagen: "Ich bin dagegen!". Man ist in diesem Falle ja auch nicht mit seinen Gefühlen, Emotionen und seinem Schmerz involviert.
Wie aber würde man reagieren, wenn einem selbst oder einem Menschen, den man liebt, ein Leid zugefügt wurde? Würde man z. B. im Gerichtssaal auftauchen und den Mörder erschießen? Würde man den Verursacher von Leid selbst leiden lassen? Ich kann keine klare Aussage treffen. Ich hoffe, nie in eine solche Lage gebracht zu werden, dass ich eine Entscheidung fällen muss ...
Ich bin sehr, sehr gespannt, wie Tony Parsons dieses heikle Thema zusammen mit Max Wolfe verarbeitet und bewerbe mich hiermit um ein Exemplar. Ich freue mich auf eine spannende und lebhafte Leserunde und drücke uns allen die Daumen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
FunnyLesen kommentierte am 22. November 2016 um 10:53

Von Tony Parsons habe ich noch gar nichts gelesen, hört sich aber sehr vielversprechend an. Daher berwerbe ich mich mal für diese Leserunde...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nane_M kommentierte am 22. November 2016 um 11:11

Wow! Das klingt nach einem skandalösen und schockierenden Plot. Da versuche ich mein Glück. Bei der Leserunde wäre ich sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Zombody kommentierte am 22. November 2016 um 11:26

Oh mein Gott, das klingt so schön düster und mörderisch gut ;) Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich an der Leserunde teilnehmen könnte & mein Vater hätte nach mir auch noch was von dem Buch :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rebecca1120 kommentierte am 22. November 2016 um 11:41

Das hörtr sich ja nach spannendem Lesevergnügen an. Darum würde ich gerne bei der Leserunde mitmachen und versuche hiermit mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MichaEssen kommentierte am 22. November 2016 um 13:01

Oh, das hört sich gut an.

Bewerbung hiermit abgegeben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dorothea kommentierte am 22. November 2016 um 13:21

da hüpf ich gerne in den Lostopf, das Thema ist ja zur Zeit leider sehr aktuell

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kaito kommentierte am 22. November 2016 um 13:50

Ich würde sehr gerne mitlesen. Bei einer Verlosung an anderer Stelle zu diesem Buch hatte ich leider kein Glück, aber die Story klingt einfach zu spannend. >_<

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
I-Love-Cheese kommentierte am 22. November 2016 um 13:56

Der Klappentext macht Lust auf mehr. D wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 22. November 2016 um 15:33

Hier würde ich gerne mitlesen.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nasa kommentierte am 22. November 2016 um 16:02

Das Buch hört sich richtig spannend an, da muss ich einfach mein Glück probieren. Ich liebe diese Art von Thriller. Auch die Leseprobe die ich schon auf einer andere Seite gelesen habe hat mich voll in den Bann gezogen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bücherdiebin. kommentierte am 22. November 2016 um 16:13

hört dich sehr spannend an, deshalb würde ich gerne mitlesen! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bücherdiebin. kommentierte am 22. November 2016 um 16:15

hört dich sehr spannend an, deshalb würde ich gerne mitlesen! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sun27 kommentierte am 22. November 2016 um 17:34

Das klingt nach einem spannenden Buch. Hiermit bewerbe ich mich um eine Teilnahme an der Leserunde. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leseliebelei kommentierte am 22. November 2016 um 17:34

Ohja, das klingt seit langer Zeit mal wieder nach einem Buch, das mich richtig fesseln könnte! Ich würde sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SonnenSarah kommentierte am 22. November 2016 um 19:12

Ein sich sehr spannend anhörendes Exemplar! Würde mich darüber freuen. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sigrid kommentierte am 22. November 2016 um 20:10

Die Bücher von Tony Parsons sind immer super spannend. Hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 22. November 2016 um 20:28

Noch mehr Spannung! Hüpfe in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cebra kommentierte am 22. November 2016 um 21:34

Das klingt sehr, sehr spannend. Grusel in London, genau meins. Ich möchte mich daher sehr gern für diese Leserunde bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mistellor kommentierte am 23. November 2016 um 03:57

Sehr gerne möchte ich mich um ein Freiexemplar bewerben.

Von Tony Parson habe ich schon einige Bücher gelesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 23. November 2016 um 05:51

Ja, kommt ins Wunschregal

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ichlesgern kommentierte am 23. November 2016 um 07:01

Oh, das klingt sehr spannend und interessant! Da würde ich sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mc1965 kommentierte am 23. November 2016 um 07:41

Das hört sich gleichzeitig spannend und gruselig an....ich hüpfe mal rein und vielleicht diesmal Glück :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 23. November 2016 um 08:00

Das hört bzw. liest sich recht gut und spannend. Da will ich mehr wissen und bewerbe mich

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nicola Kunze kommentierte am 23. November 2016 um 08:15

Hört sich super spannend an, da wäre ich gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Monika Schabert kommentierte am 23. November 2016 um 08:42

Auch dieses Buch klingt sehr spannend und ich würde es definitiv gerne lesen. Es hört sich für mich auch ein bisschen Genre übergreifend an. Ich würde mich freuen wenn ich in den Genuss eines Leseexemplars käme.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Brigitte Seeger kommentierte am 23. November 2016 um 08:53

Das  hört sich ja total spannend an ;o)) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 23. November 2016 um 09:21

Klasse. Ein richtig spannendes Buch. Und thematisch auch nicht so einfach. Lynchjustiz gut oder nicht gut... ein sehr heißes Eisen. Hier wäre ich liebend gern dabei.  Deshalb ab in den Lostopf 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
engel-07 kommentierte am 23. November 2016 um 09:51

Ich bin ein absoluter Thriller-Fan und dieses Buch verspricht Spannung pur. Es würde mich super freuen, wenn ich an der LR teilnehmen dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 23. November 2016 um 11:32

Das klingt nach einem spannenden Krimi, so etwas liebe ich und würde gern mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hannitah kommentierte am 23. November 2016 um 11:36

Das klingt spannend, da wäre ich gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
heinoko kommentierte am 23. November 2016 um 12:26

Unbedingt möchte ich dieses Buch lesen, denn die moralische Umkehr (die Guten jagen die Bösen und werden dadurch zu den Bösen) finde ich überaus faszinierend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 23. November 2016 um 12:35

Bin sehr gespannt auf das Buch und würde sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Harakiri kommentierte am 23. November 2016 um 14:40

Ich habe die anderen beiden Bücher vom "einsamen Wolfe" auch gelesen und fand sie total gut. Der dritte Teil darf dann in meiner Sammlung natürlich nicht fehlen. Der Inhalt klingt natürlich auch wieder sehr verheißungsvoll. Lynchjustiz. Ha, was uns da wohl erwartet? Spannung auf jeden FAll

Im Dezember habe ich eh wenig zu lesen, da käme die LR gerade passend.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yokioooo kommentierte am 23. November 2016 um 14:53

''...wie schmal der Grat zwischen Gut und Böse, Schuld und Unschuld ist ...''
Was bedeutet das? :O.
Was hat den Max Wolfe getan????

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
klapiduda kommentierte am 23. November 2016 um 15:27

Das klingt wirklich spannend, hier wäre ich gerne dabei :-) Also *hüpf* ich probier mal mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 23. November 2016 um 16:19

Ich habe noch keines der Bücher von Tony Parson gelesen und möchte Detective Max Wolfe gerne kennenlernen. Das Thema Lynchjustiz ist interessant und die Geschichte klingt spannend. Daher hüpfe ich mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 23. November 2016 um 16:51

Klingt nach einem spannenden Buch ab, da hüpf ich auch in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leon Schröder kommentierte am 23. November 2016 um 16:52

Das sind er wie Helden.  So was bräuchte man heute in wirklich kein mal. Da wäre alles viel anders und manches auch viel besser

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Christina88888 kommentierte am 23. November 2016 um 16:54

Das Coverbild ist sehr mystisch an und springt auch ins Auge.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anibody kommentierte am 23. November 2016 um 18:16

wow, das hört sich ja mal spannend an, würde gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Otaku_eli kommentierte am 23. November 2016 um 19:42

Klingt richtig interessant. Bin gerne dabei. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Daniela Wennemer kommentierte am 23. November 2016 um 21:23

Das hört sich total spannend an... ich versuch mein Glück mal :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lari kommentierte am 23. November 2016 um 21:46

Hört sich super spannend an! Ich hüpfe gerne in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Benne kommentierte am 23. November 2016 um 21:58

Wow! Der Roman klingt spannend, ein typischer Krimi. Ich habe noch nichts von Tony Parsons gelesen, vielleicht kriege ich ja die Möglichkeit und kann mich von seinem Talent überzeugen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katzi1968 kommentierte am 23. November 2016 um 23:10

Das hört sich richtig gut an, hier wäre ich gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Murlie 96 kommentierte am 24. November 2016 um 03:01

Das hört sich sehr spannend an - ich wäre da sehr gerne als Leser mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ErikaonTour kommentierte am 24. November 2016 um 07:02

Uuuhbdas klingt sehr spannend und vor allem scheint es am Puls der Zeit zu sein, d a hüpf ich doch gleich in den Lostopf! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
querleserin_102 kommentierte am 24. November 2016 um 08:35

Schon auf anderen Portalen habe ich einen Versuch gewagt, doch leider blieb der Erfolg bis jetzt aus. Nun nutze ich hier nochmal meine Letzte Chance und hoffe, dass meine Glücksfee nicht schon wieder Urlaub macht.

Tony Parson ist wirklich kein unbekannter Name. Zumindest nich für mich. Ich habe die beiden Vorgänger Bücher "Dein finsteres Herz" und "Mit Zorn sie zu strafen" nur so verschlungen. Natürlich muss jetzt mit "Wer Furcht sät" auch das dritte im Bunde unbedingt in mein Bücherregal wandern.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchfeemelanie kommentierte am 24. November 2016 um 08:36

Das klingt nach einem interessanten Buch mit brisantem Thema. Ein Buch, dass die Gemüter erregt und jeden Leser anspricht. Ich mag mich gerne bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 24. November 2016 um 08:51

Das klingt sehr spannend, da wäre ich sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesefreak_102 kommentierte am 24. November 2016 um 08:55

Yiiiipiiiieee, endlich! Schon anderweitig habe ich mein Glück zu diesem Buch versucht, doch meine Glücksfee hatte irgendwie Urlaub, oder sonst was. Leider hat es nie geklappt, doch ich würde so wahnsinnig gerne an einer Leserunde zu diesem tollen Buch teilnehmen. Hoffentlich ist meine Glücksfee wieder an ihrem Platz und verschafft mir somit einen Platz hier in dieser :)
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lenny kommentierte am 24. November 2016 um 09:44

Ich bin Fan von Tony Parson und habe die Vorgänger mit Begeisterung gelesen, deshalb versuche ich hier mal mein Glück!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
heinoko kommentierte am 24. November 2016 um 10:50

Ein perfektes Cover, wie ich finde. Es signalisiert Spannung, sowohl durch die Farbe als auch durch die Darstellung eines engen dunklen Ganges, durch den niemand ganz ohne Furcht im Dunkeln gehen möchte. Und was verbirgt sich hinter der Tür am Ende des Ganges?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nette kommentierte am 24. November 2016 um 11:56

Das klingt spannend, würde ich gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sunflower kommentierte am 24. November 2016 um 12:34

Dein finsteres Herz fand ich schon so klasse. Max Wolfes zweiter Fall steht schon in den Startlöchern und dieser Fall klingt auch wieder super spannend.
Lynchmorde sind ein spannendes Thema.

Ich versuch mein Glück und springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buechermaus_102 kommentierte am 24. November 2016 um 13:39

Endlich gibt es auch den dritten Band zu gewinnen. So lange habe ich darauf gewartet und bin fast durchgedreht vor ungeduld, ja Gedult ist nicht gerade meine stärke… Doch nun ist es endlich so weit und ich habe mit großer Freude diese Leserunde hier entdeckt. Ganz großes Kino!
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BimbimBox kommentierte am 24. November 2016 um 14:59

Hört sich schonmal sehr spannend an und ich freue mich auf ein Leseexemplar und viele tolle Stunden damit! :)

LG BimbimBox

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Krimine kommentierte am 24. November 2016 um 15:43

Lynchjustiz ist ein sehr interessantes Thema. Viele Menschen sind froh, wenn sich ihre Mitbürger um Verbrecher kümmern. Sie jagen, stellen und richten. Es vermittelt ein trügerisches Gefühl von Sicherheit und gerechter Bestrafung. Dass dem nicht so ist, wird nicht wahrgenommen. Dadurch ist es besonders schwer, in einem solchen Fall zu ermitteln. Denn Zeugen wird es nicht viele geben. Im Gegenteil. Sie werden den Detective hassen und ihm Steine in den Weg legen.

Ich bin ich schon sehr gespannt auf den neune Fall von Detective Max Wolfe und darauf, wie Tony Parsons ihn agieren lässt.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 24. November 2016 um 16:08

Habe schon von diesen Autor sein Debütroman gelesen und war sehr begeistert davon !

Also versuche ich mal mein Glück und springe in den Lostopf !

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Denise0603 kommentierte am 24. November 2016 um 17:31

Klingt spannend , hier würde ich gerne mit lesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stin kommentierte am 24. November 2016 um 18:47

Oh das klingt so verdammt spannend. Da wäre ich wirklich interessiert dran. Ich hüpfe mal mit in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gwendolyn22 kommentierte am 24. November 2016 um 20:07

Ich habe noch nie etwas von Tony Parsons gelesen und möchte das auf diesem Wege dringend nachholen!

Es klingt nach einem Buch ganz nach meinem Geschmack, spannend, düster und böse. - Und die Biographie des Autors hört sich für mich als England- und Musikfan auch richtig toll an!

:-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
esposa1969 kommentierte am 24. November 2016 um 22:20

Das klingt wunderbar spannend, Hatte kürzlich Detective Max Wolfes erster Fall "Dein finsteres Herz" gelesen und rezensierrt, wäre gerne beim 3. Fall dabei,

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schokocookieh kommentierte am 24. November 2016 um 23:54

Omg. Dieses Buch hört sich so Interessant an. Ich würde mich freuen wenn ich die möglichkeit dazu bekommen würde dieses Buch zu lesen. :)

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Nelebooks kommentierte am 25. November 2016 um 00:38

Das Cover ist etwas geheimnisvoll durch den Gang und verspricht dadurch auch schon Spannung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jacky06061998 kommentierte am 25. November 2016 um 06:00

Ich bin daran Interessiert, weil ich dieses Genre neu für mich entdeckt habe und dementsprechend noch wenig Bücher/Autoren, die dieses Genre beinhalten gelesen habe

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GräfinAlucard kommentierte am 25. November 2016 um 09:24

Ich kenne noch kein Buch von Tony Parson und würde mich freuen, wenn ich bei dieser Leserunde dabei sein könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ceciliasophie kommentierte am 25. November 2016 um 10:27

Oh, jetzt wo es so früh dunkel ist, ist doch ein solches Buch genau das Richtige. Also ab in den Lostopf mit mir :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biggi kommentierte am 25. November 2016 um 12:43

Bisher waren die Krimis von Tony Parson sehr spannend. Ich versuche mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Wolly kommentierte am 25. November 2016 um 16:04

Das klingt ganz nach meinem Geschmack. Da wäre ich gern dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Renate Busch kommentierte am 25. November 2016 um 17:04

Lesen heißt Leben und ich verschlinge Bücher und dieses scheint besonders interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Möp kommentierte am 25. November 2016 um 23:57

Da legt Tony Parson seinen Finger aber tieeeef in die Wunde. Selbstjustiz ist auch heute noch ein großes Problem und wird von vielen als legitim angesehen. Dass es schwer ist, als staatliche Gewalt gegen die gefeierten "Helden" vorzugehen, kann ich mir nur zu gut vorstellen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
...Marleen... kommentierte am 26. November 2016 um 13:40

Das klingt super spannend, hoffentlich staube ich ein Freiexemplar ab

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 26. November 2016 um 18:46

Hört sich spannend an. Ich würde sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
twentytwo kommentierte am 26. November 2016 um 18:53

Das klingt absolut spannend und als Krimifan englischen Ursprungs muss ich mich einfach um ein Leseexemplar bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sandra Schröder kommentierte am 26. November 2016 um 20:02

Viele würden jetzt bestimmt sagen das, dass richtig gut sein soll das solche Leute so was machen. Aber ich glaube das ist in vielerlei Hinsicht gar nicht so gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lana Schröder kommentierte am 26. November 2016 um 20:25

WOW der Autor ist ja noch beeindruckender als das Buch an sich. Er hat ja mit den besten Stars überhaupt zusammen gearbeitet. Der absolute Wahnsinn

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cocolinchen kommentierte am 27. November 2016 um 10:06

Das klingt nach Spannung und Gänsehaut! Bei der Leserunde wäre ich gern dabei!

 

GLG vom Cocolinchen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Daniidiamond kommentierte am 27. November 2016 um 12:36

Wäre gern bei dieser Leserunde dabei :)

Das Buch klingt wirklich interessant und spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sanni77 kommentierte am 27. November 2016 um 13:44

Wow das klingt spannend. Da würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tülay kommentierte am 27. November 2016 um 15:10

Ich mag generell Bücher die in London spielen und dieses hier hört sich auch noch interessant und spannend an. Ich wäre gerne dabei 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Babycake kommentierte am 27. November 2016 um 17:40

Hui das klingt ja mal gut. Ich würde gerne mitmachen und hüpfe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PineHill kommentierte am 27. November 2016 um 21:53

Klingt sehr spannend - wäre gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Snoopyhamm kommentierte am 27. November 2016 um 23:31

Vlt genau das richtige Buch um aus meine Leseflaute raus zukommen in der ich gerade stecke, weiss gar nicht was gerade los ist...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mimimaus kommentierte am 28. November 2016 um 11:45

Alle bereits von Tony Parson Bücher sind bislang wahre Knüller gewesen. Für den dritten Band der Reihe würde ich gerne in der Runde mitlesen, und mich bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sassenach123 kommentierte am 28. November 2016 um 12:29

Das Cover sieht schon so toll aus. Und der Inhalt scheint ja ebenfalls sehr vielversprechend zu sein. Von daher würde ich mich freuen an der Leserunde teilnehmen zu können. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Victoriaskrams kommentierte am 28. November 2016 um 13:25

Klingt äußerst spannend! Dieser Spagat zwischen Gut und Böse und Selbstjustiz lässt einen grandiosen Thriller erwarten

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sibylle P. kommentierte am 28. November 2016 um 22:05

Da würde ich gern mit lesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Landbiene kommentierte am 28. November 2016 um 22:59

Das klingt echt spannend und so passend zu dieser dunklen Jahreszeit, daher springe ich gern mit Anlauf in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
2engelchen1 kommentierte am 29. November 2016 um 08:31

Das ist ein interessantes Thema. Bin gespannt wie es sich entwickelt. Vielleicht habe ich ja Glück!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
2engelchen1 kommentierte am 29. November 2016 um 08:31

Das ist ein interessantes Thema. Bin gespannt wie es sich entwickelt. Vielleicht habe ich ja Glück!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mohawk kommentierte am 29. November 2016 um 09:41

Ich mag Max und seine kleine Tochter Scout. Und die Krimis sind einfach megaspanned. Sehr gerne wäre ich in dieser Leserunde eifrig mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Butterfly12 kommentierte am 29. November 2016 um 14:25

Interessantes Thema, her damit, bitte.:)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sally131 kommentierte am 29. November 2016 um 16:23

na das ist ja mal interessante thworie

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SuuperMichi kommentierte am 29. November 2016 um 19:23

Ich habe schon viel über das Buch gelesen und habe bereits die Leseprobe gelesen. Ich finde das Buch bisher sehr Interessant und Spannend! Ich würde gerne wissen wie es weiter geht und denke das Parson einen wieder einmal in eine gefährliche Welt entführt die einen nicht mehr los lässt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
blubber kommentierte am 30. November 2016 um 09:35

Einen neuen Fall für Max Wolfe kann ich mir doch gar nicht entgehen lassen. Das Thema Selbstjustiz hört sich auch gut an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leseratte_102 kommentierte am 30. November 2016 um 10:01

Schon die ersten Beiden Teile waren pure Unterhaltung auf höchstem Nieveau. Sie sind zu keiner Zeit langweilig oder langatmig geworden, so auch bei diesem Buch, zumindest hoffe ich das. Die Leseprobe jedenfalls verspricht schon mal Unterhaltung auf höchstem Nieveau!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Havers kommentierte am 30. November 2016 um 11:56

Die ersten beiden Bände der Reihe mit Max Wolfe habe ich gelesen und wat total begeistert. Deshalb würde ich natürlich auch sehr gerne an der Leserunde teilnehmen. Auf alle Fälle verspricht schon die Leseprobe wieder einmal eine spannende Lektüre. Ist halt auch ein Autor mit interessanter Vita, der einiges zu erzählen hat :-)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Havers kommentierte am 30. November 2016 um 12:03

Für einen Thriller ist das Cover sehr zurückhalten. der lange Gang wirkt zwar latent bedrohlich, aber weckt keine Ängste (zumindest bei mir nicht). Und auch die Farbgebung ist durch das Fehlen von Signalfarben sehr zurückhalten. Alles in allem eher nichtssagend. Leider, denn das wird dem Inhalt mit Sicherheit nicht gerecht!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
micluvsds kommentierte am 30. November 2016 um 13:22

Das ist ein Thema, dass vielleicht viel zu aktuell werden kann. Mich würde es sehr interessieren, wie es im Buch beschrieben wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 30. November 2016 um 18:37

London ist meine Lieblingsstadt! Das Buch muss ich unbedingt lesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Krümel0303 kommentierte am 30. November 2016 um 20:25

Hallo,

ich als Neuling würde mich sehr freuen, wenn ich bei diesem spannenden Buch mitdabei wäre :))

Leselektüre über die Feiertage, das wäre fein.

LG

Andrea

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Darkberry kommentierte am 01. Dezember 2016 um 09:37

Das Buch hört sich sehr gut an, ich würde gern mein Glück versuchen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 01. Dezember 2016 um 14:32

Klingt sehr spannend. Ich würde sehr gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nati kommentierte am 01. Dezember 2016 um 22:38

Das klingt sehr spannend. Da würde ich sehr gerne gewinnen. Die richtige Weihnachts-+Urlaubsbeschätigung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 02. Dezember 2016 um 01:50

Ich liebe gute Krimis und diese Geschichte hört sich danach an. Also hoffe ich, bei dieser Leserunde dabei zu sein. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxMauzixx kommentierte am 02. Dezember 2016 um 10:20

Da wäre ich gerne dabei! :) Das klingt ganz nach meinem Büchergeschmack :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
moni13 kommentierte am 02. Dezember 2016 um 10:21

hört sich sehr spannend an, da wäre ich gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nelebooks kommentierte am 02. Dezember 2016 um 13:23

Hiermit bewerbe ich mich um ein Exemplar, da es wirklich sehr interessant klingt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lisa-Marie Neundorf kommentierte am 02. Dezember 2016 um 15:56

Schon alleine das Cover ist sehr ansprechend. Thema klasse und mit dem Namen des Protagonisten kann ich mir direkt eine gewisse Art von Person vorstellen. Erster Eindruck: top!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Super_MOM kommentierte am 02. Dezember 2016 um 20:41

Ob das so gut für die Menschheit ist weiß ich nicht. Die sind ja nicht besser wie dann die Leute die sie hin richten im entefekt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Trendy kommentierte am 02. Dezember 2016 um 20:52

WOW ich dachte eigentlich das kann mich überhaupt nicht überzeugen. Beim ersten mal klang das ganz komisch aber beim zweiten mal lesen habe ich so eine Art Bindung gefühlt.....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alex13 kommentierte am 03. Dezember 2016 um 08:05

Würde sehr gerne mitlesen und hier über das Buch diskutieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine_AC kommentierte am 03. Dezember 2016 um 11:16

Klingt sehr spannend,  würde es gern (gemeinsam) lesen und bewerbe mich mal auf gut Glück. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 03. Dezember 2016 um 11:53

Selbstjustiz ist ja immer ein schwieriges, wenn auch ambivalentes Thema. Der Roman klingt jedenfalls sehr spannend, sodass ich meinen Namen auch in den Lostopf werfe :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
april_ kommentierte am 03. Dezember 2016 um 18:27

Klingt mal nach etwas anderem, würde ich gerne lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Geschichtenzeit kommentierte am 03. Dezember 2016 um 20:34

Wow klingt das Spannend! Gerne würde ich mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 04. Dezember 2016 um 07:20

Ein toller Thriller, den ich sehr gerne lesen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sebastian Ollmer kommentierte am 04. Dezember 2016 um 13:22

Das hört sich echt mal spannend an :) da würde ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
KimVi kommentierte am 04. Dezember 2016 um 14:28

Ich habe bereits die anderen Fälle von Max Wolfe mit Begeisterung gelesen. Deshalb würde ich gerne erfahren, was in diesem neuen Band auf ihn zukommt. Das Thema Lynchjustiz klingt ja schon mal sehr spannend. Ich denke mal, dass man darüber gemeinsam in der Runde herrlich diskutieren und über den weiteren Verlauf spekulieren kann. Deshalb hüpfe ich gerne mit in den Lostopf und bewerbe mich um einen Leserundenplatz.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
De Hage kommentierte am 04. Dezember 2016 um 15:03

Ein Krimi über die Londoner unterwelt und das auch noch in diesem Zeitalter. Da kann man bestimmt auch was Gutes lernen bei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
juli.buecher kommentierte am 04. Dezember 2016 um 16:04

Der Club der Henker.... Das klingt ja allein schon super spannend. Ich würde sehr gern erfahren was direkt mit dem Detektiv Max passiert. 

Gut und Böse, Schuld und Unschuld... schon der Klappentext macht Lust auf mehr. 

Auch das Cover finde ich super. Ich würde mich riesig freuen, wenn ich mitlesen darf :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
juli.buecher kommentierte am 04. Dezember 2016 um 16:08

Die Farben finde ich super. Nicht zu auffällig, aber für einen Thriller sehr passend. :) 

Es wirkt ein bisschen kalt und Mystisch. Richtig toll.

Fällt aufjedenfall aus. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kimberly0808 kommentierte am 04. Dezember 2016 um 19:16

Das klingt sehr spannend und ich würde es gerne mit Euch zusammen lesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Der-Boss kommentierte am 04. Dezember 2016 um 20:15

WOW er hat mit David Bowie mein Idol zusammen gearbeitet. Er war der beste Sänger überhaupt und er hat mit ihm zusammen gearbeitet. Aaaahh Wahnsinn

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 04. Dezember 2016 um 20:52

Klasse Leseprobe und da möchte ich gerne in dieser Leserunde dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maddinliest kommentierte am 04. Dezember 2016 um 22:41

Habe nun schon so viel Positives von der Serie um den Detective Max Wolves gehört, die Bewertungen sind gut, so dass meine Neugierde ein Buch des Autors zu lesen sehr groß ist. Ich würde mich daher sehr freuen "Wer Furcht sät" im Rahmen dieser Leserunde lesen und diskutieren zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BUnny SUnny kommentierte am 04. Dezember 2016 um 22:54

Ich habe ja schon total viele Bücher auf meiner Wunsch Liste. Aber da mit überlege ich mir jetzt gerade wenn ich das nicht gewinnen sollte zu kaufen. Kommischwr weide sagt mir das jetzt total zubinden gefällt mir sehr gut

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hannelore259 kommentierte am 05. Dezember 2016 um 08:15

Auf dieses Buch bin ich schon vor einer Zeit aufmerksam geworden. Gerade das Thema Selbstjustiz reizt mich schon sehr und bietet Diskussionspotential, perfekt für eine Leserunde...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 05. Dezember 2016 um 08:52

Das klingt wirklich sehr spannend! Ich würde mich freuen mitlesen zu dürfen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jenny1401 kommentierte am 05. Dezember 2016 um 12:47

Hört sich spannend an. Da würde ich gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Shivaun kommentierte am 05. Dezember 2016 um 15:05

Ich habe bisher noch nichts von Tony Parson gelesen, die Inhaltsangabe klingt allerdings wirklich interessant und spannend. Ich hüpf mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cup-Cake-Braut kommentierte am 05. Dezember 2016 um 15:25

Na ob das jetzt wirklich so toll ist, das die Leute da als Helden gefeiert werden bezweifle ich ein wenig. Aber Naja Leute sind verrückt :-D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Yulanie kommentierte am 05. Dezember 2016 um 16:25

Ich mag gern mitlesen... :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Losnl kommentierte am 05. Dezember 2016 um 16:28

Wow in den den Tiefen Londons ermitteln, das klingt sehr spannend. Sehr gern möchte ich das Buch lesen und diskutieren. Es macht mich wahnsinnig neugierig auf den Inhalt. Ich würde mich sehr über dieses Buch freuen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tiffi2000 kommentierte am 05. Dezember 2016 um 20:00

Die Thematik finde ich sehr interessant, da würde ich gerne mein Glück versuchen ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Perle26 kommentierte am 05. Dezember 2016 um 21:37

Hört sich nach einem superspannenden und fesselnden Buch an, was irgendwie auch ganz gut in die heutige Zeit passt. Gern würde ich mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LillianDeVega kommentierte am 05. Dezember 2016 um 22:28

Ich möchte mitmachen, das hört sich super an!!!!!!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
esposa1969 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 01:21

dann starte ich mit Hibbeln...

Thema: Wer hat gewonnen?
bromer65 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 07:55

Ich schließe mich an !!

Thema: Wer hat gewonnen?
SBS kommentierte am 06. Dezember 2016 um 08:18

Da hier schon gehibbelt wird, kann ich ja auch schon mitteilen, dass mir das Buch ausgeliehen wurde. Mir hatte der erste Teil nicht gefallen, weshalb ich mich erst gar nicht beworben hatte, aber so werde ich dann zumindest den Anfang in der LR mitlesen. Thematisch klingt es ja auch gar nicht schlecht...man liest sich dann ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 08:46

Warmhibbeln ist angesagt ;-)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
SBS kommentierte am 06. Dezember 2016 um 08:46

Die Farben gefallen mir sehr. Auch wenn ich rot und schwarz mag, freut es mich mal einen Krimi/Thriller zu lesen, der anders aussieht ;)

Wohin wird dieser düstere Tunnel führen?

Thema: Wer hat gewonnen?
Badeamsel kommentierte am 06. Dezember 2016 um 09:37

Ich drücke die Daumen, aber vor mir müsst ihr euch nicht fürchten, denn beworben habe ich mich nicht!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lenny kommentierte am 06. Dezember 2016 um 10:04

Ich bin auch schon ganz hibbelig

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Taria kommentierte am 06. Dezember 2016 um 10:35

oh man das klingt so spannend! Da bin ich doch dabei!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Alice im Wunderland kommentierte am 06. Dezember 2016 um 11:21

ich auch!! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
engi kommentierte am 06. Dezember 2016 um 11:44

na, dann schließe ich mich euch doch mal an und hippel ein bisschen mit ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Tanja Lotti kommentierte am 06. Dezember 2016 um 12:19

Ich hibbele jetzt auch mal mit ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Shivaun kommentierte am 06. Dezember 2016 um 13:19

Ich schließe mich der Hibbelrunde an.. ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Daniela Wennemer kommentierte am 06. Dezember 2016 um 13:33

Ich hibbel dann auch mal mit =)

Thema: Wer hat gewonnen?
hannelore259 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 14:14

Oh mann ist das spannend heute ;))

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 06. Dezember 2016 um 14:14

Hibbel hibbel...

Wann werden denn die glücklichen Gewinner bekannt gegeben?

Thema: Wer hat gewonnen?
Christina88888 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 15:24

Heute hibbeln wir aber lang.

Thema: Wer hat gewonnen?
engi kommentierte am 06. Dezember 2016 um 15:42

alle sind wahrscheinlich im Weihnachtsstress ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
hannelore259 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 16:12

Am Nikolausgeschenke auspacken ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Torsten Woywod informierte am 06. Dezember 2016 um 16:20

Hallo zusammen!

Die Gewinner wurden nun ausgelost; folgende Mitglieder dürfen sich über je ein Leseexemplar freuen: 

LinaLiestHalt
Pitschpatschpinguin
Nadines_Bücher
Bücherwurm68
Federfee
Langeweile
Taria
Goldeule
heike_e
MelC
Nora Lee
FunnyLesen
milapferd
Ceciliasophie
Gwendolyn22
Denise0603
Sunflower
heinoko
buchfeemelanie
anibody

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim gemeinsamen Lesen und Diskutieren!

Thema: Wer hat gewonnen?
engi kommentierte am 06. Dezember 2016 um 17:24

Oh schade, bin leider nicht dabei ... ich wünsche euch aber sehr viel Spaß :)

Thema: Wer hat gewonnen?
cebra kommentierte am 07. Dezember 2016 um 18:21

schade, nicht dabei : ((

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß mit Buch und Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
heike_e kommentierte am 08. Dezember 2016 um 20:24

Wie cool ist das denn, ich freu mich sehr ein tolles Nikolausgeschenk :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherwurm68 fragte am 12. Dezember 2016 um 14:04

An alle Gewinner! 

Habt ihr schon euer Lesexemplar bekommen? Ich nämlich nicht :-(

Thema: Wer hat gewonnen?
Taria kommentierte am 06. Dezember 2016 um 16:25

Habe gewonnen! Juhuu! Jetzt schnell das Buch der letzten Leserunde zu Ende lesen!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 06. Dezember 2016 um 16:58

Das Warten  hat sich gelohnt, ich darf mitlesen.  Vielen Dank, ich freue mich sehr. 

Glückwunsch an die anderen Gewinner, bis bald in der Runde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Ceciliasophie kommentierte am 06. Dezember 2016 um 17:20

Oh, wie toll! Na, da freue ich mich aber und warte darauf, mich mit Tee, Plätzchen und dem Buch auf dem Sofa einkuscheln zu können!

Thema: Wer hat gewonnen?
Nora Lee kommentierte am 06. Dezember 2016 um 17:29

Ich freue mich sehr, dass ich dabei sein darf. Ich wünschte, ihr könntet mich jetzt sehen wie ich vor mich hin grinse... :D

Thema: Wer hat gewonnen?
MelC kommentierte am 06. Dezember 2016 um 17:49

Oh cool! Ich bin dabei! Hatte länger kein Glück meht und freu mich jetzt sehr!

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherwurm68 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 18:00

juuuuhuuuu!  wie krass ist das denn :-)   ich hab gewonnen, ich freu mich sooooo 

danke, danke, danke 

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 18:04

Glückwunsch allen Gewinnern. Hat leider nicht geklappt.

Thema: Wer hat gewonnen?
Federfee kommentierte am 06. Dezember 2016 um 18:08

Oh, danke an WLD und den Verlag. Ich freu' mich.

Thema: Wer hat gewonnen?
Nane_M kommentierte am 06. Dezember 2016 um 18:44

Schade! Hier hatte ich kein Glück.
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß bei der Leserunde. :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 06. Dezember 2016 um 19:05

Oh toll, Gwendolyn! Herzlichen Glückwunsch!

Schade, dass es bei mir nicht geklappt hat... ;-(

Thema: Wer hat gewonnen?
Gwendolyn22 kommentierte am 06. Dezember 2016 um 20:53

Oh, Hermione, schade, dass es bei Dir nicht geklappt hat!

Aber so, wie ich Dich Glückspilz kenne, bist Du demnächst garantiert wieder dabei! :-)))))

Thema: Wer hat gewonnen?
MrsFraser kommentierte am 06. Dezember 2016 um 23:53

Schließe mich den Glückwünschen von Hermione an. ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lenny kommentierte am 06. Dezember 2016 um 20:14

Oh schade.....

Thema: Wer hat gewonnen?
Sunflower kommentierte am 06. Dezember 2016 um 21:03

Waaaaaaahhhhhhhh, ich habe gewonnen. Danke, danke, danke. Ich freu mich grad wahnsinnig darüber. 

Thema: Wer hat gewonnen?
milapferd kommentierte am 07. Dezember 2016 um 07:14

Ich bin auch dabei. Ich bin schon sehr gespannt - das Buch hat ja sehr unterschiedliche Rezensionen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Nadines_Bücher kommentierte am 07. Dezember 2016 um 07:29

Juhu! Vielen Dank und Glückwunsch an alle anderen Gewinnerinnen und Gewinner!

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Alice im Wunderland kommentierte am 07. Dezember 2016 um 10:50

Glückwunsch an die Gewinner!! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 09. Dezember 2016 um 13:19

Ups,  jetzt habe ich doch glatt vergessen, mich zu bedanken. Das muss ich jetzt ganz schnell nachholen, vielen Dank, ich freue mich auf die Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Pitschpatschpinguin kommentierte am 12. Dezember 2016 um 07:31

geil - eben erst gemerkt, dass ich dabei bin, da weder der postmann noch der nachbar geklingelt hat. 

ich hoffe, es kommt noch - ich freu mich drauf ♥

Tod, Verderben und Lynchjustiz ist eine willkommene ablenkung in der vorweihnachtszeit!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gwendolyn22 kommentierte am 12. Dezember 2016 um 17:25

Mein Exemplar ist auch noch nicht da und dabei hibbel ich schon die ganze Zeit und lünker, ob nicht doch vielleicht der Postbote auftaucht.

Ich glaube, in der Adventszeit ist bei der Post einfach zuviel los....

Insofern noch ein bisschen Vorfreude. :)

 

Thema: Wer hat gewonnen?
heike_e kommentierte am 12. Dezember 2016 um 17:33

Meine Vorfreude kann auch noch etwas wachsen, aber ich denke auch, dass Büchersendungen diese Tage etwas länger brauchen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherwurm68 kommentierte am 13. Dezember 2016 um 14:11

Dann bin ich ja nicht die einzige die noch fieberhaft drauf wartet es  endlich lesen zu können.

Thema: Wer hat gewonnen?
Federfee kommentierte am 16. Dezember 2016 um 12:09

Ich warte auch noch. Dabei hat die Leserunde schon am 12. begonnen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Sunflower kommentierte am 14. Dezember 2016 um 20:35

Mein Exemplar lässt auch noch auf sich warten. =)

Thema: Wer hat gewonnen?
Nora Lee kommentierte am 14. Dezember 2016 um 08:10

@Pitschpatschpinguin bei deinem letzten Satz musste ich so lachen... xD Dankeschön. <3

Edit: Ich warte auch noch auf mein Buch, erwarte es aber bald. :D Sehnsüchtig.

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 15. Dezember 2016 um 13:20

 Es dauert diesmal aber lange mit dem Buchversand, wahrscheinlich der Weihnachtsansturm bei der Post. Scheinbar haben die anderen das Buch auch noch nicht erhalten , deswegen  wird es wohl etwas dauern mit dem Start der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherwurm68 kommentierte am 15. Dezember 2016 um 14:33

Ich habe es auch noch nicht bekommen, 

Thema: Wer hat gewonnen?
Pitschpatschpinguin kommentierte am 16. Dezember 2016 um 09:22

Ich geh aber mal davon aus, dass sich dann die leserunde auch nach hinten raus verzögert und man dann das Buch nicht innerhalb von zwei Wochen zu lesen hat?

Aber vielleicht klingelt ja der Postmann heute...

...oder morgen :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
FunnyLesen kommentierte am 17. Dezember 2016 um 21:22

Mein Buch ist heute angekommen und ich war total überrascht, weil ich irgendwie überlesen hatte, dass ich bei dieser Leserunde mitmachen darf :-) Um so mehr habe ich mich dann heute morgen gefreut. Ich denke, dann werden auch eure Bücher bald eintrudeln. Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Federfee kommentierte am 17. Dezember 2016 um 15:33

Das Cover ist gut gestaltet; es drückt eine gewisse Trost- und Hofflungslosigkeit aus. Wenn man aufklappt, baumelt innen ein grüner Strick (Foto natürlich). So wird gleich klar, was hier eine Rolle spielen wird.

Das Vorwort an die deutschen Leser gefällt mir, obwohl ich noch keinen Krimi von Parsons gelesen habe. Vor allem gefällt mir seine Aussage, etwas Wahres über die Zeit aussagen zu wollen, in der wir leben.

Worum es geht, bleibt auch kein Geheimnis, ohne dass er zuviel verrät: "...das menschliche Bedürfnis nach Gerechtigkeit und wie es nur zu leicht in Rachedurst umschlagen kann."

Wenn Cover und Klappentext die Neugierde und Leselust wecken, kann man nur sagen: gelungen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
MelC kommentierte am 18. Dezember 2016 um 07:21

Das Buch ist gestern angekommen. Ich wollte nur kurz reinlesen....zack: der 1. Leseabschnitt ist schon zuende.
In seinem Vorwort spricht Tony Parsons seine deutschen Leser an und hat mir ein bisschen Angst gemacht. Er legt sich selbst die Messlatte sehr hoch, was Anspruch und Qualität angeht. Bei einigen Autoren führt das dazu, dass ich beim Lesen nicht mehr mitkomme. Aus Krimi oder Thriller wird dann der eiserne Kampf des Lesers, mit dem Personenregister fertigzueerden oder die Themen auseinanderzufädeln. Zum Glück ist mir das bei dem Einstieg hier nicht passiert. Die Personen sind toll beschrieben und überschaubar. Max Wolfe ermittelt als Ich Erzähler und gibt so einen sehr unmittelbaren Einblick in seine Ermittlungen. Die Lebensumstände der Personen werden nicht unnötig ausgeschlachtet. Das Thema Schuld und Vergeltung sind von der ersten Seite an präsent. Da ich Scout ein bißchen misstrauisch beäuge und auch sehr gespannt auf den Hinrichtungsort bin, muss ich schnell weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
MelC kommentierte am 18. Dezember 2016 um 07:48

Ach sorry: ich beäuge natürlich Scout besorgt und Jackson misstrauisch :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
MelC kommentierte am 18. Dezember 2016 um 07:25

Ich hätte das Cover im Buchhandel nicht länger betrachtet. Es spricht mich nicht sehr an. Wenn man das Buch anließt kommt man drauf, dass das Cover was mit den Fällen zu tun hat, aber besonders gelungen finde ich die Gestaltung leider nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Federfee kommentierte am 18. Dezember 2016 um 11:08

"Das Gesetz ist nicht nur für nette Menschen da." S. 86, Max zu Jackson

"Es geht um die Frage: Wer hat sie Gott gleichgestellt? Wer hat sie zu Richtern, Geschworenen und Henkern in einer Person ernannt? Sie vertreten nicht das Gesetz." 87, Max zu Jackson

"Die Nachricht, die wir vermitteln müssen, lautet, dass niemand das Gesetz selbst in die Hände nehmen darf, Pat. Weil damit das Gesetz nicht verbessert wird. Es wird davon zerstört." 92

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Federfee kommentierte am 18. Dezember 2016 um 13:31

Mir ging es auch so: kurz angelesen, hängengeblieben. Die Personen sind gut gezeichnet, wobei die persönlichen Umstände nicht übertrieben viel Raum einnehmen. Viel Spannung und Emotion von Anfang an - wie es auch der Autor im Vorwort (im Klappentext) als Anspruch an sich selbst formuliert hat). Die Lynch- oder Selbstjustiz wird immer wieder in Gesprächen thematisiert, manchmal nur mit einem Satz, aber es sind genau die Argumente, die typisch für solche Diskussionen sind. Das führt durchaus dazu, dass der Leser sich selbst fragt, wie er dazu steht ...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
SBS kommentierte am 18. Dezember 2016 um 16:25

Ich fand es auch super, wie der Autor den Leser zwingt sich mit der Frage nach Selbstjustiz/Todesstrafe auseinanderzusetzen. Man überlegt dann schon,ob man es, nur weil es verboten ist, auch verteufeln soll,oder ob es der eine doder andere nicht doch “verdient“ hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
MelC kommentierte am 18. Dezember 2016 um 20:10

Ja, das seh ich auch so. Der Autor schafft es prima, mit den erschütternden Fällen, alle Emotionen zu wecken, die solche moralischen Fragen bestimmen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Langeweile kommentierte am 21. Dezember 2016 um 18:30

Ich empfinde das genauso, man beginnt sofort zu hinterfragen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Nadines_Bücher kommentierte am 18. Dezember 2016 um 17:48

Habe mein Buch nun auch aus der Packstation befreit. Vielen Dank! Und los geht's.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
buchfeemelanie kommentierte am 18. Dezember 2016 um 20:19

Der Schreibstil und die kurzen Kapitel gefallen mir gut.

Der Fall ist spannend, ich war gefesselt. Aber auch hin und her gerissen. Zwischen Verachtung und Rache.

Max mag ich, seine kleine Tochter ist süß und pfiffig. hmm, und was Jackson angeht.. ich weiß es noch nicht.

 

Ich hoffe, ich kann mir die Nebenpersonen samt Fuktionen und Institutionen und deren Bedeutung merken. Bin Thrillertechnisch kaum in GB unterwegs, sodass mir das Polizeisysthem nicht so geläufig ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Taria kommentierte am 05. Januar 2017 um 12:57

Bin mir auch total unsicher bei Jackson....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Gwendolyn22 kommentierte am 18. Dezember 2016 um 20:42

Kurz zusammengefasst: Bis jetzt haut mich Tony Parsons Kriminalroman "Wer Furcht sät" nicht "vom Hocker". Lasst mich erklären, woran dies liegt:

- Wie MelC schon schrieb, legt der Autor die eigene Messlatte in seinem Vorwort an die deutsche Leserschaft sehr hoch. Zudem steigt diese noch, da - so mein Eindruck und der meines Umfeldes - das Buch relativ starkt "gehyped" wird und durch die Aktualität des Themas, siehe zum Beispiel Mordfall in Freiburg, die Erwartungen einfach sehr hoch sind.

- Mein erster Eindruck war, dass der Klappentext mit den Erläuterungen neugierig macht, die Story aber bisher nicht das hält, was sie verspricht.

- Ich bin nicht wirklich gut in den Roman eingestiegen, die ersten 40 Seiten haben mich gar nicht gefesselt und emotional mitgenommen. Die Story nimmt meinem Gefühl nach erst dann etwas Fahrt auf.

- Parsons versucht, einen sympathischen Ich-Erzähler (Detective Wolfe) zu zeichnen, der vielleicht für die Leser des ersten und zweiten Bandes der Reihe um den Detective soviel Wiedererkennungswert hat, dass man einen leichteren Einstieg findet, der mir allerdings verwehrt wurde. Nur aufgrund der Tatsache, dass Wolfe einen Hund und eine Tochter hat, alleinerziehend ist und einen ehemaligen Schulfreund, der nun obdachlos ist, in sein Haus aufnimmt, sammelt er noch keine Sympathiepunkte. Dafür ist er mir zu farblos. Vielleicht wird er ja später für mich noch ein Charakter "zum Liebhaben".

- Auch die anderen Personen, die auftreten, sind mir bisher zu wenig mit Konturen behaftet. Teilweise werden sie klischeehaft überzeichnet dargestellt (Wilder, Warboys), was vielleicht einer gesellschaftlichen Einordnung dienen soll, aber weit am Ziel vorbeischießt. Gerade beim Thema Selbst-/Lynchjustiz muss auch bei der Beschreibung der Verhöre von "Verdächtigen" differenzierter vorgegangen werden.

- Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig - lange Sätze wechseln mit kurzen, langweiligen Sätzen ab und machen das Lesen holprig und umständlich. Liegt dies an der Übersetzung?

- Die Erzählung aus Sicht der 1. Person (Ich-Erzähler) finde ich ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig.

- Mitunter bekomme ich den Eindruck, dass Parson mit Fleißarbeit die Geschichte der Hinrichtungen in London recherchiert hat und zwanghaft hat einfließen lässt, ob es nun passte oder nicht.

- Viele Passagen wirken auf mich unemotional, so dass ich auch deshalb vielleicht nicht wirklich gefesselt bin.

- Was Parsons durch einige Einschübe (Kapitelende, Wolfes Gedanken) schafft: Dass ich selbst nachdenke über gerechte Strafen, über Selbstjustiz und das rechtsstaatliche System. Bisher ist mir hier die Schilderung aber noch zu wenig aussagekräftig und undifferenziert.

 

Ich bin gespannt, wie es weiter geht und ob ich im Verlauf noch "gepackt" werde. :-)

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Federfee kommentierte am 20. Dezember 2016 um 09:57

Da sieht man, wie verschieden die Geschmäcker sind. An der Sprache hat mich nichts gestört; zumindest ist mir nichts aufgefallen.

Wolfe soll sympathisch sein, ist er auch, aber es stimmt, dass er ein bisschen blass bleibt. Allerdings finde ich es zur Abwechslung einmal wohltuend, dass es keiner mit den in den Krimis und Thrillern inzwischen üblichen Problemen ist.

Was die Sache mit den Hinrichtungen anbetrifft, dem Geschichtlichen, so finde ich auch, das hätte man vielleicht etwas flüssiger in den Gesamttext einbauen können.

Insgesamt aber hat mir der erste Teil ganz gut gefallen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Bücherwurm68 kommentierte am 20. Dezember 2016 um 20:33

Ich finde es mal gar nicht so schlecht das es hier um einen Detective geht der etwas  " farblos" ist und nicht durch ausgeprägten Charakter trumpft, ist mal was anderes

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
heike_e kommentierte am 23. Dezember 2016 um 20:57

Das stimmt, in den Thrillern, die ich sonst meistens lese gibt es meistens einen starken Helden, vom Schicksal gebrochen oder gezeichnet, der die Welt im Alleingang rettet... Da ist der eher farblose und ruhige Wolfe mal eine Abwechslung. Allerdings braucht er ja seine Tochter um ein bißchen Komik und Jackson um einen geheimnisvollen Charakter beizusteuern. Ob aus Jackson noch ein starker Held wird?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
SBS kommentierte am 19. Dezember 2016 um 07:36

Kennt ihr eigentlich die beiden Vorgänger? Mir gefiel “Dein finsteres Herz“ nicht,weshalb ich dieses Buch eigentlich nicht lesen wollte,aber eine Freundin hat es mir (zum Glück!) “aufgezwungen“.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
MelC kommentierte am 19. Dezember 2016 um 12:43

Ich kenne garnichts und bin sehr erleichtert, das der Einstieg so leicht fällt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Federfee kommentierte am 20. Dezember 2016 um 09:51

Nein, die kenne ich nicht. Überhaupt hatte ich von Parsons noch nie etwas gehört. Und beim Lesen dieses Krimis vermisst man das auch nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Langeweile kommentierte am 21. Dezember 2016 um 18:33

Das geht mir auch so, ich hatte zuerst Bedenken , weil ich die Vorgängerbücher nicht kenne, bis jetzt erkenne ich aber kein Defizit.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Nora Lee kommentierte am 20. Dezember 2016 um 10:55

Ich kannte vorher auch noch kein Buch des Autors, habe mir aber jetzt nach dem ersten Abschnitt vorgenommen, die beiden Vorgänger auch noch zu lesen. Mir gefällt das Buch bis jetzt sehr gut. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Bücherwurm68 kommentierte am 20. Dezember 2016 um 20:36

Ich habe auch nur " Dein finsteres Herz " gelesen, hat mir gut gefallen, den 2. Teil hab ich hier liegen aber verpaßt es zu lesen, stört aber beim 3. Teil jetzt nicht, man findet auch so gut den Einstieg um die Person Wolf und seiner Tochter Scout

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
SBS kommentierte am 21. Dezember 2016 um 08:11

Vielleicht hatte ich beim ersten Band auch nur eine schlechte Phase. Weiß schon gar nicht mehr worum es ging. Einzig, dass es eine Spezialeinheit mit der Abkürzung "SBS" gab, ist mir in Erinnerung geblieben :)

Die Vorgänger muss man auch nicht wirklich kennen, um hier gut mitzukommen, was ich immer sehr begrüße.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Gwendolyn22 kommentierte am 21. Dezember 2016 um 17:19

Ich habe die Vorgängerbände noch nicht gelesen. Der Autor war mir vollkommen neu!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Sunflower kommentierte am 23. Dezember 2016 um 10:21

Ja, ich habe beide Teile gelesen, Den zweiten habe ich beendet und dann gleich mit Band 3 weitergemacht.
Ich finde jetzt nicht, dass man die anderen unbedingt lesen muss, um hier weiterzulesen.
Das einzige ist, dass man Wolfe und Scout, sowie Wolfes Kollegen einfach schon kennt und auch den Aufbau der Bücher.

Mit Band 1 habe ich mich zum Beispiel sehr schwer getan rein zu kommen und mit dem Erzählstil warm zu werden. Auch passiert am Anfang gefühlt sehr wenig und die Ermittlungen gehen kaum voran und dann entwickelt sich das und wird immer "schneller" und es geht vorwärts. Das gleiche hatte ich auch bei Band 2 und ich denke, dass Band 3 jetzt genauso aufgebaut ist.
Aber generell bin ich doch sehr glücklich, dass mir die Reihe empfohlen wurde und ich sie gelesen habe.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
SBS kommentierte am 23. Dezember 2016 um 10:35

Mit Band 1 konnte ich so gar nichts anfangen, deshalb fehlt mir auch der zweite Band, aber die Bezeichnungen und so sind noch geläufig gewesen, weshalb ich vielleicht einen Tick besser reinfand als absolute Neueinsteiger.

Beim dritten Teil hier empfand ich das ein wenig anders. Bin gespannt, wie du es am Ende empfinden wirst.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Sunflower kommentierte am 24. Dezember 2016 um 23:19

Du meinst wegen dem Aufbau? Tatsächlich passiert schon einiges, auch wenn sie gewohnt lange im Dunkeln tappen. Wobei es mich diesmal echt nicht stört. Bin jetzt auch schon mit dem zweiten Abschnitt durch und ich muss sagen, bisher finde ich, dass es der beste Band der Reihe ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Taria kommentierte am 05. Januar 2017 um 13:00

Ne leider nicht. Noch nie vorher was von ihm gelesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Bücherwurm68 kommentierte am 19. Dezember 2016 um 08:11

Oh, ihr habt euer Exemplar schon bekommen? Ich leider noch nicht :-)

Hoffe mal das es dann heute bei mir eintrudelt  :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Gwendolyn22 kommentierte am 19. Dezember 2016 um 11:44

Ja, am Samstag stand der DHL-Bote vor der Tür.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir auch bald soweit ist - die Post und die Paketdienste haben ja momentan sehr viel zu tun... :-))))

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 19. Dezember 2016 um 09:15

 Mein Buch kam heute an, ich werde sobald wie möglich beginnen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Nora Lee kommentierte am 19. Dezember 2016 um 17:05

Mich spricht das Cover auf jeden Fall an und ich würde auch im Laden mal einen Blick auf den Klappentext werfen. :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
heike_e kommentierte am 19. Dezember 2016 um 17:43

Seit heute abend halte ich jetzt auch meine Ausgabe in der Hand. Das Cover finde ich ok, aber den Klappentext und das Innere des Covers haben mich sehr angesprochen und mich neugierig auf das Buch gemacht. Ich lege gleich los.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Pitschpatschpinguin kommentierte am 20. Dezember 2016 um 09:14

Ich hab gestern mit dem Buch angefangen.
Morgens in der Bahn, den Schlafsand in den Augen und die Knitterfalte vom Kopfkissen im Gesicht, blätterte ich mich durch die ersten Seiten und je weiter ich mich reinlas, desto vertiefer und wacher wurde ich.

Das ist das erste Buch von Tony Parsons, das ich lese und ich muss sagen, dass der Schreibstil bis jetzt wahnsinnig fesseld ist, es Gefühle weckt und man doch zum nachdenken angeregt wird.

Mich überkam auch eine fröstelnde Gänsehaut, wie sehr detailliert beschrieben wurde, wie eine Strangulation vor sich geht. Es war fesselnd, gruselig und einfach brillant.

Bis jetzt eine tolle Abwechslung zur klassischen Vorweihnachtszeitlektüre ala "Weihnachtsgeschichte".
ich freu mich auf den zweiten Abschnitt ♥

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Pitschpatschpinguin kommentierte am 20. Dezember 2016 um 09:16

mich hätte das cover in der buchhandlung leider nicht auf den ersten blick angesprochen, jedoch wenn man sich mit der geschichte auseinandersetzt, wird einem merklich bewusst, dass der dunkle raum, mit der fleckigen wand der hinrichtungsort ist, um den es ja in dem buch geht.

hier also wohl eher "liebe auf den zweiten blick" - da mit der Geschichte, auch das Verständnis für die Coverwahl kommt....

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
Federfee kommentierte am 20. Dezember 2016 um 10:06

Max ist offensichtlich ein starker Gegner von Selbstjustiz, aber gegen Trey N'Dou übt er zusammen mit seinem Freund Jackson selber welche aus. Da sieht man, wie sich die Verhaltensweisen ändern bzw. wie stark die Grundsätze sind, wenn man persönlich betroffen ist. Das war mir sowieso schon klar und es soll vielleicht zum Nachdenken anregen, aber ein wenig mehr vertiefen oder thematisieren hätte der Autor es schon können.

Was mir an diesem zweiten Teil nicht gefällt: es scheint mir sehr unwahrscheinlich, dass ausgerechnet Max ins Visier der 'Henkerbande' gerät, nicht nur wegen dieses Vorfalls, sondern auch wegen dem, was ich in Teil III gelesen habe (das ich aber hier nicht verraten darf). Auch unglaubwürdig finde ich es, wie Max es schafft, sich zu befreien. Sonst pocht er so auf den Buchstaben des Gesetzes, aber hier hat er – ach welch' ein Zufall – Jacksons Glock hinten im Gürtel stecken. Ein bisschen Spannung ist ja gut, aber das fand ich zu dick aufgetragen.

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
Gwendolyn22 kommentierte am 21. Dezember 2016 um 17:29

Liebe Federfee, hast Du aus Versehen etwas zu Teil 3 hier schon gepostet?

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
Federfee kommentierte am 22. Dezember 2016 um 09:15

Oh weia, ich hoffe nicht. Tut mir Leid, wenn das so ist. Aber ich habe festgestellt, dass die hier vorgegebene Seiteneinteilung nicht mit den drei Teilen des Buches übereinstimmt. Vielleicht daher. Sorry!!

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
Gwendolyn22 kommentierte am 22. Dezember 2016 um 12:12

Ja, die Dreiteilung des Buches stimmt nicht mit der hier angegebenen überein, da endet Teil 2 bei Seite 205. Teil 3 im Buch beginnt ja erst danach...

 

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
SBS kommentierte am 23. Dezember 2016 um 09:51

Genau aus diesem Grund werde ich auch nichts mehr schreiben, sondern nur noch maximal gespielte Bälle aufnehmen (keine Sorge, ich hatte das Buch hier nicht gewonnen, sondern selbst im Bestand, sonst hätte ich auch besser aufgepasst)

Thema: Lieblingsstellen
Federfee kommentierte am 20. Dezember 2016 um 10:19

"Das Gesetz ist nicht nur für nette Menschen da." S. 86

Thema: Lieblingsstellen
Federfee kommentierte am 20. Dezember 2016 um 10:20

Vor einer Pressekonferenz: "Die Nachricht, die wir vermitteln müssen, lautet, dass niemand das Gesetz selbst in die Hände nehmen darf, Pat. Weil damit das Gesetz nicht verbessert wird. Es wird davon zerstört." S. 92

Thema: Lieblingsstellen
heike_e kommentierte am 01. Januar 2017 um 16:08

Diese beiden Stellen finde ich auch am besten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Nora Lee kommentierte am 20. Dezember 2016 um 10:51

Nachdem das Buch gestern bei mir eingetroffen ist und ich auch sogleich mit dem Lesen begonnen hatte, habe ich den ersten Teil durch. 

Die Story ist wirklich sehr packend geschrieben und ich konnte es gar nicht weglegen. 

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Polizeiarbeit für Max und seine Kollegen alles andere als einfach ist, wenn "nur" die bösen Buben aufgeknüpft werden. Auch denke ich mir, dass es da einen inneren Zwiespalt gibt, weil man es insgeheim vielleicht sogar gutheißt. Aber sie müssen natürlich ihre Arbeit machen, denn Mord ist Mord.

Bin sehr gespannt, wie es weitergeht. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Bücherwurm68 kommentierte am 22. Dezember 2016 um 07:54

Ja finde ich auch, und wenn man dann selber noch ne kleine Tochter hat und sich vorstellt ihr würde man so etwas an tun, da kommt schon auf den Gedanken das diese Mistkerle es verdient haben 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Federfee kommentierte am 22. Dezember 2016 um 09:10

Der innere Zwiespalt - ich finde auch, dass er hier gut thematisiert wird. Und so geht es wahrscheinlich jedem.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Sunflower kommentierte am 23. Dezember 2016 um 10:25

Denke auch dass der Zwiespalt hier sehr groß ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
heike_e kommentierte am 23. Dezember 2016 um 21:01

Die Verhöre mit den Angehörigen der Opfer der Pädophilenbande stelle ich mir sehr schwierig vor. Zu solchen Szenen passt der Schreibstil und die Hauptfigur Wolfe gut.

Thema: Wer hat gewonnen?
frlwunder kommentierte am 20. Dezember 2016 um 11:14

herzlichen glückwunsch an die gewinner

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Ceciliasophie kommentierte am 20. Dezember 2016 um 14:12

Ich bin durch den ersten Teil wahrlich nur so gerast. Meiner Meinung nach liegt das nicht daran, dass das Buch sonderlich spannend ist. Es gibt kleine Spannungsbögen, doch keinen großen, alles umschließenden. Was ich jedoch nicht als negativ empfinde. 

Aber die Thematik hat mich gepackt und die Schilderungen der Ermittlungen. Ich mag es, dass ich sogar noch etwas beim Lesen lerne. Sei es über die Geschichte Londons in Hinblick auf Tyburn und Henker oder um Ortsschilderungen. Auch die Erklärungen, welches Team wofür zuständig ist und wie es abgekürzt wird, finde ich toll. Und es regt wirklich zum Denken an. Kann man nachvollziehen, warum der Club der Henker so vorgeht? Kann man das irgendwie rechtfertigen? Oder bleibt man lieber bei dem Spruch "Tötest du einen Mörder, bleibt die Zahl der Mörder auf der Welt gleich"? 

Max Wolfe finde ich als Protagonist klasse, Scout niedlich und Jackson möchte ich mögen, aber irgendwie habe ich ein wenig Bedenken bei ihm, die ich noch nicht richitg in Worte fassen kann.
Ich muss mich aber Gwendolyn22 anschließen. Die Erzählperspektive finde ich auch etwas deplaziert. Am Anfang störte sie mich regelrecht. Jetzt, da ich mich daran gewöhnt habe, ist es in Ordnung. Ich weiß, so kann man einen viel besseren Blick in Max Gedanken haben und verstehe die Hintergründe des Autors, doch mag ich es dennoch nicht.

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
MelC kommentierte am 20. Dezember 2016 um 14:40

Wow, da 2ar viel drin im 2. Abschnitt. Sehr gut hat mir die Ansprache an Steve auf der Schaukel gefallen und hoffe, sie hat etwas bei dem traumatisierten Jungen bewegt. Bedenklich finde ich Jacksons Verhalten. Ich finde ihn sehr sympathisch und mag nicht, dass er sich wohlmöglich als Mitglied des Clubs der Henker herausstellt. Konsequent aber schade, dass er ausziehen musste. Trotz der Inhaltsdichte fand ich den 2. Abschnitt etwas langatmig. Die Szene in der Gerichtsmedizin war toll recherchiert aber etwas zu detailliert.

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
LinaLiestHalt kommentierte am 23. Dezember 2016 um 16:31

Das in der Rechtsmedizin war doch recht oberflächlich. Da hätte man noch viel mehr draus machen können. Vobei ich es schon toll finde, dass hier mal richtige Recherche durchkommt. Bei vielen Büchern ist es doch recht schwammig, wenn es an die medizinischen Details geht.

Thema: Lektüre, Teil II; 110 bis 205
Sunflower kommentierte am 24. Dezember 2016 um 23:22

Mir hat die Szene in der Rechtsmedizin gefallen. War genau richtig. Nicht zuviel und nicht zu wenig. 

Thema: Lieblingsstellen
MelC kommentierte am 20. Dezember 2016 um 17:53

"Du musst dich den Tatsachen stellen, Daddy" sagte Scout." Er ist geschlechtsreif geworden"

Keine typische Stelle für das Buch, aber ich hab laut gelacht. Scout ist cool.

Thema: Lieblingsstellen
SBS kommentierte am 21. Dezember 2016 um 08:16

Da hab ich mich auch vor Lachen geschüttelt ;) Kinder können einfach der Knaller sein ;)

Thema: Lieblingsstellen
Gwendolyn22 kommentierte am 21. Dezember 2016 um 17:30

Auch meine Lieblingsstelle - Parsons hat offensichtlich (doch?) Humor! :-)

Thema: Lieblingsstellen
Sunflower kommentierte am 25. Dezember 2016 um 22:47

Die Stelle fand ich auch super lustig. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Bücherwurm68 kommentierte am 20. Dezember 2016 um 20:30

So,mein Exemplar ist gestern gekommen, konnte aber erst heute morgen vor der Arbeit anfangen zulesen. Hinke also etwas hinterher, versuche es aber aufzunholen :-)

ich fand den 1. Abschnitt interessant und vom Schreibstil her sehr einfach. Wolfe finde ich symphatisch, und seine Tochter total niedlich und pfifgig. Wie hier schon erwähnt wurde stehe ich Jackson auch ein wenig skeptisch gegenüber,irgendwas hat er doch zu verbergen oder?  Das Thema Lynchjustiz finde ich etwas heikel, hab mich bis jetzt noch nicht damit auseinander gesetzt,aber wenn ich so darüber nachdenke ....... Egal, darf man eh nicht aussprechen. :-)

die Ich-erzählung aus der Sicht des ermittelnden Detctive find ich ungewöhnlich aber nicht störend

bin auf den 2. Teil gespannt

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Pitschpatschpinguin kommentierte am 21. Dezember 2016 um 07:20

was für mich noch ein wenig zu kritisieren wäre ist, dass das mit jackson so schnell geht. man sieht den penner da auf der straße, mit dem man früher mal befreundet war und zack nimmt man ihn mit nach hause zu seiner tochter und redet nicht wirklich über das, was geschehen war, warum er auf der straße gelandet ist und wie er sein leben so verbracht hat.
gerade als dedective, sollte man doch nicht so blauäugig sein...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
SBS kommentierte am 21. Dezember 2016 um 08:15

Da stimme ich dir bedingt zu, Vielleicht hat er auch im Gespür, dass Jackson einfach im Kern der Kerl geblieben ist, den er von früher kannte?! Außerdem würde ich einen Jugendfreund auch nicht auf der Straße sitzen lassen; jedoch würde ich mein Kind auch nicht einen Moment unbeaufsichtigt bei dieser Person lassen, denn man landet ja in aller Regel nicht einfach mal so auf der Straße.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 109
Bücherwurm68 kommentierte am 22. Dezember 2016 um 07:50

Sehe ich auch so, auch ich würde meine Tochter nicht mit ihm alleine lassen, da hätte ich so meine bedenken

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bücherwurm68 kommentierte am 21. Dezember 2016 um 07:24

Ich finde das Cover beängstigend, dort möchte ich alleine nicht entlang gehen. Es paßt zu der Story, der Untergrund von London

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
MelC kommentierte am 21. Dezember 2016 um 08:27

Da zeigt sich der moralische Kommissar doch mal von einer anderen Deite. Er lügt, was die Pistole angeht. Ich kann ja kaum glauben, dass das nicht auffliegt. Ich denke, jede KTU kann Tathergänge sehr detailliert ermitteln und würde nicht auf so eine konstruierte Geschichte hereinfallen. Ein bisschen schade fand ich, dass sich die letzten Ermittlungen nicht auf die Persönlichkeiten beziehen, sondern nur der Killroom gesucht wird. Ansonsten: ein abenteuerliches aber schlüssiges Ende.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Federfee antwortete am 21. Dezember 2016 um 09:36

Warum er lügt, ist ja ziemlich genau erklärt. Es gäbe bürokratische Schwierigkeiten ohne Ende. Dass er sich dem entzieht, kann ich gut verstehen. Außerdem will er Jackson schützen, auch verständlich, aber natürlich nicht in Ordnung

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Pitschpatschpinguin kommentierte am 22. Dezember 2016 um 17:46

...und niemandem fällt auf, dass die Rohre an der Decke nicht kaputt waren und Max so nicht entkommen konnte, wie er das schilderte. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Bücherwurm68 kommentierte am 25. Dezember 2016 um 20:15

Das hab ich mich auch gefragt warum das niemanden auffiel

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Sunflower kommentierte am 25. Dezember 2016 um 22:29

Das dachte ich mir beim Lesen auch. Aber es wurde ja auch nicht mehr weiter darauf eingegangen....

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
buchfeemelanie kommentierte am 08. Januar 2017 um 09:42

oh ja.

Der wird nicht nur gedeckt, sondern es werden beide Augen fest zugekniffen!

Thema: Deine Meinung zum Buch
MelC kommentierte am 21. Dezember 2016 um 08:41

Tony Parson lässt in " Wer Furcht sät" seinen Ich- erzählenden Detective Wolfe durch moralische Fragen und der echten Gerechtigkeit ermitteln. Der Club der Henker hat in London das Gesetz in die eigenen Hände genommen und rächt Straftaten, die vor Gericht keine hinlängliche Gerechtigkeit erfahren haben. Der Leser wird hineingezogen in den Strudel der eigenen Moralvorstellungen und ist gefordert sich immer wieder mit Fragestellungen um Schuld, Vergeltung und Gerechtigkeit auseinanderzusetzen. Die Ich- Erzähler- Perspektive und die handelnden Personen machen den Roman auch für Parsons Einsteiger übersichtlich und leicht lesbar. Ab der Mitte des Buches lässt nach meiner Meinung die Spannung etwas nach. Der Autor verliert sich in etwas epischen Darstellungen seiner zweifellos guten Recherchen der Umgebung, der Pathologie und der Historie. Nach einem rasanten Einstieg nimmt das leider das angenehme Tempo im Lesefluss. Der Showdown ist einleuchtend, wenn auch etwas bizarr. Insgesamt ein gut zu lesender Krimi, der emotional zu Auseinandersetzung anregt aber spannungsmäßig leider etwas abbaut.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Federfee kommentierte am 21. Dezember 2016 um 09:51

In diesem Kapitel stellt sich heraus, dass der Gerichtsdiener der Anführer der Henkerbande ist. Und gerade er war es doch, der Max (S. 24) davon abgehalten hat, gegen einen Angeklagten, der ein mildes Urteil bekam, vorzugehen. Da erscheint es mir sehr unwahrscheinlich, dass sich die 'Henker' ausgerechnet Max vornehmen. Gibt es keine anderen, die wirklich Schlimmes getan haben? Oder will der Autor vielleicht gerade damit die Sinnlosigkeit aufzeigen oder das, was falsch daran ist, das Gesetz in seine eigenen Hände zu nehmen?

In diesem 3. Teil gibt es zu viele unglaubwürdige Vorkommnisse. Man könnte meinen, der Autor wolle jetzt zum Schluss kommen. Zum Beispiel: "Ich stieg die Haupttreppe hinauf, ohne zu wissen, wonach ich suchte." S. 269 - Und dann entdeckt er den sogenannten Kill Room. Wieso kommt eigentlich nur Max auf die Idee, unter dem Gerichtsgebäude danach zu suchen?

Das Buch endet mit einem erneuten Fall von Selbstjustiz und Max und der Leser wissen, wer es ist. Ist das jetzt ein Cliffhanger?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
MelC kommentierte am 21. Dezember 2016 um 22:16

Ich dachte eher, das Ende solle als Andeutung gelten, dass es immer weitergehen wird, weil es keine wirkliche Gerechtigkeit gibt. Aber stimmt...vielleicht deutet es auch auf eine Fortsetzung hin??

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Federfee kommentierte am 22. Dezember 2016 um 09:22

Deine Vermutung gefällt mir sehr viel besser. So wird es sein!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Bücherwurm68 kommentierte am 25. Dezember 2016 um 20:18

Von mir aus muß esckeine Fortsetzung geben, :-(

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Langeweile kommentierte am 23. Dezember 2016 um 14:50

Ich hoffe auch auf eine Fortsetzung.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 206 bis Ende
Gwendolyn22 kommentierte am 24. Dezember 2016 um 08:21

Ich fand diese ganze Story rund um den Kill Room auch total unglaubwürdig. Erst der Historiker, der aus reiner Sympathie mit dem Club sein Wissen nicht weitergibt, dann die Grübelei rund um den möglichen Ort des Geschehens; plötzlich Max`Suche im Old Bailey, dem Gerichtsgebäude, das dann - oh Wunder, es weiß niemand sonst - ja früher mal Newgate war?!? Ist nicht plausibel beschrieben.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Federfee kommentierte am 21. Dezember 2016 um 09:54

Trotz einiger von mir schon geäußerter Kritikpunkte hat mir Parsons Buch gut gefallen. Es war spannend zu lesen und es regt zur Diskussion über ein aktuelles, heikles Thema an. Eine Rezension wird folgen ...

Seiten

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch