Leserunde

Leserunde zu "Bernsteinstaub" (Mechthild Gläser)

Bernsteinstaub
von Mechthild Gläser

Bewerbungsphase: 25.10. - 08.11.

Beginn der Leserunde: 15.11. (Ende: 06.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Loewe Verlags – 20 Freiexemplare von "Bernsteinstaub" (Mechthild Gläser) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Warum kommt es uns manchmal so vor, als ob die Zeit unterschiedlich schnell vergeht? 
Ophelia hat sich darüber nie wirklich Gedanken gemacht, bis sie eines Tages beginnt, die Zeit zu sehen. Denn Ophelia ist eine Zeitlose und besitzt die seltene Gabe, die Zeitströme zu beeinflussen. Doch kaum hat sie von diesen Fähigkeiten erfahren, spielt die Zeit plötzlich überall auf der Welt verrückt. Gemeinsam mit dem mysteriösen Leander muss Ophelia die Ursache für das Zeitchaos finden. Dabei kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, das die gesamte Welt der Zeitlosen auf den Kopf stellen wird. 

In ihrem neuen Jugendbuch für Leser ab 12 Jahren zaubert SERAPH-Gewinnerin Mechthild Gläser eine Geschichte voller Fantasie, Originalität und zarter Romantik, bei der man beim Lesen die Zeit am liebsten immer wieder zurückspulen möchte!

ÜBER DIE AUTORIN: 

Mechthild Gläser wurde im Sommer 1986 in Essen geboren. Auch heute lebt und arbeitet sie im Ruhrgebiet, wo sie sich neben dem Schreiben ihrem Medizinstudium widmet und außerdem ab und an unfassbar schlecht Ballett tanzt – aber nur, wenn niemand hinsieht. Sie liebt es, sich fantasievolle Geschichten auszudenken, und hat früh damit begonnen, sie zu Papier zu bringen. Inspiration dafür findet sie überall, am besten jedoch bei einer Tasse Pfefferminztee.

08.12.2018

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Galladan kommentierte am 25. Oktober 2018 um 16:57

Das klingt zauberhaft und hat auch noch ein wunderbares Cover. Hauptsache es gibt keine grauen Herren mit Zigarren von der Zeitsparkasse. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 25. Oktober 2018 um 17:27

Cover ist sehr hübsch.Ich glaube dass das Cover Jugendliche zum Buch greifen lässt. Die Uhr ist halt auch typisch für Geschichten über die Zeit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bootedkat kommentierte am 25. Oktober 2018 um 17:30

Ich hatte bereits das Glück und das Vergnügen, Auszüge aus "Bernsteinstaub" in einer Lesung hören zu dürfen. Jetzt bin ich natürlich neugierig auf die ganze Geschichte, zumal ich das Thema Zeit unglaublich spannend finde. Gerade weil Zeit in der Literatur häufig ein nur schwer greifbares Konzept ist, und Zeit auf unterschiedliche Arten ablaufen kann. Ich würde mich sehr freuen bei der Leserunde dabei sein zu dürfen und mich mit den anderen Lesern über die Geschichte und das Thema Zeit austauschen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 25. Oktober 2018 um 17:37

 Klingt nach einen guten Jugendroman und deswegen würde ich hier gerne mitlesen !

Also ab in den Lostopf ....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchwurm1404 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 18:15

Die Kurzbeschreibung hört sich wirklich gut an.

Die Frage, warum es uns manchmal so vorkommt, als ob die Zeit schnell oder total langsam vergeht habe ich mir auch schon oft gestellt. Denn Zeit ist ja eigentlich das kostbarste, dass es für uns Menschen gibt und trotzdem wünschen wir uns manchmal nichts sehnlicher, als dass die Zeit schnell vorbei geht. Was eigentlich total traurig ist - denn jeder von uns hat ja nur eine bestimmte Zeit die er auf Erden hat. Ich würde Ophelia unglaublich gerne auf ihrer Reise durch die Zeit begleiten und mal sehen, was die Zeit so bringt ;).

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sun27 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 18:45

Der Klappentext klingt sehr interessant und ein gutes Jugendbuch lese ich immer wieder gerne. Daher würde ich gerne an der Leserunde teilnehmen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Johnwob86 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 18:52

Klingt nach einem interessanten Buch.

Erinnert mich ein wenig an Rubinrot. Würde mich riesig freuen wenn ich dabei wäre.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mehrBüchermehr.... kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:08

Bei diesem Buch würde ich sehr gern mit Euch gemeinsam lesen und mich über Ophelia und Leanders Entdeckung austauschen. Dieses Buch ist mir schon sehr oft auf verschiedenen Plattformen begegnet und deshalb möchte ich diese Chance gern nutzen und hoffe sehr, dass es wirklich ein tolles Buch ist. Finden wir es heraus. Ich würde mich sehr freuen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:10

Ich liebe dieses Cover, da es genau dem Inhalt entspricht und die Farbwahl ist absolut gelungen wie ich finde. Es macht neugierig es in Natura zu sehen und die Geschichte zu ergründen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Tina kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:21

Die Beschreibung des Buches klingt faszinierend, das Thema Zeit hab ich zu gern als Thema :-)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
La Tina kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:22

Cover mit alten Ziffernblättern ziehen mich magisch an. Die Farbkombination ist auch sehr gelungen. Wirkt hochwertig.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bettinas Büchergarten kommentierte am 23. November 2018 um 07:47

Genau das finde ich auch: Mit Liebe und wirklich hochwertig gestaltet!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Frank1 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:48

Urban Fantasy mit jungen Helden ist genau mein Ding. Da muss ich doch sofort mein Glück versuchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chaoskeks kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:57

Hm, das hört sich ganz interessant an. Und Kinder- und Jugendbücher lese ich ja immer ganz gern. Außerdem kann mein Neffe das dann auch nach mir lesen.^^
Da hüpfe ich mal in den Lostopf. Vielleicht habe ich ja mal wieder Glück. War jetzt länger nicht mehr bei einer Leserunde dabei. :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
anooo kommentierte am 25. Oktober 2018 um 20:27

Bei genauem Betrachten sieht das Cover echt schön aus und ist sehr detailverliebt gestaltet. In der Buchhandlung wäre es mir jedoch nicht aufgefallen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Doreen Frick kommentierte am 25. Oktober 2018 um 20:46

Sehr gern wäre ich bei dieser Leserunde dabei.

Liebe Grüße

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
gaby2707 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 21:13

Ein Mensch in einem Boot auf dem Meer der Zeit - wunderschön. Und sehr passend zur derzeitigen Diskussion über die Zeitumstellung. Die Farbzusammenstellung finde ich äußerst gelungen.

Mir gefällt das Cover ausgesprochen gut.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
wiechmann8052 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 21:37

das Cover ist sehr schön, etwas geheimnisvoll mit diesem Ziffernblatt und dem dunklen Rot, es fordert auf das Buch in die Hand zu nehmen 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 21:38

diese Fantasygeschichte reizt mich sie zu lesen daher bewerbe ich mich

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Wolly kommentierte am 25. Oktober 2018 um 22:00

Das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste. Danke für die Chance ♥
Ich hüpfe mit Anlauf in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Silly2207 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 23:10

Ich mag die Geschichten der Autorin sehr und würde mich sehr freuen, wenn ich das Buch mitlesen dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
frosstrubin kommentierte am 25. Oktober 2018 um 23:58

Ist Momo diesem Roman erwachsen geworden?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Eldorininas.books kommentierte am 26. Oktober 2018 um 07:13

Das Buch klingt wirklich toll und auch das Cover gefällt mir direkt total. Gern würde ich mitlesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milapferd kommentierte am 26. Oktober 2018 um 08:12

Oh, hier ich möchte gerne mitlesen. Das hört sich ein bischen nach der Edelstein-Trilogie an. Kann nur gut sein

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
_summer kommentierte am 26. Oktober 2018 um 08:18

das klingt nach einer geschichte voller fantasie und rätsel :) ich versuche gerne mein glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sommernixe kommentierte am 26. Oktober 2018 um 09:08

Von der Autorin habe ich leider noch nichts gelesen. Vielleicht kann ich das ja bald ändern ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bettinas Büchergarten kommentierte am 26. Oktober 2018 um 09:15

Dieses Buch hat mich in meiner Buchhandlung bereits mit seinem wunderschönen Cover zu sich hergelockt! Und auch das Thema Zeitreisen finde ich wahnsinnig spannend! Ich erwarte jedes neue Buch dazu voller Vorfreude und fände es wahnsinnig schön, wenn ich an der Leserunde teilnehmen dürfte! :) Mittlerweile bin ich seit 2014 bei WLD und hatte leider noch nie Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sonjalein1985 kommentierte am 26. Oktober 2018 um 10:04

Ich habe schon viel positives von diesem Buch gehört und würde hier unheimlich gerne mitlesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 26. Oktober 2018 um 10:37

das klingt wunderschön, da versuche nur zu gerne mein glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odine kommentierte am 26. Oktober 2018 um 11:21

Hört sich nach einem tollen Fantasy-Roman an, da wär ich gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MercyforArael kommentierte am 26. Oktober 2018 um 12:48

Uh, da springe ich auch gerne in den Topf, das Buch wollte ich schon lange lesen, nachdem es mir immer wieder unter die Nase kam :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sacura kommentierte am 26. Oktober 2018 um 13:44

Aww das hört sich nach einem wundervollen Fantasyroman an um den ich mich auf jeden Fall bewerben muss. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Wuschel kommentierte am 26. Oktober 2018 um 14:05

Oh, schön! Da hatte ich es damals schon auf Lovelybooks probiert und liebäugel auch nach wie vor mit dem Buch. Die idee dahinter klingt so großartig. Da probiere ich doch einfach mal mein Glück. :-) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hundenärrin kommentierte am 26. Oktober 2018 um 14:31

Genau mein Genre! <3 Da wäre ich sehr gern dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 26. Oktober 2018 um 14:58

Zeitreiseromane mag ich seit je her und Jugendromane lese ich auch ganz gerne

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lautitia kommentierte am 26. Oktober 2018 um 16:18

Kingt nach einem interessanten Buch. Ich wäre gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Katzenmicha kommentierte am 26. Oktober 2018 um 17:11

Ich würde mich gerne für ein Buch bewerben.Die Leseprobe hat mich neugierig gemacht.Außerdem mag ich Bücher wo meine Fantasie angeregt wird,ich versuche mein Glück!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 26. Oktober 2018 um 17:53

Gerne bewerbe ich mich für dieses Jugendbuch.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Else kommentierte am 26. Oktober 2018 um 19:13

Das ist ein tolles Cover, im Laden würde ich es immer in die Hand nehmen. Das Mädchen im Boot auf dem Ziffernblatt und im Hintergrund eine Ruine. Die Farben sind sehr gekonnt gewählt. Super

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lenny kommentierte am 26. Oktober 2018 um 19:38

Von Mechthild Gläser habe ich bereits ihre ersten 2 Bücher gelesen. Eins habe ich von ihr auf der Buchmesse in Leipzig signiert bekommen.....ich bin Fan und würde sehr gern mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Neverland3r kommentierte am 26. Oktober 2018 um 20:03

Ich weiß auch nicht, aber ich finde das Cover echt cool! Es macht mich auf jeden Fall neugierig auf die Geschichte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 26. Oktober 2018 um 20:23

Das Buch liegt schon seeehr lange auf meiner Wunschliste! Ich würde mich sehr über die LEserunde freuen! :) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MrsWonder kommentierte am 26. Oktober 2018 um 20:59

Klingt nach einem schönen Fantasy-Roman. Da versuch ich mal mein Glück und hüpf mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 26. Oktober 2018 um 21:06

Würde ich gerne mit Lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lenicool11 kommentierte am 26. Oktober 2018 um 22:42

Das Buch klingt wahnsinnig spannend und das Cover ist wunderschön daher versuch ich mein Glück und hoffe ich darf mit lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
snowdrop890 kommentierte am 26. Oktober 2018 um 23:40

Ich wollte schon immer mal eines der Bücher von Mechthild Gläser lesen. Deswegen wäre ich super gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chattys Buecherblog kommentierte am 27. Oktober 2018 um 05:15

Wow, der Sprung in Zeitzonen... wer möchte das nicht gerne mal ausprobieren?

Ich würde sehr gerne mehr darüber erfahren und bewerbe mich deshalb für ein Freiexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Shivaun kommentierte am 27. Oktober 2018 um 07:00

Hin und wieder lese ich ganz gerne mal etwas Fantasy. 

Ich versuche einfach mal mein Glück. :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Shivaun kommentierte am 27. Oktober 2018 um 07:03

Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem die Farbgebung ist sehr schön. Dieses Cover würde mir im Buchhandel ganz sicher sofort ins Auge stechen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buechermauschen kommentierte am 27. Oktober 2018 um 09:55

Ich habe schon viel gutes über Autorin und Buch gehört und bin dementsprechend neugierig ! Ab in den lostopf ^_^

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leseratte83 kommentierte am 27. Oktober 2018 um 10:56

Sehr gerne würde ich mich für die Leserunde hier bewerben. Leider hat bisher keine Bewerbung gekappt, aber vielleich habe ich ja mit diesem Buch Glück. Ich würde mich sehr freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 27. Oktober 2018 um 11:04

Die Zeit ist immer wieder ein spannendes Thema und ich würde Ophelia sehr gerne bei ihrer Reise durch die Zeit beglieten und das Buch lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Le Gov kommentierte am 27. Oktober 2018 um 12:51

Der Roman hört sich super spannend an, da springe ich mal schnell in den Lostopf ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nightshade kommentierte am 27. Oktober 2018 um 16:44

Das klingt wirklich nach einem sehr schönen Buch und würde mich sehr freuen wenn ich es hier mitlesen dürfte :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Laura1988 kommentierte am 27. Oktober 2018 um 18:35

Ja ja ja ja, ich liebe solche Reihen. Und es sieht ganz danach aus, als wird es so eine die mir gefallen könnte. Also ab in den Lostopf 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Claire22 kommentierte am 27. Oktober 2018 um 19:15

Das hört sich schön an und ist mal etwas anderes. Würde sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineSaar kommentierte am 27. Oktober 2018 um 20:44

Ich liebe Fantasygeschichten – dieses Buch ist genau mein Fall! Der Klappentext hat mich schon einmal sehr neugierig gemacht. Ich springe somit in den Lostopf für ein Printexemplar und drücke die Daumen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rajet kommentierte am 27. Oktober 2018 um 21:10

Ich würde gerne auch mit lesen habe schon viel von dem Buch gehört und dazu gelesen. Rezensionen auch auf anderen Buchplattformen und Shops, sowie auf meinem Blog Rajets Fantastische Leseseite.

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Layana kommentierte am 28. Oktober 2018 um 00:59

Das Buch ist mir in der Buchhandlung jetzt schon so häufig begegnet und das Cover fand ich vom ersten Moment an wirklich schön, dass ich mich auch mal für diese Leserunde bewerben möchte! Das Buch stand von Anfang an auf meiner Liste :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Books_are_proof kommentierte am 28. Oktober 2018 um 07:58

Manipulation der Zeit! Dies ist tatsächlich meine liebste Kraft, könnte ich mir eine aussuchen. Und dieses Buch klingt, als hätte es die Idee ziemlich gut umgesetzt. Sehr gerne bewerbe ich mich da um ein Leseexemplar!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Julia-Maria kommentierte am 28. Oktober 2018 um 09:24

Ich würde mich auch gerne bewerben! Der Klappentext klingt absolut toll, sodass ich mir gleich die Leseprobe angeschaut habe. Der Schreibstil ist einfach toll und die Idee eine absolute Neuheit! Abgesehen vom Inhalt ist das Cover wunderschön und ich würde mich sehr freuen, wenn ich dabei sein könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MiraxD kommentierte am 28. Oktober 2018 um 16:47

Da möchte ich mich auch liebend gerne bewerben! Ich hatte Bernsteinstaub schon länger im Blick, denn ich finde Zeitreisegeschichten immer toll! Auch diese hört sich sehr gut an und ich wäre super gespannt, welche Geheimnisse sich in der Vergangenheit verstecken und was Ophelia und Leander herausfinden werden! Ophelia ist übrigens ein wunderschöner Name, finde ich!

Das Cover ist übrigens echt wunderschön und mal anders. Mit den dunkelroten und goldenen Farben ist es eher ungewöhnlicher, aber ich mag das Uhrenziffernblatt darauf, auch wenn mich das Cover aus irgendeinem Grund auch ein bisschen an einen Zirkus erinnert. Das passt ja zum Zeitchaos, in das sich Ophelia stürzen wird :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 28. Oktober 2018 um 21:17

Ich liebe Fantasygeschichten und glaube, dass ich dieses Buch auch gut mit meiner Kindern lesen könnte. Sehr gerne wäre ich bei dieser fantastischen Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pusteblume85 kommentierte am 29. Oktober 2018 um 09:11

Dieses Fantasy-Buch ist mir gleich ins Auge gefallen. Als ich dann die Inhaltsangabe gelesen habe, war mir klar: das will ich lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AdorableBooks kommentierte am 29. Oktober 2018 um 10:50

Ich hatte mich schon bei Lovelybooks beworben aber leider kein Exemplar ergattern können. Also versuche ich hier noch einmal mein Glück. Ich fand schon immer Romane in denen die Zeit theamtisiert wird sehr interessant. Und natürlich würde ich gerne wissen, was es mit dem Geheimnis auf sich hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sunshine2005 kommentierte am 29. Oktober 2018 um 13:01

Bei diesem Buch würde ich gerne mitlesen und versuche mein Losglück :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nette kommentierte am 29. Oktober 2018 um 21:08

Würde ich gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BarbaraM kommentierte am 30. Oktober 2018 um 08:21

Hallo, ich möchte mich sehr gerne um ein Exemplar von Mechthild Gläsers "Bernsteinstaub" bewerben. Ich habe schon viel davon gehört und dies war immer mit großer Begeisterung verbunden. Auch mir gefällt der Klappentext richtig gut und ich bin sehr neugierig auf den Inhalt. Wer genau sind die Zeitlosen, was ist ihre Aufgabe? Wer steckt hinter Ophelia und wie und warum beeinflusst sie die Zeitströme? Und wer genau ist denn dieser mysteriöse Leander. Welchem Geheimnis kommen die beiden auf die Spur? Fragen über Fragen. Ich bin gespannt. Herzliche Grüße!

 

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
lese-esel kommentierte am 30. Oktober 2018 um 10:35

Das Cover mit dem römischen Zifferblatt auf dem düster-roten Hintergrund ist klasse. Das Ruderboot finde ich auch gut gelungen, da man ja mit einem Boot auf einem Strom (Fluss) sich fortbewegen kann. Es wirkt sehr mystisch und geheimnisvoll. Aber wie kommt es zu dem Titel! Was hat Bernsteinstaub mit der Zeit zu tun? Jedenfalls macht die Aufmachung neugierig!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 30. Oktober 2018 um 12:11

Ich liebe die Bücxher von Mechthild Gläser und bin sehr gespannt auf Bernsteinstaub.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lena Wilczynski kommentierte am 30. Oktober 2018 um 12:17

Oh ich muss sagen dass ich das Buch vorher gar nicht auf dem Schirm hatte, es klingt aber sehr spannend und der Klappentext macht mich sehr neugierig.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Sommernixe kommentierte am 30. Oktober 2018 um 14:26

Ich finde das Cover richtig schön. Der Farbverlauf macht es wirklich zu einem Hingucker und die godenen Elemente sind das Tüpfelchen auf dem i. Auch die Uhr passt ja schon mal gut zur Geschichte und macht direkt deutlich, dass die Zeit hier eine entscheidende Rolle spielt. Bestimmt haben auch das Mödchen im Boot und das Haus (Anwesen?) oben noch eine Bedeutung. Ich mag es immer sehr, wenn die Cover nicht einfach 0/8/15 sind, sondern zum Inhalt des Buches passen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Tine kommentierte am 08. November 2018 um 18:31

Ja, die Elemente passen zum Roman. Das find ich so toll! Das oben ist das Kolosseum und es wird in der Geschichte eine Rolle spielen, hat die Autorin auf instagram geschrieben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Birte kommentierte am 31. Oktober 2018 um 17:12

Spontane Assoziation: Philip Pulmans "His Dark Materials" - darum würde ich hier gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jasmin_woeltering kommentierte am 31. Oktober 2018 um 20:42

Meine Freundin hat schon von dem Buch geschwärmt und hätte ich noch Platz im Koffer gehabt, dann hätte ich das Buch auch auf der Buchmesse geholt. Ich war auch auf der Buchmesse bei der Lesung von Bernsteinstaub und seitdem will ich es umbedingt lesen. Vielleicht schaffe ich es ja durch das Gewinnspiel hier ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ella.sch kommentierte am 31. Oktober 2018 um 22:36

Vielleicht vergisst man ja die Zeit beim lesen? Ich liebe Geheimnisse. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lana Schröder kommentierte am 01. November 2018 um 09:45

WOOOOWW ich wünschte ich hätte auch so eine Gabe, ich würde so einiges ändern oder beeinflussen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jo.Fre kommentierte am 01. November 2018 um 10:24

Das ist das perfekte Buch für unsere Vorleserunde. Ich bin bald wieder dran und das wäre perfekt

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leseratte2007 kommentierte am 01. November 2018 um 10:49

Der Klappentext klingt total spannend und die Zeitthematik ist sowieso immer einen 2. Blick wert. Ich bin sehr neugierig auf die Handlung und die Charaktere.
Ich würde mich über ein Exemplar freuen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 01. November 2018 um 18:42

Da hüpf ich in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ki_ki kommentierte am 01. November 2018 um 19:45

Da würde ich sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Primrose24 kommentierte am 01. November 2018 um 20:24

Das Buch klingt klasse und sehr spannend. Ich wäre gern bei dieser Leserunde mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dini kommentierte am 02. November 2018 um 11:41

dieses cover ist ein traum! und ich mag das thema :D

also versuche ich einfach mal mein glück :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilo38 kommentierte am 02. November 2018 um 20:16

Man traut sich nie Bücher zu kaufen,deren Autoren man nicht kennt. Gerne würde ich das Buch lesen, um meinen Horizont zu erweitern

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Yadestar kommentierte am 03. November 2018 um 13:17

Ich habe schon mal ein ähnliches Buch gelesen und weil es mir so gefallen hat danach noch  drei mal

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tanpopo kommentierte am 03. November 2018 um 15:37

Dann versuche ich mein Glück doch auch einmal. Ein junger Urban-Fantasy-Roman. Das ist doch toll.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Druidbookworm kommentierte am 03. November 2018 um 19:38

Ich finde das Buch klingt extrem cool. Die Zeitströme sehen zu können wäre ja schon unglaublich brilliant und der Buchtitel klingt einfach nur episch ich weiß noch nicht was das mit der Geschichte zu tun haben wird, aber ich hoffe ich werde es bald erfahren. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze-kitty kommentierte am 03. November 2018 um 20:06

Ab und zu lese ich sehr gerne mal ein Jugendbuch. Zeit die unterschiedlich schnell vergeht ?
Wie soll das gehen ? Ich würde gerne die ganze Geschichte dazu lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nightvision kommentierte am 03. November 2018 um 20:34

Ohh eine neue Fantasy-Story.. genau das was ich im Moment brauche!!! Bernsteinstaub.. klingt wirklich cool, da würde ich gern mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 04. November 2018 um 06:29

Ein faszinierendes Buch, das ich gerne lesen möchte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bouquiniste kommentierte am 04. November 2018 um 11:26

Die Inhaltsangabe erinnert mich an Momo von Michael Ende. Ich habe dieses Buch geliebt und noch immer bei mir im Bücherschrank. Ich finde das Thema Zeit sehr spannend und springe mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lienne kommentierte am 04. November 2018 um 11:51

Das Buch klingt wunderbar! Nicht nur ein wunderschönes Cover, sondern auch der Klappentext begeistert mich. Ich bin sehr neugierig auf diese Geschichte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mara S. kommentierte am 04. November 2018 um 12:34

Zeitströme würde ich auch sehr gern beeinflussen können. Dann gäbe es ganz viel Lesezeit für mich und diese eine letzte Stunde vor Feierabend, wenn das Telefon still steht und der Großteil der Kollegen schon auf dem Weg nach Hause ist, die würde ganz langsam vergehen, damit ich all die Kleinigkeiten noch abarbeiten kann und dann gemütlich in den Feierabend gehe. Urlaubstage vergingen doppelt so langsam und Arztbesuche rasend schnell. Das wäre ein Leben. Aber zusätzliches Zeitchaos kann ich nicht brauchen, dann lieber nur darüber lesen - ganz in Ruhe im Lesezeitstrom... 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biru kommentierte am 04. November 2018 um 12:41

Ich finde das Cover total gelungen und den Inhalt sehr interessant. Zeit ist ja immer sehr schwer zu beschreiben wegen der Nebenwirkungen und weil es so schwer fassbar ist. Ich würde gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Reilovesbooks kommentierte am 04. November 2018 um 14:26

Erinnert mich an bisschen an die Edelsteintrilogie. Gerne würde ich hier mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sassenach123 kommentierte am 04. November 2018 um 14:47

Eine zauberhafte Geschichte die ich sehr gern lesen würde. Da ich schon etwas von der Autorin gelesen habe, bin ich mir sicher, dass mir der Erzählstil auch in diesem Fantasybuch von ihr gefallen wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
herbstatmosphaere kommentierte am 04. November 2018 um 15:31

Das Buch klingt wirklich super interessant, das Thema Zeit an sich ist schon sehr spannend und ich habe sogar gestern erst einen Artikel gelesen. Ich würde das Buch sehr gerne lesen! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ChrischiD kommentierte am 04. November 2018 um 16:41

Oh, das Buch steht schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste, daher nutze ich gerne die Chance und bewerbe mich um ein Freiexemplar im Rahmen der Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Katha Kraft kommentierte am 04. November 2018 um 17:27

Nachdem ich mir jetzt den Klappentext durchgelesen habe, bin ich nur noch neugieriger wie die Geschichte ist. Am liebsten würde ich auch sofort anfangen zu lesen. Das Cover sieht ja schon zauberhaft aus und macht sich bestimmt gut in einem Bücherregal. Deshalb versuche ich mal mein Glück hier und hoffe darauf, das ich bei diesem Buch dabei sein darf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MiriamAnne kommentierte am 04. November 2018 um 23:13

Das Cover sieht wirklich toll aus und der Klapptext klingt vielversprechend! 

Auch ich habe mir schon oft die Frage gestellt wo die Zeit eigentlich hin ist oder wo sie bleibt! 

Manchmal wünscht man sich nichts mehr als das die Zeit endlich rum geht und manchmal will man die kostbare Zeit einfach nur zurück haben! 

Deswegen würde ich mich sehr über ein Leseexemplar freuen :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
MiriamAnne kommentierte am 04. November 2018 um 23:15

Das Cover sieht total schön aus mit den Farben und den kleinen Feinheiten! Am besten gefällt mir jedoch die Uhr <3

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
sunshine-500 kommentierte am 05. November 2018 um 06:34

Das Cover hat mich sofort an eine Geschichte denken lassen, die etwas mit der Zeit zu tun hat. Die Farben wirken auf mich etwas düster und lässt mich den Jugendroman erahnen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sandra Schröder kommentierte am 05. November 2018 um 09:12

WOW klingt ja richtig gut. Wer kennst das Gefühl nicht, das die Zeit einfach an bestimmten Tagen zu schnell vorbei geht

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
l-1999 kommentierte am 05. November 2018 um 09:16

Es hört sich nach einem sehr spannenden Buch an *-* Nicht nur Fantasy, sondern auch Abenteuer und wahrscheinlich auch noch Romance! 

Da springe ich doch gerne in den Lostopf ^^

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Et_küt_wie_et_küt kommentierte am 05. November 2018 um 09:23

Eine richtig geile Fantasie Geschichte. Da wäre ich super gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
paintinglilies kommentierte am 05. November 2018 um 10:31

Wow, das klingt einfach toll!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 05. November 2018 um 12:04

Das buch hört sich toll an, ich wäre gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Else kommentierte am 05. November 2018 um 12:59

Das hört sich doch sehr interessant an, das Thema Zeit finde ich gut. Da muss ich noch schnell in den Lostopf hüpfen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Maus kommentierte am 05. November 2018 um 13:13

"Im Fluss der Zeit" und das Ziffernblatt passt natürlich perfekt zum Inhalt. Trotzdem spricht mich das Cover nicht wirklich an...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Traumbuchfänger kommentierte am 05. November 2018 um 15:12

Die Geschichte hört sich wirklich toll an, da versuche ich mal mein Glück. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
COW kommentierte am 05. November 2018 um 17:56

Oh, das klingt wirklich fantastisch. Ich würde gern mitlesen, da mich Bücher, die mit der Zeit spielen schon immer interessieren. Hoffe meine Zeit kommt dann beim Lesen nicht durcheinander;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkahase kommentierte am 05. November 2018 um 19:09

Ich würde super gerne an der Leserunde teilnehmen, weil es so wenige Runden für Fantasy-Bücher gibt und die Geschichte einfach super in die kalte Jahreszeit passt, um sich mit diesem Buch in eine andere Welt zu träumen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Vanessa_Noemi kommentierte am 05. November 2018 um 22:08

Eine Freundin von mir hat das Buch gekesen und war begeistert. Als sie mir danach von dem Inhalt erzählt hat und wie sie die Geschichte fand, war auch ich sehr fasziniert von der Idee. Ich bin wahnsinnig neugierig auf das Buch und würde mich sehr darüber freuen, wenn ich ein Exemplar gewinnen und lesen dürfte.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Moonshinegirl83 kommentierte am 05. November 2018 um 23:49

Ich habe vor kurzem die Leseprobe zum Buch gelesen und was soll ich sagen? Dieses Buch trägt etwas magisches in sich und die Leseprobe hat mich verzaubert. Mir hat die Leseprobe vermittelt das ich diese Geschichte beim lesen mitfühlen kann das ich Sie am Ort des Geschehens erlebe, einfach großartig. Gerne würde ich mich mit weiteren Lesern über Ihre Gefühle austauschen und erfahren wie sie dieses Buch beim lesen erleben

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Moonshinegirl83 kommentierte am 05. November 2018 um 23:55

Das Cover versetzt mich in eine andere Zeit. Die Uhr ist der Schlüssel zu einer Reise ein einen bisher unbekannten Ort. Schwarz und Rot steht für Liebe und Gefahr, könnten aber auch ein Zeichen für zwei Welten sein die aufeinander treffen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Paulaa kommentierte am 06. November 2018 um 07:37

Das Cover hat mich direkt verzaubert! Einfach traumhaft schön.
Die Geschichte erinnert mich ein bisschen an Momo und die grauen Männer. Obwohl es ein Jugendbuch ist hört es sich doch sehr spannend an. Gerade das Thema Zeit ist ein spannendes und interessantes Thema, das ich gerne näher kennen lernen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kitekat kommentierte am 06. November 2018 um 08:19

Der Text hört sich sehr aufregend und geheimnisvoll an. Ich freue mich auf dieses Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laraundluca kommentierte am 06. November 2018 um 10:53

Ich habe die Lesung der Autorin auf der FBM verfolgt und bin sehr neugierig auf das Buch geworden. Ich lese gerne Bücher, in denen die Zeit iene Rolle spielt. Deshalb versuche ich mein Glück und springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wintersturm kommentierte am 06. November 2018 um 18:23

Springe hier in den Lostopf, das Buch interessiert mich wirklich sehr. Bin gespannt....

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zartrose kommentierte am 06. November 2018 um 20:36

Das Cover hat mich gleich angesprochen und neugierig gemacht. Und der Klappentext klingt echt interessant, daher versuche ich mal mein Glück und hüpfe in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mono_Ange kommentierte am 06. November 2018 um 22:13

Interessanter Klappentext. Bisher hatte ich noch nicht das vergnügen ein Buch über Zeit Geschehnissen zu lesen. Vielleicht ändert sich das ja dann bald. Ich lass mich mal überraschen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Sancro82 kommentierte am 07. November 2018 um 12:18

Das Cover finde ich richtig cool und irgendwie mystisch. Da hat man richtig Lust das Buch in die Hand zu nehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sancro82 kommentierte am 07. November 2018 um 12:19

Von Mechthild Gläser habe ich bisher noch nichts gelesen, aber die Geschichte finde ich sehr spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesemama1972 kommentierte am 07. November 2018 um 15:39

Die Geschichte hört sich äußerst spannend und fesselnd an! Das Cover gefällt mir sehr gut und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Man merkt als erwachsener Leser überhaut nicht, dass es ein Buch ab 12 Jahre ist, dass gefällt mir sehr gut.

Meine Tochter (14 Jahre) hat mir schon öfters von diesem Buch vorgeschwärmt, weil sie es unbedingt auch lesen möchte, die Leserunde kommt uns also wie gerufen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Freyala sagte am 07. November 2018 um 16:39

Hallo zusammen,

 

ich würde mich wahnsinnig über ein Exemplar freuen :) Ich liebe Geschichten, die mit der Zeit oder Zeitreisen zu tun haben. Ich würde selber gerne die Macht über die Zeit haben. Wir können uns alles verdienen in unserem Leben, aber Zeit nicht.

 

Viele Grüße

Kerstin

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeco01 kommentierte am 07. November 2018 um 19:11

Ich habe bereits " Die Buchspringer " von Mechthild Gläser gelesen und war von diesem Buch ganz verzaubert. Ich würde wahnsinnig gerne in die neue Geschichte eintauchen und mich darüber austauschen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Conny1989 kommentierte am 07. November 2018 um 22:38

Ich hab schon einiges über dieses Buch gehört und versuche mein Glück

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Christina88888 kommentierte am 08. November 2018 um 06:13

Das Cover hat was mit Zeit zu tun, vielleicht ein Zeitreisender. Interessant

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kidcat283 kommentierte am 08. November 2018 um 10:37

Wow, hört sich echt gut an. Zeitreisen, Fantasy und alles sowas mag ich sehr.

<---  springt in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchina kommentierte am 08. November 2018 um 11:06

Bücher über die Zeit finde ich immer sehr spannend und auch verwirrend, ich bin sehr gespannt wie die Autorin die Zeit erkläert und mit verschiedenen Zeitparadoxien umgeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 08. November 2018 um 13:24

Das klingt nach einer fantastischen, liebevoll ausgearbeiteten Jugendgeschichte. Wäre gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JaaSii kommentierte am 08. November 2018 um 13:58

Ich liebe Fantasy-Jugendbücher, würde mich sehr über das Buch freuen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PrinzessinButterblume kommentierte am 08. November 2018 um 16:51

Das Cover ist einfach nur zauberhaft und die Geschichte klingt nach einem Mix aus der Edelsteintrilogie und Zeitenzauber. Ich bin begeistert und würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tine kommentierte am 08. November 2018 um 18:24

Ich möchte das Buch gerne lesen, weil ich die Zeit auch sehr faszinierend finde und bereits tolle Bücher von Mechthild Gläser gelesen habe =)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
petroel kommentierte am 08. November 2018 um 19:32

Gerne würde ich bei dem Buch mit lesen wollen. Das Cover hat mich schon mal verzaubert.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Soeltjerin kommentierte am 08. November 2018 um 20:57

Im Sommer habe ich mein erstes Buch von Mechthild Gläser gelesen. Es war "Die Buchspringer". Das Thema und der super Schreibstil von Mechthild haben mich damals sehr gefallen.

Deshalb muss ich mich hier einfach bewerben. Und dann geht das neue Buch auch noch um das Thema Zeit. Ich liebe solche Romane und kann an ihnen nicht vorbeigehen. Ob zeitreisen oder Zeitparadoxe, ich finde das Alles super interessant.

Vielleicht habe ich ja Glück! Ich würde mich sehr über ein Exemplar freuen und gerne an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leon Schröder kommentierte am 08. November 2018 um 21:26

Diese Fähigkeit hätte ich total gerne. Blöde Momente einfach schnell vorbei Ehen lassen und tolle Momente nie änden lassen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
De Hage kommentierte am 08. November 2018 um 21:43

Das ist eine schöne Geschichte. Die klingt richtig toll

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Der-Boss kommentierte am 08. November 2018 um 21:56

Ich bin zwar schon was älter als 12 ;D aber lesen würde ich es trotzdem gerne

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BUnny SUnny kommentierte am 08. November 2018 um 22:04

Zeit ist manchmal ein Faktor der sehr schwierig ist. Sie vergeht einfach zu schnell

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cup-Cake-Braut kommentierte am 08. November 2018 um 22:12

Ich liebe Fantasie Bücher. Die entführen einen immer eine ganz andere Welt

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesekatha65 kommentierte am 08. November 2018 um 22:13

Das Cover ist sehr spannend und passt gut zum Inhalt. Die Uhr ist sehr passend gewählt und die Hintergrundfarben verleihen dem ganzen etwas edles. Vorallem passen sie perfekt zur aktuellen Jahreszeit.

Obwohl es sich hier wohl um einer Jugendbuch handelt spricht mich der Klappentext und die Leseprobe extrem an. Das Thema Zeit ist sehr spannend und ich würde diese Geschichte gerne kennen lernen und hier mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cup-Cake-Braut kommentierte am 08. November 2018 um 22:14

Klingt nicht schlecht. Wäre gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tschakka_007 kommentierte am 08. November 2018 um 22:21

Perfekt für das Bett abends

Thema: Wer hat gewonnen?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 08. November 2018 um 22:52

Noch etwas über eine Stunde und dann dürfen wir alle gespannt sein, wer mitlesen darf. Ich drücke uns allen jetzt einfach mal die Daumen, denn die Bewerberzahl ist hoch, verständlicher Weise bei diesem Buch. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 08. November 2018 um 23:25

Klingt gut, ich würde das Buch gemeinsam mit den Kids aus meiner Arbeit lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jess_Ne kommentierte am 08. November 2018 um 23:35

Ich liebe Zeitgeschichten und habe bereits 'Rubinrot' von Kerstin Gier verschlungen ebenso die Zeitenzauber-Trilogie und natürlich den Klassiker 'Momo' von Michael Ende. Generell kann ich mich für Jugendbücher mit dieser Thematik und einem Hauch Romantik schnell begeistern und würde deshalb auch super gerne an der Leserunde für 'Bernsteinstaub' teilnehmen und erfahren, was es mit Ophelias Gabe auf sich hat und was der geheimnisvolle Leander damit zu tun hat.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lenny kommentierte am 09. November 2018 um 06:39

Ich eröffne die Hibbelrunde.......bin sehr gespannt....

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 09. November 2018 um 07:00

Guten Morgen ihr Lieben, ich hibbel mal mit.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 09. November 2018 um 07:11

Hibbel, Hibbel

Thema: Wer hat gewonnen?
Steffi_the_bookworm kommentierte am 09. November 2018 um 07:59

Viel Glück an alle. Ich werde mit eigenem Exemplar teilnehmen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Wuschel kommentierte am 09. November 2018 um 09:08

Dann schließe ich mich der geselligen Hibbelrunde doch direkt mal an. :-) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Eldorininas.books kommentierte am 09. November 2018 um 09:54

Ich hibbel mit :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Eldorininas.books kommentierte am 09. November 2018 um 09:56

Ich kann mich bei dem Cover irgendwie nicht festlegen. In Manchen Augenblicken finde ich es sehr schön, in anderen denke ich mir "mhh, irgendwie naja..". Ich muss es glaube ich mal in der Realität sehen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Wolly kommentierte am 09. November 2018 um 10:20

Hier bin ich auch schon sehr gespannt

Thema: Wer hat gewonnen?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 09. November 2018 um 12:30

Bei Dir hat es geklappt, Wolly. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Wolly kommentierte am 09. November 2018 um 12:41

Gerade gesehen. Eine tolle Nachricht zum Wochenende.

Thema: Wer hat gewonnen?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 09. November 2018 um 12:45

Das glaube ich Dir. :-) Hab viel Spaß beim lesen und in der LR. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Wolly kommentierte am 09. November 2018 um 13:21

Danke schön ♥ Allen anderen Lesern wünsch ich natürlich auch schonmal viel Spaß.

Thema: Wer hat gewonnen?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 09. November 2018 um 15:22

Sehr gern :-).

Thema: Wer hat gewonnen?
Lena Wilczynski kommentierte am 09. November 2018 um 12:24

Oh ich hibbel ganz arg mit Euch...

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 09. November 2018 um 12:25

Hallo zusammen,

die Gewinner wurden nun ausgelost. Über je ein Freiexemplar dürfen sich dieses Mal freuen:

Bettinas Büchergarten
bootedkat        
Dini
Druidbookworm
Freyala
jasmin_woeltering
l-1999
laraundluca
Layana
Le Gov
lesekatha65
Mara S.
MiraxD
MiriamAnne
Primrose24
snowdrop890  
Soeltjerin
Tanjas Bücherpalast
Tara
Wolly

Wir gratulieren ganz herzlich & wünschen viel Freude beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 09. November 2018 um 12:27

Glückwunsch an die Gewinner

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Maus kommentierte am 09. November 2018 um 13:32

Schade, dass es bei dir nicht geklappt hat :(

Glückwunsch natürlich an die Gewinner

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 09. November 2018 um 12:29

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 09. November 2018 um 12:30

Herzlichen Glückwunsch Euch allen und eine schöne Leserunde! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Bettinas Büchergarten kommentierte am 09. November 2018 um 12:40

Ohhh WOW! <3 <3 <3

Das ist das allererste Mal, dass es bei mir geklappt hat! :) Ich freue mich total und sage schon mal vielen herzlichen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 09. November 2018 um 12:40

Gratulation den Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Wolly kommentierte am 09. November 2018 um 12:40

Wow. Ich freu mich ♥

Thema: Wer hat gewonnen?
Dini kommentierte am 09. November 2018 um 12:54

oooooh ich freu mich riesig!

vielen dank und ich bin schon sehr auf die leserunde gespannt :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Sun27 kommentierte am 09. November 2018 um 13:10

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 09. November 2018 um 13:23

Glückwunsch! Ich habe das Buch schon gelesen und schau vielleicht mal rein in die Runde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Wuschel kommentierte am 09. November 2018 um 13:46

Schade, schade, abr dennoch herzlichen Glückwunsch den Glücklichen und schöne Lesestunden! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Mara S. kommentierte am 09. November 2018 um 22:50

Wie schön, ich darf mitlesen. Vielen Dank, ich bin schon sehr gespannt.

Thema: Wer hat gewonnen?
jasmin_woeltering kommentierte am 10. November 2018 um 10:20

Uiiii! Ich bekomme ein Exemplar! Danke!

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 10. November 2018 um 17:55

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 10. November 2018 um 18:39

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß in der Leserunde

Thema: Wer hat gewonnen?
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 10. November 2018 um 21:14

Juhuuu, vielen Dank *o* Ich freue mich riesig auf die Leserunde und das Lesen!

Herzlichen Glückwunsch auch an die anderen Gewinner ♥

Thema: Wer hat gewonnen?
snowdrop890 kommentierte am 11. November 2018 um 22:15

Ich freu mich sehr, vielen lieben Dank!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Freyala kommentierte am 17. November 2018 um 12:30

Hallo zusammen,

ich freue mich so wahnsinnig, dass ich dabei bin :)

Mein Exemplar ist heute bei mir per Post eingetroffen. Ich tauche dann mal ab ;)

Viele Grüße
Kerstin

Thema: Wer hat gewonnen?
Eldorininas.books kommentierte am 09. November 2018 um 13:50

Schade! Glückwunsch an die Gewinner! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Rajet kommentierte am 09. November 2018 um 16:45

Glückwunsch an die Gewinner, da das Bücher Budget nah Buchmesse und BuchPassion auf Null steht und Weihnachtsgeld auch erst am 1.Dezember kommt werde ich nicht mit einem eigenen Exemplar mit lesen. Geht halt nicht. Wünsche aber allen eine schöne Zeit beim lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Furbaby Mom kommentierte am 09. November 2018 um 17:20

Dieses edle Cover verleitet geradezu zum Träumen! Die warmen, blutroten Farbtöne erinnern an einen Sonnenuntergang, was durch die vereinzelten goldenen (Sonnen-)Strahlen noch verstärkt wird. Das überdimensionale Ziffernblatt - samt dem hindurchgleitenden Boot - deutet bereits auf eine Reise durch die Zeit hin...Man erwartet eine Welt, in der alles möglich scheint...ohne die uns Normalsterblichen auferlegten Einschränkungen von Raum und Zeit.

Thema: Wer hat gewonnen?
Tara kommentierte am 10. November 2018 um 11:33

Wow, ich darf mitlesen.

Herzlichen Dank ! Ich freue mich riesig und bin schon sehr gespannt auf das Buch und die Leserunde.

Glückwünsche auch an die anderen Gewinner.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
snowdrop890 kommentierte am 10. November 2018 um 20:03

Ich finde das Cover wirklich toll. Die Farbkombi ist auch mal was Neues.

Thema: Wer hat gewonnen?
Layana kommentierte am 11. November 2018 um 12:25

Ich war am Wochenende zu beschäftigt, um darauf zu achten, aber es wurde mir gerade von einer Freundin gesagt und ich freue mich riesig!
Habe bei so vielen Bewerbungen gar nicht damit gerechnet, umso schöner ist die Nachricht :)

Thema: Wer hat gewonnen?
MiraxD kommentierte am 12. November 2018 um 16:39

Waaahh!! Ich habe die Ehre wieder dabeizusein, ich freue mich soo! Bernsteinstaub war ja schon einige Zeit auf meiner WuLi und ich freue mich sehr, dass ich es endlich erlösen darf. Ich freue mich schon sehr darauf! :D Tausend Dank und Herzlichen Glückwunsch an meine Mitgewinner! Ich freue mich auf unsere Leserunde :) 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Knopf kommentierte am 16. November 2018 um 08:56

Das Cover ist schön gestaltet mit den einzelnen Elementen drauf. Allerdings hätte mir persönlich eine Farbgestaltung in honigfarben mit dem Rotton als Schrift vielleicht besser gefallen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Knopf kommentierte am 16. November 2018 um 08:58

Ich habe gestern abend die ersten 40 Seiten gelesen und bin schon sehr angetan. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und die Handlung bezieht schon einige Elemente des Covers mit ein.

Thema: Wer hat gewonnen?
MiriamAnne kommentierte am 16. November 2018 um 16:50

Vielen lieben dank !! Das Buch kam heute an! Ich freue mich so sehr !! 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Soeltjerin kommentierte am 16. November 2018 um 20:04

Das Cover gefällt mir richtig gut und mit der Uhr drauf hat es mich sofort angesprochen, da ich ein absoluter Fan von Zeitreisen oder anderen Arten von Büchern über Zeit bin.

Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, ist es sofort auf meiner Wunschliste gelandet. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich jetzt bei der Leserunde dabei bin.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Freyala kommentierte am 17. November 2018 um 12:33

Hallo zusammen,

das Cover sieht so unfassbar schön aus. Ich liebe es. Das Meer/Wasser, welches in eine Uhr übergeht. Es sieht mit seinen Braun-, Rot- und Goldtönen so magisch aus. Ich freue mich schon, es jetzt endlich lesen zu dürfen :)

Viele Grüße
Kerstin

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Druidbookworm kommentierte am 17. November 2018 um 22:18

Ich finde das Cover einfach nur wunderschön. Ich weiß nicht woran das liegt aber ich finde Bücher mit diesen Umschlägen einfach nur magisch, besonders wenn die schrifft, die darunter zum Vorschein kommt auch noch so mystisch aussieht wie hier <3 Und dann natürlich dieses mega schöne funkeln...

Thema: Wer hat gewonnen?
Chattys Buecherblog kommentierte am 18. November 2018 um 07:46

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
bootedkat kommentierte am 18. November 2018 um 11:23

Ich finde das Cover passend und ansprechend gestaltet. Der Hintergrund mit seinem Farbverlauf von lila zu rosa lässt die goldfarbene Schrift und die goldfarbenen Abbildungen gut zur Geltung kommen. Das sich in Staub auflösende Colloseum, das Mädchen in der Barke und die Zifferblätter lassen schon eine ungefähre Ahnung aufkommen, worum es in dem Buch gehen könnte. Die drei Elemente sind außerdem in Bezug auf Zeit passend gewählt, deuten aber alle auf Vergehen von Zeit und Vergänglichkeit hin. Die Zifferblätter sind aber nicht nur ein Symbol für das Vergehen von Zeit, sondern auch Teil eines Zeitmessers, eben einer Uhr. Das Colloseum kann für vergangene Zeit oder auch für die Vergangenheit selbst stehen. Das Mädchen in der Barke erinnert unweigerlich an den Fährmann Sharon auf dem Fluss Styx. In vielen Abbildungen wird er ebenfalls als aufrecht rudernd gezeigt. Damit steht sie ebenfalls für Vergänglichkeit, den die Reise über den Styx ist die Reise ins Totenreich. Das mit dem Fluss verbundene Element Wasser kann ebenfalls im Kontext von Zeit gedeutet werden, da Wasser häufig als Metapher für Leben verwendet wird. Beispielsweise in Fluss des Lebens oder Hafen der Ewigkeit (=Tod). Und dann kommt natürlich noch der Bernstein hinzu, der nichts anderes ist als tausende Jahre altes, hartgewordenes Baumharz. Durch die manchmal darin enthaltenen Einschlüsse, "erzählt" Bernstein somit auch von einer längst vergangenen Zeit und passt sich so wunderbar in das Thema Zeit ein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Freyala kommentierte am 18. November 2018 um 12:27

Hallo ihr Lieben,

nachdem das Buch gestern bei mir angekommen ist, musste ich sofort anfangen zu lesen. Ich habe auch schon den ersten Teil (1-159) gelesen.

Ich liebe die Geschichte jetzt schon. Sie hat mich gestern richtig gefesselt, sodass ich noch bis spät Abends gelesen habe.

Besonders gut gefällt mir der Schreibstil. Er ist so leicht und flüssig, als wenn es die eigenen Gedanken oder Worte wären.

Ich finde auch, dass Ophelia ein echt nettes Mädchen ist, das schon mehr als nur genug in ihrem Leben mitgemacht hat, aber dennoch eine gewisse Leichtigkeit behalten hat. Sie ist eine richtige Kämpfernatur. Sie möchte unbedingt wissen, was bei dem Unfall, bei dem ihr Vater ums Leben gekommen ist, passiert ist. Sie kommt der Sache auch Stück für Stück näher. Ich bin gespannt, was das Geheimnis dahinter ist.

Auch gut gefällt mir Leander. Er kann scheinbar sehen, wann Jemand stirbt bzw. seine Zeit abgelaufen ist. Er wirkt sehr geheimnisvoll. Ich bin gespannt, was sich hinter seiner Schale verbirgt. Ich finde es dennoch irgendwie gruselig, dass er sehen kann, wenn die Zeit von einer Person abgelaufen ist. Stellt euch mal vor, es würde eine solche Person tatsächlich geben...würdet ihr es wissen wollen? Ich bin mir da nicht so sicher ;)

Der Herr der Zeit ist eine etwas komische Person, die sicherlich durch die Zeit geprägt ist. Er scheint in Ophelia etwas zu sehen, was bis jetzt noch keiner sieht. Er wirkt irgendwie unsympathisch, aber dennoch wie ein liebevoller Opa. Ich kann ihn noch nicht so richtig einschätzen.

Zum Inhalt: Ophelia sieht merkwürdige Staubströme in ihrer Umgebung, wodurch sich ein kleiner Fahrradunfall ergibt. Ihre Mutter kann nur erraten, was sie sieht und Ophelia bleibt nichts anderes übrig als es zuzugeben, obwohl sie sich sichtlich unwohl bei der Sache fühlt. Ihre Mutter schickt sie dann nach Paris zu ihren Verwandten, die sich mit dem Thema wohl besser auskennen und was sie auch tun. Sie versuchen ihr zu erklären, was es mit dem Staub bzw. der Zeit auf sich hat. Sie versuchen ihr beizubringen wie sie mit der Zeit umgehen kann...bis sie einen Brief erhalten, der sie direkt nach Rom beordert. Im Rom angekommen sind sie im Bernsteinpalast. Der Ort, an dem die Zeit still steht. Hier soll ein Tuniert stattfinden, bei dem aus jeder der vier Familien ein Mitglied entsendet, um daran teilzunehmen. Ein Mädchen ist jedoch nicht anwesend, wodurch der Herr der Zeit Ophelia nominiert. Diese ist zuerst nicht begeistert, sieht es aber als Mittel zum Zweck. Nun beginnt das Training.

Mein Lieblingszitat ist:

"Ophelia, die Zeit ist ein Fluss", sagte sie. "Ein mächtiger Strom, der den gesamten Erdball umspannt, der über und unter der Erde, in jedem Gebirge und am Grunde der Meere fließt. Ein gigantischer Ozean, der sich bis in die hintersten Winkel jedes noch so entlegenen Zimmers zerfasert. Zeit ist Staub."

Diese Vorstellung von Zeit als Staub finde ich einfach toll.

Ich freue mich schon eure Meinungen zu lesen :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Wolly kommentierte am 21. November 2018 um 11:04

Mir gefällt der Herr der Zeit sehr gut. Er wirkt irgendwie weise, müde und warmherzig zugleich.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:06

Die Frage ob ich es wissen wollen würde, wann meine Zeit abgelaufen ist habe ich mir beim Lesen auch gestellt. Mehr als schwierig finde ich! Solang man jung und gesund ist hat man das Gefühl man bräuchte es nicht zu wissen. Je kürzer jedoch die Zeit womöglich ist die einem bleibt kommt man doch ins Grübeln, weil man sie dann ja vielleicht besonders nutzen möchte :(

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Primrose24 kommentierte am 18. November 2018 um 14:53

Das Cover ist insgesamt sehr schön. Das Motiv der Uhr und der Barke finde ich sehr schön, trotzdem finde ich es ingesamt ein wenig zu dunkel. Für mich hätte es ruhig ein wenig mehr Kontrast zwischen hell und dunkel geben können. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Primrose24 kommentierte am 18. November 2018 um 14:58

Mein Buch ist am Samstag bei mir eingetroffen und ich habe gleich mit dem Lesen angefangen. Ich finde die Geschichte ließt sich sehr flüssig. Die Figuren, allen voran Ophelia und Leander, aber auch Ophelias Familie sind insgesamt sehr besondere und etwas verrückte Persönlichkeiten, was ich sehr interessant finde. Ophelia versucht mit allen Mitteln die Geheimnisse um den Tot ihres Vaters zu ergründen. Ihre Schwester verhält sich ihr gegenüber sehr abweisend. ich hoffe, dass sich deren Verhältnis noch bessern kann. Leander finde ich auch sehr geheimnisvoll. Ich bin auf seine Geschichte sehr gespannt.  

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Primrose24 kommentierte am 18. November 2018 um 15:02

,

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
bootedkat kommentierte am 20. November 2018 um 21:05

Ich habe den ersten Leseabschnitt auch beendet und finde die Handlung bisher nachvollziehbar und schlüssig. Man lernt die Charaktere kennen, erfährt, wie sie zueinander stehen und was ihre Motivationen sind. Allerdings ergeben sich mittlerweile auch ein paar Ungereimtheiten, die schon auf den weiteren Verlauf der Handlung hindeuten, wie etwa Gretes oder Leanders Verhaltensweisen, die Umstände des Unfalls von Ophelia und ihrem Vater und das Wesen in le temps.
Den Herr der Zeit finde ich eine spannende Figur, weil er so rätselhaft weise erscheint. Vielleicht geht es euch bezüglich des Turniers ja ähnlich, aber mich hat die Auswahl der vierten Person ein wenig an Harry Potter und der Feuerkelch erinnert, obwohl die Rahmenbedingungen für Ophelia natürlich völlig andere sind.
Die Namen der Charaktere finde ich ebenfalls recht spannend, da einige "sprechend" sind, also Auskunft über oder Hinweise auf eine mögliche Rolle des Charakters in der Geschichte geben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Wolly kommentierte am 21. November 2018 um 11:06

Über die Namen und ihren Bezug bin ich auch gestolpert. Ich bin neugierig ob sie sich ihren "Vorbildern" anpassen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:15

Mich hat die Auswahl tatsächlich auch an den Feuerkelch erinnert und drum fand ich es gut, dass Ophelia theoretisch auch hätte "nein" sagen können, was Harry damals verwehrt blieb.

Die Namen sind mir auch aufgefallen. Leider habe ich nicht genug Hintergrundwissen um zu verstehen auf was sie genau deuten könnten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
snowdrop890 kommentierte am 01. Dezember 2018 um 10:00

Ich musste auch sofort an Harry Potter denken, aber das finde ich nicht schlimm.irgendwie hatte ich schon fast damit gerechnet, dass Ophelia auch noch für das Turnier ausgewählt wird. Das musste ja so kommen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Mara S. kommentierte am 20. November 2018 um 21:22

Mein Buch ist gestern angekommen. Ich starte wahrscheinlich erst in drei, vier Tagen. Bin gerade noch mit Drachen und Blutgesegneten des Eisenboot-Handelssyndikats unterwegs.

Thema: Wer hat gewonnen?
Mara S. kommentierte am 02. Dezember 2018 um 22:15

Der Drachenausflug hat viel länger als geplant gedauert, ich starte leider jetzt erst mit dem Bernsteinstaub. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
jasmin_woeltering kommentierte am 21. November 2018 um 09:48

Das Cover passt super zu dem Buch, da man den "Zeitstaub" sieht, aber auch ein Mädche auf einer Barke, das Kolosseum und eine große Uhr mit vielen Ziffern. Farblich harmoniert der schwarz/lila fabender Hintergrund gut zu den goldenen motiven. Auch wenn das Cover sehr ansprechend aussieht, so ist es doch sehr dunkel und dadurch evtl. unscheinbarer... .

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bettinas Büchergarten kommentierte am 23. November 2018 um 10:10

Es ist tatsächlich eher dunkel, aber ich finde nur wenn kein Licht im Raum ist. In der Buchhandlung hat es toll gewirkt und auch daheim ist es für mich ein wirklicher Blickfang!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Wolly kommentierte am 21. November 2018 um 10:59

Der erste Abschnitt ist gelesen und zeigt sich bisher so, wie ich es erwartet hätte. Der Schreibstil der Autorin ist mir schon bei den Buchspringern positiv im Gedächtnis geblieben. Angenehm leicht und flüssig zu lesen, ohne dabei einfältig zu wirken.

Ebenso flüssig kommt bisher die Story daher, leider aber auch ein wenig vorhersehbar. Das Ophelia am Wettbewerb teilnehmen muss, gefällt mir nicht so gut. Das war zu erwarten und ist daher wenig überraschend. Hier hätte mir ein anderer Twist besser gefallen. Ansonsten gefällt mir die Geschichte bisher gut, besonders die Kulissen der Handlung mag ich. Sowohl das alte Hotel in Paris, wie auch den Bernsteinpalast in Rom. Da Rom ja lange so etwas wie das Zentrum der Welt war, macht das für mich Sinn. Die Beschreibungen der Kulissen erzeugen gleich Bilder im Kopf, sodass die Autorin hier alles richtig macht.

Die Charaktere gefallen mir bisher unterschiedlich gut. Ophelia ist mir ein wenig zu naiv und geht unklug vor. So verbaut sie sich selbst Chancen mehr herauszufinden. Onkel, Tante und Ururgroßmutter finde ich amüsant. Besonders Onkel Jaques gefällt mir sehr. Er hat etwas sehr warmherziges an sich. Leander ist ok. Zu ihm kann man noch nicht viel sagen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Tara kommentierte am 24. November 2018 um 22:44

Da gebe ich Dir recht, dass Ophelia am Wettbewerb teilnehmen muss, war wenig überraschend und vorhersehbar.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:16

Ja, das stimmt wirklich, wobei es mich als Leser nicht gestört hat. Ich wäre jetzt allerdings durchaus genervt, wenn sie es total rocken würde!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Wolly kommentierte am 22. November 2018 um 17:16

Teil 2 gefiel mir noch ein ganzes Stück besser als Teil 1. Der Wettbewerb ist interessant, Orphelia erfäht mehr über die Welt der Zeitlosen und es tauchen neue Gestalten auf. Besonders den Transport der Seele fand ich toll. Sehr schön beschrieben ohne große Worte zu benutzen.

Ich bin gespannt was es mit der Karte und dem Jungen auf sich hat. Ebenso frage ich mich immernoch ob Präsident Pan nicht etwas zu verbergen hat. So oder so sind noch viele Fragen offen und ich bin neugierig was der letzte Abschnitt beantworten kann. Ich freu mich schon sehr aufs weiterlesen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
snowdrop890 kommentierte am 01. Dezember 2018 um 11:41

Oh ja, der Transport der Seele zur Zeitquelle hat mir auch sehr gefallen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Knopf kommentierte am 03. Dezember 2018 um 09:50

Ja, das ist sehr schön geschildert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
MiriamAnne kommentierte am 22. November 2018 um 17:39

Guten Abend ihr lieben!

Auch ich habe den ersten Abschnitt beendet, und muss sagen, dass ich dieses Buch total klasse finde! Es gefällt mir so richtig gut! Der Schreibstil ist flüssig und man kommt hervorragend durch! Das Cover passt perfekt zum Inhalt! Auch die Gedankengänge von Leander gefallen mir sehr! Er könnte meine Liblingsperson werden! Bin gespannt wie es weiter geht!  

Thema: Wer hat gewonnen?
Tara kommentierte am 22. November 2018 um 19:07

Mein Buch ist auch angekommen.

Herzlichen Dank !

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Tara kommentierte am 22. November 2018 um 19:12

Das Cover finde ich wundervoll. Die Farbkombination ist total schön und die Abbildung des Ziffernblatts finde ich thematisch sehr passend zum Thema Zeit.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Druidbookworm kommentierte am 22. November 2018 um 19:35

Was ich nicht wusste oder übersehen hab als ich mich für die Leserunde beworben hab, ist das Mechthild Gläser das Buch geschrieben hat. ICH LIEBE SIE! Als ich Die Bücherspringer gelesen hab (daran erinnere ich mich lustigerweise noch) hab ich mir versprochen, dass ich auf jeden Fall ihr nächstes Buch lesen werde, sobald eins raus kommt; und naja here we are now. 

Jedenfalls hab ich mitlerweile raus gefunden wieso das Buch "Bernsteinstaub" heißt (spoiler;) Es liegt am Staub.

Bis jetzt finde ich es mega interessant, und es gibt so viele Sachen die ich wissen will. Ich kann es gar nicht erwarten weiter zu lesen. Auch wenn ich das Buch ein bisschen langsam zu lesen finde,ich weiß nicht ob es am Schreibstil oder am Tempo liegt, aber es frustriert mich ein bisschen beim lesen. 

Ich finde Leander richtig cool. Ich weiß nicht ob ich das liebe oder hasse, aber endlich dachte ich wir erfahren endlich mehr über Leander, aber dann lässt mich das ganze mit noch mehr Fragen zurück... aargh- Okey nein ich finds toll ich würd das auch so machen, wenn ich eine Autorin wäre. 

Wisst ihr was ich auch mega finde in dem Buch? Die Namen; auf der einen Seite haben wir so mega deutsche Namen wie Grete, und dann kommen die richtigen Fantasy-Roman-Namen wie Leander und Ophelia.

Jedenfalls ist ein wundervolles Buch ich bin exited für mehr.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:18

Ich hatte vor "Bernsteinstaub" noch nichts von ihr gelesen und bin jetzt aber sehr begeistert! War "Die Buchspringer" von der Art her ähnlich geschrieben/aufgebaut? Bisher hat es ja etwas schlechtere Kritiken.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bettinas Büchergarten kommentierte am 23. November 2018 um 07:46

Ich habe das Buch gestern eine ganze Weile in der Hand gehalten und nur hin und her gedreht und betrachtet: Ist das aber auch schön! :)

Mir gefallen die Farben des Umschlages wahnsinnig gut und dass viele Details erst richtig zur Geltung kommen, wenn man das Buch eben kippt, dreht und wendet! Ich habe zwar erst angefangen zu lesen, aber die Abbildungen passen bisher schon perfekt - auch zum beschriebenen Staub! Die warmen Rot- und Goldtöne finde ich sehr angenehm!

Ein ganz toller Moment war für mich aber auch der Blick unter den Schutzumschlag! Der Buchrücken ist hier mit dem goldenen Titel so schön gestaltet! Das Lesebändchen komplettiert das Ganze für mich, auch wenn ich selbst es wohl in gold gewählt hätte! ;)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
snowdrop890 kommentierte am 27. November 2018 um 20:49

Oh ja, mir ist auch die bronzene Prägung unter dem Schutzumschlag aufgefallen. Wirklich schön

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
bootedkat kommentierte am 24. November 2018 um 18:21

Der zweite Teil entführt den Leser tiefer in die Welt der Zeitlosen. Die "Arbeiten" - wenn man es denn so nennen will - am Zeitenfall finde ich spannend, weil die Verwirrung der Zeit so logisch ins Gesamtbild passt. Gut gefällt mir auch, dass Andeutungen auf Personen und Sachverhalte gemacht werden, die eventuell für den weiteren Verlauf wichtig sein könnten. So kann man selber schon mal ein bisschen misstrauisch miträtseln, was denn deren Funktion für die Handlung sein könnte und welche Rolle sie möglicherweise spielen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Wolly kommentierte am 28. November 2018 um 11:50

Allgemein gefällt mir die Idee der Zeit, also das gesamte Konstrukt mit Zeitschleifen/-Fällen/-Staub etc. sehr gut. Für mich der schönste Teil des Buches. Das Arbeiten an den Zeitströmen gemacht werden müssen und es quasi Wartungstrupps gibt finde ich absolut logisch.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
lesekatha65 kommentierte am 05. Dezember 2018 um 13:27

Das hat mir auch gut egfallen. Ich habe mich beim Lesen wie Ophelia gefühlt und konnte sehr gut mit ihr mitfiebern und rätseln!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Freyala kommentierte am 24. November 2018 um 18:28

Im zweiten Teil des Buches geht die Reise für die 4 Teilnehmer nach New York, London, Sahara und an den Südpol. Die Schauplätze könnten unterschiedlicher nicht sein und so haben sie auch verschiedene Tücken. Damit ich jetzt nicht zu sehr spoiler: Nicht jeder der Kandidaten bekommt seine Sekunde und einer meint es nur allzu gut und schummelt...

Besonders gut hat mir die Stelle gefallen, wo Grete und Darius schon in die Sahara gereist sind und Ophelia und Leander noch in London geblieben sind. Dort im Hotel kommen sich die beiden leicht näher und führen auch ein aufschlussreiches Gespräch, obwohl es zuvor im Park ordentlich zwischen den beiden gekracht hat. Er erzählt ihr von seiner Gabe und dem Unfall mit ihrem Vater. Leander ist total einfühlsam gegenüber Ophelia. Man merkt, dass er sich immer mehr zu ihr hingezogen fühlt.

Ophelia erzählt ihm auch von dem kleinen Jungen, den sie in New York und London gesehen hat. Der kleine Junge gibt ihr auch einen mysteriösen Schlüssel. Nun muss sie nur noch die Tür finden.

In Rom zurück spricht Ophelia mit Pippa, die ihr von einer Vision berichtet, die ihr einen Hinweis auf die Tür gibt. Hinter Tür in der Bibliothek entdeckt sie die Akten, die unter Verschluss gehalten werden. Dort findet sie auch eine Karte von ihrem Vater, die sie mitnimmt.

Endlich nimmt die Geschichte rund um ihren Vater Fahrt auf und ich bin gespannt, in was ihr Vater verstrickt gewesen war.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Freyala kommentierte am 24. November 2018 um 20:13

Endlich kommt raus, wer der kleine Junge ist und bei welcher Bewegung Ophelias Vater mitgewirkt hat. La Nuit ist eine Vereinigung von Zeitlosen, die nicht zu den offiziellen 4 Bernsteinlinien gehört und vom Präsidenten Pan gnadenlos verfolgt werden.

Vor vielen Jahren hat Pan sein Herz an die schöne Helena verloren, wodurch er Unfassbares getan hat: er hat beschlossen den Zeitenstrom so umzulenken, dass sich ein Ort bildet, an dem die Zeit stillsteht. Er wollte ihr und sich selber so Zeit verschaffen, dass sie sich in ihn verlieben kann.

Damit dieser besondere Ort aber nicht überfüllt wird, wurde die Ursprungsgeschichte so "umgeschrieben", dass es nur 4 Bernsteinlinien gibt, obwohl es eigentlich mehr sind. Daher hat Pan auch die anderen Zeitlosen gejagt und umbringen/verschleppen lassen.

Als das Turnier zu Ende geht und Leander als Sieger feststeht, beschließt Ophelia sich die Uhr auszuleihen, um eben diesen Zustand aufzulösen und ein neues Zeitalter der Zeitlosen einzuführen.

Ich fand den Schluss echt spannend und mitreißend. Gerade zum Schluss, als sie erfährt, dass sie nicht mehr so viel Lebenszeit hat, glaube sie, sich zu opfern. Doch Leander hat sich zum Glück in Bezug auf ihre Lebenszeit geirrt.

Zum Schluss leben alle Zeitlosen ihr Leben im normalen Zeittempo.

Doch wie ist es mit den beiden Liebenden?

Leander ist der neue Herr der Zeit und Ophelia kehrt zurück in ihr Leben. Doch Leander besucht sie und die beiden versuchen aus ihren Situationen das Beste zu machen.

Ein wirklich schönes Ende für die Geschichte.

Besonders gut hat mir gefallen, dass Ophelias Familie voll und ganz hinter der Vereinigung La Nuit steht. Sie sind für die Gleichberechtigung unter allen Zeitlosen. Sie wollen keine Klassengesellschaft und kämpfen für eine neue bessere und fairere Welt.

Auch Ophelia und Leander sind mir super ans Herz gewachsen. Die beiden haben sich einfach verdient. Auch wenn Leanders Job wohl etwas gegen die Beiden spielt. Aber ein kleines Happy End gab es ja dann doch ;)

 

Thema: Lieblingsstellen
Freyala kommentierte am 24. November 2018 um 20:25

Meine absolute Lieblingsstelle ist, wo Leander sich endlich zugestehen will, dass er sich in Ophelia verliebt hat. Er fühlt sich von Anfang an zu ihr hingezogen und konnte seine Gefühle nicht richtig ordnen. Vor allem auch vor dem Hintergrund, dass er so viele Jahre allein geblieben ist und die Einsamkeit mehr als nur kennt.

Auch die kleinen Gesten gegenüber Ophelia fand ich super süß und rührend.

Thema: Lieblingsstellen
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 02. Dezember 2018 um 12:07

Das wäre wohl auch meine absolute Lieblingsszene. Natürlich merkt man schon früher, dass er sich sehr zu ihr hingezogen fühlt, aber dann wenn er sich wirklich eingesteht, dass er in sie verliebt ist, ist wirklich mein Liebling!

Thema: Deine Meinung zum Buch
Freyala kommentierte am 24. November 2018 um 21:08

Es war mein erstes Buch der Autorin Mechthild Gläser und ich bin echt begeistert. Ich finde den Schreibstil so schön flüssig und einfach zu lesen. Man kann es im Prinzip in einem Rutscht durchlesen. Auch wie sie die Charaktere und Orte beschreibt, finde ich wirklich super. Es ist nicht zu viel und auch nicht zu wenig. Es ist genau so, dass man sich den Ort sehr gut vorstellen kann und dennoch einen kleinen Spielraum in seiner eigenen Fantasie hat. Auch der Aufbau der Geschichte hat mir gut gefallen.

Ich lieben Bernsteinstaub.

Mich hat die Geschichte rund um die Zeit so gepackt. Mir hat die Idee mit dem Staub gut gefallen. Ich konnte mir das richtig gut vorstellen wie die Zeitströme durch unsere Welt wandern.

Mir haben auch die Charaktere mega gut gefallen. Besonders Ophelia und Leander sind mir ans Herz gewachsen. Die beiden sind zwei bodenständige Menschen und wissen, was das Richtige ist. Sie wissen ihre Gabe zu schätzen und versuchen sie nicht gegen Andere zu verwenden.

Ich fand es leider schade, dass Ophelias direkte Familie - außer ihr Vater - so negativ dargestellt wurde. Da tat einem Ophelia auch irgendwie Leid. Aber dafür waren die Verwandten aus Paris dafür umso sympathischer.

Der einzige Kritikpunkt ist, dass am Ende die Zeitlosen ohne großen Gegenwind sich ihrem Schicksal fügen. Das kam mir etwas unlogisch vor. Gerade vor dem Hintergrund, dass viele seit hunderten von Jahren leben und sich nun im Verhältnis zu ihrer aktuellen Lebenszeit das Ende wie ein Wimpernschlag anfühlt.

Ansonsten war die Geschichte für mich eine runde Sache, die mir echt gut gefallen hat. Vor allem gibt es nicht klassisch Gut und Böse, sondern Pan hat sich nur in seinem Leben für das Falsche entschieden. Er hat sich falsch entschieden, damit er seiner großen Liebe dazu bringen kann sich in ihn zu verlieben. Und dann gabe es auch irgendwann kein zurück mehr und so nahmen die Dinge ihren Lauf.

Eine zeitlose Zeitreise, die durch Liebe entstanden ist und durch Liebe besiegelt wird.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Tara kommentierte am 24. November 2018 um 22:39

Nachdem ich angefangen hatte, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und zugleich fesselnd.

Das Thema Zeit finde ich faszinierend und die Vergleiche, dass Zeit ein Fluss ist, Staub ist, die Verbildlichung von Zeit, das gefällt mir sehr gut.

Ophelia gefiel mir direkt, sie hat schon einiges mitgemacht und ist sehr zielstrebig. Über Leander hat man noch nicht viel erfahren, bisher finde ich ihn cool und bin gespannt, wie sich sein Charakter entwickelt. Den Herrn der Zeit mag ich, ein weiser alter Mann, hoffentlich täusche ich mich nicht.  

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 25. November 2018 um 12:10

Es hat bei mir etwas gedauert, aber etzt habe ich den ersten Teil ebenfalls beendet. Und jetzt kann ich auch wirklich sagen, dass mir das Buch wirklich sehr gut gefällt bisher. Ich mag diese Welt total, die noch so voller Geheimnisse steckt, genaso wie auch die Personen, wie Leander. Irgendwie ist er mir total sympathisch aber gleichzeitig bin ich auch total misstrauisch. Ich bin sehr gespannt, wie es mit ihm weiter geht und ob er sich Ophelia doch noch öffnet.

Mir fällt es noch etwas schwer mir den Staub vorzustellen, aber ich bin schon auf dem richtigen Weg. Ich brauche wohl einfach noch ein wenig Zeit in diesem Buch. 

Ich bin sehr gespannt, was es mit dem Vater von Ophelia auf sich hat, auch wenn ich irgendwie vermute, dass er auf jeden Fall irgendwas Schlimmes getan hatte.... immerhin sprechen die Zeitlosen so geheimnisvoll darüber, als hätten sie tatsächlich Angst, die Vorfälle von damals würden sich wiederholen.

Auch der Schreibstil ist wirklich ziemlich gut und entführt mich ziemlich in diese Welt. Ich möchte am liebsten jetzt weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 25. November 2018 um 12:17

Was ich noch unbedingt loswerden wollte, war dieses Zitat auf Seite 99: "Wenn unser Vater uns damals vor dem Einschlafen Märchen erzählt hatte, war Grete immer Rapunzel gewesen, eine Prinzessin, die ganz allein in einem hohen Turm lebte. Papa hatte mir einmal verraten, dass er sich nicht sicher wäre, ob sie ihre Haare wohl lang genug wachsen lassen würde, damit eines Tages jemand zu ihr heraufklettern konnte. Abgesehen von mir natürlich, denn ich hatte in unseren Geschichten am liebsten die Rolle einer mutigen Hexe auf einem fliegenden Besen gespielt, mit dem ich bis zu Rapunzels Tumfenster fliegen konnte. Doch offenbar war ich niemals dort oben angekommen."

Das Zitat hat mich so traurig gestimmt, weil es einfach so viel aussagt und ziemlich stark ist. Natürlich ist es eine Metapher, eine wirklich schöne, aber es ist einfach sehr herzzerreißend. Geht es jemandem auch so?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:21

Mich hat diese Stelle auch sehr berührt. Die beiden Schwestern waren wohl auch schon vor dem Unglück sehr unterschiedlich und damit zu leben ist gar nicht so einfach. Vor allem die Seite die sich "mehr" wünscht. Ich bin gespannt ob sie im Laufe der Geschichte näher zueinander finden oder es akzeptieren müssen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Mara S. kommentierte am 09. Dezember 2018 um 20:06

Ohja, das ist mir auch hängen geblieben. Es ist ein tolles lebendiges Bild, was man nicht so schnell vergisst. Ich weiß nur nicht, ob ich es so traurig finde. Wir sind eben nicht alle gleich, auch als Kinder nicht. Grete hat sich die Welt lieber in Sicherheit aus ihrem Turm heraus angesehen, es ist ja nicht gesagt, dass sie nicht doch irgendwann neugierig auf die Welt dort draußen geworden wäre. Ich kann mich damit zum Beispiel gut identifizieren. Ich bin auf jedem Fall keine mutige quirlige Hexe auf einem Besen, die die Abenteuer ohne nachzudenken angeht. Mich hat eher traurig gestimmt, als Ophelia erzählt hat, wie die Welt sich für sie verändert hat, als das Wissen und Denken dazugekommen ist. "Als Kind hatte ich die Welt um mich herum ganz anders wahrgenommen. Näher. Ursprünglicher. Bevor ich angefangen hatte, die Dinge zu verstehen und einzuordnen, zu analysieren und zu hinterfragen. (...) Vor alledem war eine Wiese für mich keine Fläche voller Grashalme gewesen, sondern ein wattiges Etwas. Und beim Wort 'Dienstag' hatte ich vor meinem inneren Auge keine Buchstaben, sonern blaues, geriffeltes Glas gesehen." 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
bootedkat kommentierte am 25. November 2018 um 13:33

Der dritte und letzte Abschnitt der Geschichte hat noch die eine oder andere überraschende Wendung genommen. Schön, dass die Idee mit den sprechenden Namen in Bezug auf Horatio und Pan am Ende noch mal aufgegriffen wurde.

Die zwischen Ophelia und Leander wechselnde Perspektive fand ich insofern gut, da beide aufgrund ihrer Lebenszeit einen ganz anderen Blickwinkel auf das Medium Zeit haben. Die Untergrundbewegung der Zeitlosen ist nach den Enthüllungen im letzten Abschnitt eigentlich eine logische Konsequenz. Allerdings verhindert Mechthild Gläser die klassische Revolutionskonstellation, indem deutlich wird, wer bzw. was tatsächlich für die Zeitverwirrung verantwortlich ist.
Das die Liebesgeschichte eher ein seitlicher Erzählstrang und nicht im Fokus steht, gefällt mir ebenfalls sehr, da so der Zeit deutlich mehr Raum gegeben wird, den es auch braucht, da das Thema relativ komplex ist.
 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Tara kommentierte am 01. Dezember 2018 um 22:16

Ich fand es auch stimmig, dass die Liebesgeschichte eher am Rande blieb, da das Thema zeit deutlich im Vordergrund stand und - meiner Meinung nach - viel interessanter und ungewöhnlicher ist.

Thema: Lieblingsstellen
bootedkat kommentierte am 25. November 2018 um 13:42

Meine Lieblingsstelle befindet sich im 13. Kapitel, als Ophelia mit der Rennbarke  zum Wüstenzeitfall fährt. Während sie alleine auf les temps unterwegs ist, hat sie einerseits Zeit zum Nachdenken, andererseits gibt es dort eine Begegnung, die für den weiteren Verlauf der Geschichte relevant ist. Für mich ist die Szene eine Art Schlüsselstelle, weil Ophelia dort bereits beginnt, die richtigen Schlüsse zu ziehen

Thema: Lieblingsstellen
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 15:07

Diese Stelle mochte ich auch sehr gerne! Ich finde Ophelia ruht ganz anders in sich und wirkt auch anders wenn sie Dinge mit ganzem Herzen tut. Wie hier die Barke steuern oder in den Zeitfällen klettern!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Soeltjerin kommentierte am 25. November 2018 um 18:00

Das Buch gefällt mir richtig gut. Man wird sanft eingeführt in die Welt der Zeitlosen. Ebenso wie Ophelia, die so viele Fragen hat, die irgendwie nicht beantwortet werden. Man hat das Gefühl sie soll sich alles selbst erschließen.
Der Weltenaufbau, wie ein unterirdischer Palast, direkt unter dem Colosseum in Rom und die fließenden Zeitströme überall auf der Welt, die auch als Transportmittel genutzt werden, ist richtig cool. Überhaupt der Gedanke Zeit sichtbar zu machen finde ich richtig gut.
Der Unfall von Ophelias Vater scheint ja auch noch einige Geheimnisse zu bergen. Bin schon gespannt, wann sie das die nächsten Einzelheiten dazu herausfindet.
Leander ist schon ein komischer Kauz, obwohl man nun am Ende des Leseabschnitts auch versteht warum er keinen wirklich anschaut. Mal schauen, wie das Verhältnis zwischen ihm und Ophelia in der nächsten Zeit wird, nachdem er ihr ja schon mehr oder weniger einen frühen Tod prophezeit hat.
Alles in allem ein sehr guter Anfang, der es einem schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen.
 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
lesekatha65 kommentierte am 04. Dezember 2018 um 13:25

Ich gebe dir Recht. Man fühlt sich wie Olivia und wird gut in die neue Welt eingeführt. Ein wirklich klasse Schreibstil.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Tara kommentierte am 25. November 2018 um 20:41

Mich hat das wirklich gepackt und ich musste unbedingt weiterlesen um  mehr zu erfahren.

Ich finde es sehr geschickt gemacht, dass man gemeinsam mit Ophelia so langsam immer mehr über die Zeitlosen erfährt. Es tauchen neue Charaktere auf deren Bedeutung mir noch nicht klar ist. In diesem Abschnitt musste ich erst einmal Informationen speichern und bin nun gespannt, wie sie sich im letzten Abschnitt in die Geschichte einfügen.

Die unterschiedlichen Schauplätze finde ich interessant, aber jetzt möchte ich vor allem wissen, wie es mit Ophelia und Leander weitergeht und was es mit Ophelias Vater auf sich hat.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
lesekatha65 kommentierte am 05. Dezember 2018 um 13:28

Was mit Ophelias Vater passiert ist interessiert mich auch sehr! Das ist wirklich eine spannende Geschichte, vor allem weil alle schweigen und niemand so wirklich darüber reden möchte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
laraundluca kommentierte am 26. November 2018 um 07:23

Der Schreibstil ist unheimlich locker udn leicht, schnell udn flüssig zu lesen. Dadurch ist mri der Einstieg sehr leicht gefallen.

​Die Geschichte gefällt mir gut, sie ist verständlich und nachvollziehbar.

​DIe Figuren sind toll ausgearbeitet und echt klasse. Der Herr der Zeit ist rätselhaft udn interessant, eine spannende Figur, die mir sehr gut gefällt. Ich bin gespannt, was es mit Ophelias Vater auf sich hat. Leander ist auch sehr geheimisvoll.

​Ein spannender Eintieg in die Geschichte.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
laraundluca kommentierte am 26. November 2018 um 07:29

Spannend geht es weiter. Das Buch gefällt mir wirklich sehr gut.
Gemeinsam mit Ophelia tauchen wir tiefer in die Welt der Zeitlosen ein, erfahren immer mehr.
Der Wettbewerb ist abwchslungsreich und gefällt mir gut.
​Die verschiedenen Schauplätze sind sehr interessant. New York, London, die Sahara und der Südpol - sehr unterschiedlich und mit ihren eignen Schwierigkeiten ausgestalltet.
Es gibt einige Andetungen, die den Leser miträtseln lassen.
 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Tara kommentierte am 27. November 2018 um 21:06

Die doch sehr unetrschiedlichen Schauplätze finde ich auch gut gewählt. Dadurch wird das Buch noch abwechslungsreicher und spannender.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Wolly kommentierte am 28. November 2018 um 11:52

Auch mir gefallen die sehr unterschiedlichen Schauplätze gut. Das bringt ein gutes Stück mehr Abwechselung rein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
jasmin_woeltering kommentierte am 26. November 2018 um 13:12

Nachdem das Buch bei mir angekommen ist musste ich natürlich sofort beginnen. Hier ist meine Meinung zu Teil 1:

Der Prolog ist wirklic sehr gelungen; er deutet schon einiges an, was passieren wir, verrät jedoch nichts vorab, sondern sorgt dafür, dass der Leser/die Leserin umbedingt weiterlesen möchte. Auch als Ophelia beginnt den Zeitstaub zu sehen und Andeutungen zum Rätselhaften Tod ihres Vaters macht, sorgt dafür, das man weiterlesen möchten und mit deer Protagonistin mitfiebert.

Was mich zu Beginn gestört hat, war dieser abrupte wechsel von einer Situation zur nächsten. Beispiel: Ophelia sieht den Zeitstaub, woraufhin ihre Mutter ihre Tante und ihren Onkel aus Paris zu sich kommen lässt und zack! steht Ophelia in Paris. Danach ist die Protagonistin zwar noch ansatzweise auf die Reise von Berlin nach Paris eingegangen, jedoch nur ansatzweise. Ophelia ist also einfach mit ihrer Tante und ihrem Onkel mitgegangen (mit denen sie in der Vergangenheit kaum Kontakt hatte) und die Reise über einen unterirdischen Fluss war auch kaum nennenswert.

In Paris lernt sie noch Leander (ein grüblerischen Typen) und ihre Ururgroßmutter kennen, wobei der Aufenthalt in Paris nicht von langer dauer ist, da alle Zeitlose in den Bernsteinpalast gerufen werde.

Dort angekommen bewundert Ophelia den ganzen Palast und die Autorin geschreibt alles sehr detailgetreu, sodas man keine Probleme hat, sich den Bernsteipalast vorzustellen. Orphelia erfährt recht schnell, dass ein großes Tunier ansteht, bei dem ermittelt wird, wer der nächste Herr der Zeit wird. Ihre Schwester (die ziemlich kühl und distanziert auftritt) tritt mit drei anderen bei dem Tunier an und einer ist auch Leander, den Ophelia auch schon in Paris kennengelernt hat. Aufgrund eines misterösen Verschwindens muss Ophelia plötzlich auch in Tunier teilnehmen, da sie nur so die Gelegenheit dazu hat wichtige Informationen zu ihrem Vater und dessen Tod herauszufinden.

...Weiter geht es mit Teil zwei...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:24

Der Zeitsprung von Berlin nach Paris hat mir auch ganz schön zu schaffen gemacht. Ich war froh, dass im Nachhein noch ein bisschen dazu erzählt wurde, sonst wäre ich aus der Reise wirklich unzufrieden herraus gegangen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Knopf kommentierte am 30. November 2018 um 23:15

Ich dachte auch zuerst, ich hätte was überlesen

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
MiriamAnne kommentierte am 27. November 2018 um 10:17

Ich bin immer noch ganz begeistert von dem Buch ! 
Das Turnier ist klasse und die neuen Charaktere gefallen mir sehr!
Ich frage mich nur was es mit dem blonden Jungen auf sich hat und was Ophelia noch alles über ihren Vater rausfinden wird ! 
Auch ich glaube das Pan etwas zu verbergen hat! 

schnell weiter lesen.... 
 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
snowdrop890 kommentierte am 01. Dezember 2018 um 11:55

Ich frage mich auch, ob sie den blonden Jungen noch einmal trifft und ob er einer von den Guten oder von den Bösen ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:24

Mir geht es wie Euch: Ich bin wahnsinnig schnell in die Geschichte hinein gekommen! Es hat wirklich nur wenige Seiten gedauert und schon war die Welt für mich absolut real! Auch Ophelia mag ich wahnsinnig gerne und freue mich auf das Abenteuer mit ihr! Sie ist weder zu duckmäuserisch, noch zu frech. Ich finde sie stellt an den richtigen Stellen fragen und nimmt nicht alles als gegeben hin. Ihre Gefühle scheinen mir total nachvollziehbar. Ihre Schwester hingegen ist bisher so gar nicht mein Ding. Das Treffen im Bernsteinpalast war ja mehr als seltsam. Auch ihre Mutter finde ich etwas gefühlkalt, aber vielleicht sind das die Nachwirkungen des Verlustes ihres Mannes. So wirkt es auf mich einfach nur so als hätte sie sich ein neues Leben aufgebaut und die Töchter aus erster Ehe wären einfach nur eine Last. Große Liebe fühle ich hier nicht. Ihr Mann hingegen war wohl ein toller Vater und ich finde es gut, wie sehr Ophelia um Antworten kämpft. Die Verwandtschaft in Paris ist sehr abwechslungsreich. Momentan finde ich die Ururgroßmutter und den Onkel am besten. Die Tante ist auch eher kühl und ich habe mich so geärgert, dass sie Ophelia nicht geglaubt haben, dass etwas ihr Boot gerammt hat!

Mir gefällt es auch sehr, dass das Cover Elemente der Geschichte wieder spiegelt. Ich würde so gernen den Staub in Echt sehen, da ich mir die kleinen Rinnsale und reißende Flüsse so toll vorstelle! Für mich ist dies eine komplett neue Idee, die ich so noch nie gelesen habe! Vor allem auch die Möglichkeit damit zu reisen ist super! Gerne wäre ich, wie Ophelia, noch etwas länger in Paris geblieben, aber vielleicht kommen wir im Laufe der Geschichte noch einmal dorthin zurück! :) Ansonsten bin ich gespannt ob der „Staub“ irgendwann durchgehend erklärt wird oder nicht einfach schön mystisch bleiben darf! Auf jeden Fall kennt es sicher jeder, dass sich die Zeit manchmal wie alter Kaugummi zieht und in schönen Situationen viel zu schnell rennt! :) Für mich eine tolle Basis für eine Geschichte und die Zeit damit sehr schön verbildlicht!

Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und ich hätte nicht damit gerechnet auch Kapitel aus Leanders Sicht zu erleben! Das lockert alles auf und bringt ihn dem Leser näher, finde ich! Seine „Gabe“ ist natürlich schon heftig und ich finde die Arbeit als „Herr der Zeit“ würde durchaus dazu passen! Hier hat mir der Prolog übrigens besonders gut gefallen! Ich mag den Herrn der Zeit und finde auch er wirkt warmherzig!! :)

Ich bin jetzt sehr gespannt warum die 4. Teilnehmerin verschwunden ist und wie Ophelia sich im Tunier schlägt. Ich mag Geschichten nicht so gern bei denen die Hauptfigur neue Fähigkeiten entdeckt und diese dann innerhalb Sekunden besser beherrscht als alle anderen, weil sie ja so „Besonders“ ist. Also hoffe ich eher auf ein „realistisches“ Tunier.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 14:46

In Teil 2 geht es wirklich ganz schön voran! Und genauso viele wirre Gedanken sind dazu in meinem Kopf:

  • Leander ist also schon „alt“ und fährt trotzdem sein seltsames Skateboard. Das passt in meinem Kopf nicht Recht zusammen. Mir kommt er auch nicht vor wie Jemand mit so viel Lebenserfahrung. Und auch den Vergleich von ihm und einem Drachen finde ich nicht wirklich passend. Leider konnte mich auch die Geschichte um seine Vergangenheit und die verlorene Freundin nicht so sehr anrühren. Ich denke es läuft auf eine Liebesgeschichte zwischen ihm und Ophelia hinaus – ich muss aber sagen, dass ich das bei der tollen Grundstory absolut nicht brauchen würde.
  • Der Wettbewerb ist toll, kommt mir bisher aber eher wie eine Gruppenarbeit als ein „Gegeneinander“ vor, bei dem der Beste gewinnen wird.
  • Der Transport der Seele war der Wahnsinn und irgendwie hat es auf mich beruhigend gewirkt zu sehen wie „wichtig“ sie und ihr Wohlbefinden war. Das hat für mich auch dem Job als „Herr der Zeit“ noch einmal einen anderen Anstrich gegeben. Ich bin tatsächlich total gespannt wer ihn zum Schluss bekommen wird und habe da noch keinen guten Tipp auf Lager.
  • Ich freue mich total, dass Ophelia mit ihrem Vater und dem Unfall Recht hatte! Dass Leander damals anwesend war hätte ich nie gedacht und wäre auch durch die Andeutungen mit den Handbewegungen nicht drauf gekommen. Dass hinter der Bibliothekstür etwas Wichtiges lagert – bzw. die Verschlusssachen dort lagern könnten – habe ich mir schon im ersten Abschnitt gedacht. Die gefundene Karte finde ich suuuuuper spannend!
  • Der Junge mit den blonden Locken bringt zusätzlich Schwung in die Geschichte! Im Moment bin ich sehr gespannt was von ihm noch kommt. Allerdings wünsche ich mir auch noch eine Auftritt von Scarlett/Jack! ;)
  • Was ich von Darius halten soll weiß ich nach wie vor nicht so Recht…
  • Das Worldbuilding der Erzählung gefällt mir hingegen seeeeeeeeehr gut! Ich freue mich immer an einen neuen Ort zu reisen – auch gerade per Schiff! New York, London, Sahara, Südpol – das nenne ich Abwechslung! Auch dass die vier Leute nicht immer zusammen reisen hat mir gut gefallen!
  • Irgendwie muss ich seit Ophelia für die Auswahlzeremonie damals das Kleid von der stummen Dame erhalten hat immer wieder an sie denken…

Es handelt sich hier ja definitiv um einen Einzelband oder? Die Geschichte hat mich auf jeden Fall voll gepackt und ich fliege nur so durch die Seiten und vergesse alles um mich herum!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 15:04

Auch ich bin am Ende des Buches angekommen und muss sagen, dass dies seit langem mal wieder eine Geschichte ist bei der ich mich sehr darüber gefreut hätte noch länger in der Welt bleiben zu dürfen oder für einen nächsten Band zurück zu kehren! :)

Bis zum Schluss hätte es für mich tatsächlich keine Beziehung zwischen Ophelia und Leander gebraucht. Er konnte bei mir einfach keine Rolle richtig ausfüllen: Weder den jungen Typen der zu Ophelia passen würde, noch den Mann der schon so lange lebt und für sie vielleicht sogar schon zu viel Lebenserfahrung hat. Aber ok – allzu sehr gestört hat es mich nicht, da es sich ja wirklich auf wenige Szenen beschränkt.

Gut gefallen hat es mir wie Ophelia letztendlich mit ihrer Schwester verbleibt. Es wäre ja doch seltsam gewesen, wenn diese sich um 180 Grad gedreht hätte. So erscheint es mir realistisch! In diesem Zuge ist mir aber schon hart aufgefallen, dass sich Ophelias Mutter die ganze Zeit ja so gar nicht mehr um sie gekümmert hat. Ob sich Ophelia bei ihr noch wohlfühlen kann…? Ich kann sie mir gut in Paris vorstellen! Aber die Familie dort hat ja schon über ihre Zeit hinaus gelebt…

Die Auflösung um Ophelias Vater hat für mich gut ins Bild gepasst und alles stimmig zusammen gefügt! Auch ich war kurz schockiert, dass ihre Verwandten von allem wussten und die 4. Kandidatin tatsächlich aus dem Weg geräumt wurde. Die Szenen in denen Ophelia alle (auch die kleinen Babys/Kinder) zurück holt, waren sehr ergreifend. Auch der Abgang des alten „Herrn der Zeit“ hat mich durchaus getroffen. Ich hätte mir gewünscht er hätte noch einige Worte für Ophelia gehabt. Aber so war der stille Weggang wahrscheinlich auch richtig. Dass Leander doch noch die letzte Aufgabe erfüllt hat habe ich so innerhalb der Geschichte im Louvre so gar nicht wahr genommen. Aber ich denke die Aufgabe passt schon am Besten zu ihm. Wie da (er lebt ja jetzt nochmal viel länger?) eine Beziehung zu ihr funktionieren soll weiß ich nicht so Recht.

Helena (und ihr Tod) konnte mich auch noch mal sehr anrühren und selbst Pans unerwiderte Liebe hat mich erwischt… Ob sie sich unter normalen Umständen wohl je in ihn hätte verlieben können?

Wie die Erzählung um Ophelias verrinnende Lebenszeit geregelt wurde fand ich ok, aber richtig vom Hocker hauen konnte mich dies nicht. Mir war fast klar, dass sie nicht sterben würde und es einen „Trick“ geben müsste. Aber auch so war das Ende spannend genug!

Insgesamt war es für mich eine absolut tolle Geschichte die mich richtig eingesogen hat! Ich bin schwer am Überlegen ob ich auch die anderen Erzählungen von Mechthild Gläser lesen soll. Hat von Euch vielleicht jemand einen Tipp ob diese ähnlich gut sind?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Wolly kommentierte am 28. November 2018 um 12:00

Die Liebesgeschichte war für mich ok, aber auch nicht notwendig. Das sehe ich ähnlich wie du. Genau wie das schwesterliche Verhältnis. Sie sind für mich gut übereingekommen und sollten nicht krampfhaft versuchen ihre Unterschiede zu begraben.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Knopf kommentierte am 07. Dezember 2018 um 21:56

Auch ich sehe es so

Thema: Lieblingsstellen
Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. November 2018 um 15:06

Mhm, gar nicht so leicht... Ich mochte die Stelle sehr, wenn Ophelia alleine mit der Barke unterwegs ist. Aber auch die Szenen bei Helena fand ich faszinierend. Anrührend war für mich als Ophelia die Seelen zurück geholt hat und der Abgang des alten "Herr der Zeit"! Ich muss wohl noch etwas länger darüber nachdenken und allein das ist ja ein super Zeichen für die Geschichte! :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Dini kommentierte am 27. November 2018 um 15:09

ich habe es nun auch endlich geschafft. leider fehlt mir im moment doch mehr die zeit, als vorher gedacht (wie passend zum buch)

der erste abschnitt hat mir wirklich gut gefallen. der schreibstil lässt sich flüssig lesen, die charaktere sind fast alle irgendwie sympathisch und überhaupt ist es eine ganz tolle atmosphäre in dem buch.

auch mich hat die auswahl an harry potter erinnert, fand es aber nicht schlimm. es hat mich eher zum schmunzeln gebracht :D

ich bin sehr gespannt wie der wettkampf genau aussehen wird!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
MiriamAnne kommentierte am 27. November 2018 um 18:55

Nun ist das Ende da und es war eine so tolle Geschichte! 
Ich hoffe auf eine Fortsetzung <3  ! 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Wolly kommentierte am 28. November 2018 um 11:58

Ich mochte die Geschichte auch sehr gerne, bin aber froh wenn es keine Fortsetzung gibt. Für mich stimmt es so und alles weitere würde es nur ruinieren.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
snowdrop890 kommentierte am 01. Dezember 2018 um 13:47

Ich glaube auch, dass ich es so belassen würde. Das Buch braucht keine Fortsetzung. Ich werde jetzt aber sicherlich noch weitere Bücher der Autorin Lesen

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Tara kommentierte am 01. Dezember 2018 um 22:18

Ich fand das Buch großartig und würde bei einem weiteren Buch von Mechthild Gläser sofort zugreifen, aber hier benötige ich auch keine Fortsetzung. Das Ende war stimmig und alles Wichtige wurde geklärt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
lesekatha65 kommentierte am 05. Dezember 2018 um 13:29

Ich fand die Geschichte auch super, glaube aber dass eine Fortsetzung alles kaputt machen würde.

Thema: Deine Meinung zum Buch
MiriamAnne kommentierte am 27. November 2018 um 18:58

Dies war mein erstes Buch von Mechthild Gläser und es hat mir wahnsinnig gut gefallen! 
Es war eine Geschichte die noch so mehr Raum zum weitererzählen gibt!

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
MiriamAnne kommentierte am 27. November 2018 um 19:24

https://wasliestdu.de/rezension/zeitreiseabenteuer

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
laraundluca kommentierte am 28. November 2018 um 07:40

Wow, ein tolles und spannendes Ende, eine wirklich tolle Geschichte, die mich gepackt hat. Sie war sehr abwechslungsreich und interessant. Am Ende hat sich alles stimmig zusammengefügt.

Die Liebesgeschichte, die doch eher am Rand mitspielt, hat auch ein passendes Ende gefunden. Auch wenn es für beide wohl nicht ganz so einfach werden wird mit Leanders Job. Ophelia und Leander mag ich beide unheimlich gerne.

 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Wolly kommentierte am 28. November 2018 um 11:56

Mich hat besonders gefreut, das Leander am Ende doch noch Herr der Zeit geworden ist. Mir hätte es nicht zugesagt, wenn es doch Ophelia geworden wäre. Ansonsten mochte ich die Auflösung, auch wenn Ophelia für mich auch hätte sterben dürfen. Nicht weil ich sie nicht mag oder so, aber einfach weil das Leben nun mal endlich ist. Hätte für mich auch zum Thema gepasst.

Das ganze Buch ist in sich stimmig und abgeschlossen, was mir besonders gefällt. Ich mag nicht immer nur ewig dauernde Reihen lesen.

Thema: Lieblingsstellen
Wolly kommentierte am 28. November 2018 um 12:02

Mir gefiel vor allem die Szene, in der Ophelia die Seele der alten Dame empfängt und an der Herrn der Zeit übergibt. Diese Vorstellung der liebevollen Behandlung finde ich toll.

Thema: Lieblingsstellen
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 02. Dezember 2018 um 12:06

Das fand ich auch wirklich schön :)

Thema: Lieblingsstellen
Soeltjerin kommentierte am 10. Dezember 2018 um 18:46

Mir ging es genauso.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Wolly kommentierte am 28. November 2018 um 12:43

Erstmal vielen Dank für das Leseexemplar ♥ Mir hat das Buch sehr gut gefallen, besonders die Vorstellung der Zeit fand ich toll.

https://wasliestdu.de/rezension/die-idee-der-zeit-ist-klasse-umgesetzt

ebenso auf lovelybooks, lesejury, amazon, bücher.de und demnächst auf meinem Blog

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 29. November 2018 um 22:50

Und auch den zweiten Abschnitt habe ich fertig gelesen und oh mein Gott, wie ich das Buch liebe! Ich liebe die Charaktere, das Setting, die Geschichte an sich beeindruckt mich einfach generell. Mittlerweile bin ich auch mit dem "Staub" warm geworden und kann es mir sehr gut vorstellen. 

SO langsam bahnt sich ja auch die Liebesgeschichte zwischen Ophelia und Leander, wobei ich ja das Gefühl hab, dass es aus Leanders Seite erst Recht kräftiger wird, weil Ophelia einfach mit den Gedanken woanders ist. Aber wenn sie zusammen sind, haben sie wirklich schön intensive Momente, die ich selbst wirklich genieße und wirklich mag. Leander mag ich auch immer mehr und mehr, und ich stelle es mir echt herzzerreißend vor, wie er Ophelias Zeit sieht und mit diesem Gefühl fertig werden muss. Ich bin gespannt, ob es diesbezüglich ein Happy End geben wird...

Was es mit der Karte und dem Geheimnis um Ophelias Vater zu tun hat, bin ich immer noch sehr gespannt und kann man noch rein gar nichts vorstellen..... Toll! 

Grete entwickelt so langsam einen Beschützerinstinkt gegenüber Ophelia, was ich ja ganz toll finde. Auch wenn es noch nicht so viele Momente mit ihnen zusammen gab, das würde ich mir echt im letzten Abschnitt wünschen, sodass sie sich wieder nahe kommen würden, denn man merkt, dass de rWeg dahin nicht mehr so weit ist. Immerhin will Grete sie ja vor Leander beschützen, obwohl ich glaube, dass Leander wirklich toll ist! 

Und wer dann der Herr/in der Zeit wird... ich kann mir absolut nicht vorstellen, wie es ausgeht.... Schnell weiter lesen! :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Primrose24 kommentierte am 30. November 2018 um 16:44

So der zweite Teil hat mir deutlich besser gefallen. Auch wenn ich den Wettbewerb interessant finde, bin ich doch erstaunt wie gut Ophelia als totaler Neuling mithalten kann, während die anderen teilweise Jahrzehnte an Erfahrung vorweisen können. Ich bin mal gespannt was hinter den Vorkommnissen steckt, die die Zeit auf der ganzen Welt durcheinander bringen. Leander ist für mich immer noch ein sehr schwieriger Charakter aber Ophelia mag ich sehr gern^^

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Primrose24 kommentierte am 30. November 2018 um 16:47

Die ganze Verschwörung um Pan und die 4 Bernsteinlinien finde ich sehr spannend und das Ende war klasse. Ich finde es schön, dass Leander trotzdem er der Herr der Zeit ist Ophelia nicht vergessen möchte und das es damit doch ein Happy End gibt. Das Ophelia nicht sterben würde, war mir klar. Es hätte dem Ende der Geschichte auch nicht gut getan. Trotzdem fand ich die Auflösung sehr interessant.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Primrose24 kommentierte am 30. November 2018 um 16:51

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen^^

https://www.wasliestdu.de/rezension/im-fluss-der-zeit

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Knopf kommentierte am 30. November 2018 um 23:25

Nachdem ich in die ersten Seiten hineingelesen hatte, mußte ich den Lesegenuss (Mechthild Gläser ist ja Garant dafür)aus verschiedenen Gründen unterbrechen. Teil eins habe ich aber jetzt in Ruhe lesen können. Und auch ich dachte mir schon, dass Ophelia am Wettbewerb teilnehmen wird. Nur durch welche Umstände war noch interessant zu erfahren.

Lebensjahre ansammeln, aber nicht älter werden. Und der Preis dafür? Unterirdisch im Bernsteinpalast leben? Na, da genieße ich lieber den Himmel und die Natur.

Obwohl wir Ruhris ja angeblich auch alle Untertage leben und die Häuser nur zur Tarnung errichtet haben sollen.

Shakespeare, Goethe, die griechische Mythologie - mal sehen, was es mit den Namen auf sich hat

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
snowdrop890 kommentierte am 01. Dezember 2018 um 11:53

Das Buch hat mich mittlerweile so richtig in seinen Bann gezogen, es gefällt mir sehr. Die Autorin schreibt einfach super schön und spannend. Insgesamt erinnert mich das Buch irgendwie an eine Mischung aus Kerstin Giers Edelstein-Trilogie und Harry Potter

Thema: Lieblingsstellen
snowdrop890 kommentierte am 01. Dezember 2018 um 13:53

Ich fand diese Stelle sprachlich sehr schön: "Wir glitten an Gletschern und kargen Gebirgszügen vorbei. Dann und wann ließen diese ein leises Grollen hören, wenn der Sturm an Eis und Fels fraß, doch die meiste Zeit über schwiegen sie. Es war eine andere Stille als die in der Wüste. Unvollkommener. Wissender. Abwartend. Wie die Stille einer uralten Kathedrale [...]"

Die Autorin verwendet insgesamt eine sehr schöne bildhafte Sprache, in die man vollkommen eintauchen kann.

Thema: Lieblingsstellen
Tara kommentierte am 01. Dezember 2018 um 23:14

Da stimme ich Dir zu und finde die verwendete Sprache von Mechthild Gläser auch sehr schön.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 01. Dezember 2018 um 22:12

Wow, was für ein schönes Ende, erst wurde es noch einmal richtig spannend und ich war richtig erleichtert, dass Leander in Bezug auf Ophelias Lebenszeit nicht Recht gehabt hatte. Durch die Perspektivwechsel zwischen den beiden fiel es mir schwer das Buch aus der Hand zu legen - das hatte auf mich so eine Sogwirkung.

Gut gefiel mir, wie das Thema Gleichberechtigung untergebracht wurde indem sich Ophelias Familie für diese unter den Zeitlosen einsetzt.

Die Auflösung um Ophelias Vater gefiel mir gut, das war stimmig, ebenso wie das Ophelia in ihr Leben zurückkehrt und Leander der neue Herr der Zeit ist.

Für mich war das ein tolles Buch, in dem ich in eine fantastische Welt abtauchen konnte und das in sich rund und stimmig ist.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Tara kommentierte am 01. Dezember 2018 um 22:13

Wow, was für ein schönes Ende, erst wurde es noch einmal richtig spannend und ich war richtig erleichtert, dass Leander in Bezug auf Ophelias Lebenszeit nicht Recht gehabt hatte. Durch die Perspektivwechsel zwischen den beiden fiel es mir schwer das Buch aus der Hand zu legen - das hatte auf mich so eine Sogwirkung.

Gut gefiel mir, wie das Thema Gleichberechtigung untergebracht wurde indem sich Ophelias Familie für diese unter den Zeitlosen einsetzt.

Die Auflösung um Ophelias Vater gefiel mir gut, das war stimmig, ebenso wie das Ophelia in ihr Leben zurückkehrt und Leander der neue Herr der Zeit ist.

Für mich war das ein tolles Buch, in dem ich in eine fantastische Welt abtauchen konnte und das in sich rund und stimmig ist.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Tara kommentierte am 01. Dezember 2018 um 23:11

Herzlichen Dank für dieses tolle Leseerlebnis. Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen.

https://wasliestdu.de/rezension/fantastisch-115

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 02. Dezember 2018 um 12:05

Endlich ist das Geheimnis gelüftet und leider nicht endlich ist die Geschichte nun zu Ende. 

Zum Abschluss gab es dann noch die ein oder andere Wendung und Überraschung und ich bin teilweise überrascht, aber einiges habe ich auch gehofft, bzw. erwartet. Dass Präsident Pan nicht ganz richtig gehandelt hat, aber was tut man nicht alles für die Liebe? Er tut mir doch schon irgendwo leid, was seine Handlungen natürlich nciht rechtfertigt!

Dass Leander nun Herr der Zeit ist, gefällt mir sehr, aber ich bin trotzdem etwas wehmütig, schließlich lebt Leander sehr lange, Ophelia hat ihre Lebenszweit zwar wieder "zurück", wird aber wohl nicht auf ewig an Leanders Seite bleiben. Dennoch finde ich, dass das Ende für sie beide wirklich toll gewählt ist. Denn es ist eben nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen. Und Leander ist wirklich au sich herausgekommen, wenn auch nur für Ophelia. Genau das ist dann wohl Liebe ;) 

 

Ich habe auch diesen Abschnitt sehr genossen und ich habe da sBuch wirklich sehr geliebt, es ist definitiv eines der Highlights! 

Vielen Dank für die Leserunde :)

Thema: Deine Meinung zum Buch
Tanjas Bücherpalast kommentierte am 02. Dezember 2018 um 12:09

Vielen Dank für diese tolle Leserunde und die Möglichkeit dieses Buch zu lesen. Ich habe es so genossen und es ist wirklich eines meiner Highlights geworden! :)

 

https://wasliestdu.de/rezension/ein-absolutes-highlight-51

 

Meine Rezension ist auch auf Amazon, lovelybooks, lesejury etc. zu finden.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Knopf kommentierte am 03. Dezember 2018 um 09:49

Der zweite Teil hat mir auch ein paar schöne Lesestunden bereitet ich finde die Handlung und auch die Personen sehr angenehm.

Ophelia meistert ihre Aufgaben überraschend gut; dabei kommen ihr ihre Kletterkünste zugute. Schön, dass Sie sich ihre Schwester helfen kann. Nähern sie sich jetzt an.

Rasant, wie sich die vier Teilnehmer, ihre Aufgaben stellen und diese mehr oder weniger gut lösen. Und das an so unterschiedlichen Orten. Da hätte Frau Gläser auch eine Serie draus machen können ;-)

Wer ist der blonde Junge? Was hat es mit Plan auf sich?

Bin jetzt ganz neugierig auf die Fortsetzung 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
laraundluca kommentierte am 04. Dezember 2018 um 08:33

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.

https://wasliestdu.de/rezension/bernsteinstaub-1

Thema: Deine Meinung zum Buch
Bettinas Büchergarten kommentierte am 04. Dezember 2018 um 13:15

Auch von mir vielen herzlichen Dank, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte! Es war meine erste auf WLD und gleich ein voller Erfolg: "Bernsteinstaub" ist definitiv eines meiner Jahreshighlights! ♥

https://wasliestdu.de/rezension/auf-jeden-fall-ein-jahreshighlight-zum-d...

(Auch auf LB, Lesejury, etc.)

Thema: Deine Meinung zum Buch
bootedkat kommentierte am 04. Dezember 2018 um 17:20

Ich hatte super viel Spaß bei der Leserunde und fand es wieder mal total spannend, die ganzen Kommentare und Meinungen zum Buch zu lesen.
Meine Rezension findet ihr jetzt hier:
https://wasliestdu.de/rezension/nur-ein-koernchen-staub-im-laufe-der-ges...
auf meinem Blog:
https://thebootedkat.wordpress.com/2018/12/03/nur-ein-koernchen-staub-im...
und auf verschiedenen anderen Portalen (Lovelybooks, Lesejury, Goodreads)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Layana kommentierte am 04. Dezember 2018 um 22:35

Das Buch ist mir schon vor der Leserunde so oft im Buchladen ins Auge gesprungen aufgrund seines wirklich wunderschönen Covers! Die Gestaltung ist sehr gelungen. Sowohl bei der Farbwahl als auch der Aufdruck, den man beim Drüberstreichen ganz leicht spüren kann.
Es vermittelt direkt einen verspielten und damit jugendlichen, aber auch phantastischen Eindruck und nachdem ich nun den ersten Teil des Buches gelesen habe, kann ich auch sagen, dass die Abbildungen sehr gut zu der Geschichte passen.

In meinen Augen also ein rundum gelungenes Cover! :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Layana kommentierte am 04. Dezember 2018 um 23:33

Auch bei mir ist passend zum Buch die Zeit etwas knapp geworden, nun habe ich den ersten Teil aber auch endlich mal geschafft.

Mich hat schon im Buchladen der Klappentext gelockt, da er sehr interessant und auch mal nach etwas anderem klang, als man sonst so immer liest. Der erste Teil des Buches hat diese Annahme auch bestätigt. Mechthild Gläser traut sich mal an ein anderes Thema heran und hat mich damit sehr neugierig gemacht. Vor allem, da ich sonst oft das Gefühl habe, viele Autoren würden immer nur ähnliche Geschichten schreiben und nicht viel mehr als die Namen ihrer Charaktere austauschen.

Im Gegensatz zu den anderen hier hatte ich allerdings Probleme in die Geschichte hineinzukommen, was wohl vor allem am Schreibstil liegt. Als Jugendbuch ist es natürlich nicht so ausufernd geschrieben wie manch anderer Roman und das ist völlig in Ordnung. Auch ist ein Schreibstil immer Geschmackssache.
Mich stören allerdings die vielen Füllwörter und die doch sehr flapsige Ausdrucksweise (ein bisschen flapsig schreiben ist nie schlimm).
Mit Leanders Parts komme ich besser zu Recht. Dort gibt es weniger Füllwörter, elegantere Beschreibungen und seine Abschnitte wirken deutlich strukturierter und erwachsener. Da er ein wenig älter als Ophelia ist, wollte die Autorin vielleicht genau diesen Eindruck erwecken, aber das macht Ophelia für mich etwas anstrengend, auch wenn ich mittlerweile besser in die Geschichte hineingekommen bin und mich wohl etwas daran gewöhnt habe.

Sehr gestört hat mich aber auch, dass die Handlung zu Beginn so hinunter gerattert wirkt und Ophelia vieles nur kurz im Nachhinein anschneidet. Das erweckt bei mir den Eindruck, möglichst schnell zu den interessanten Teilen (wie dem Bernsteinpalast) kommen zu wollen, denn im Palast selbst wird das besser, vor allem während der Eröffnungszeremonie des Turniers. Hier scheint die Autorin sich die Zeit zu nehmen, die Dinge geschehen zu lassen :)
Da ich selbst seit über zehn Jahren schreibe, kenne ich das Gefühl. Man möchte als Autor immer so schnell wie möglich zu den spannenden Szenen oder den eigenen Lieblingsszenen kommen. Dennoch ist das schade, da dem Leser so die Gelegenheit fehlt, Ophelia richtig kennenzulernen und eine engere Bindung zu ihr aufzubauen.

Wenig elegant finde ich auch die eingeschobenen Klammern. Vieles davon hätte man als weiteren Haupt- oder Nebensatz im Text unterbringen können.

Ansonsten muss ich aber den anderen Leserundenteilnehmern hier zustimmen. Wenn man sich dran gewöhnt hat, lässt es sich trotz dieser Kritikpunkte flüssig lesen und vieles macht mich auch neugierig. Zum Beispiel was es nun mit diesen Zeitanomalien auf sich hat, was die Barke auf dem Zeitfluss angestoßen hat oder wie das Turnier abläuft – und ja, mich hat es auch an den Feuerkelch erinnert :D
Leanders Gabe wurde uns zum Ende des ersten Teils ja nun schon von Darius verraten, aber auch da bin ich sehr gespannt, welche Rolle das noch spielen wird. Bisher mag ich Leander auch am liebsten.
Insgesamt sind die Charaktere aber recht sympathisch – auch wenn ich Ophelias Handlungen nicht immer ganz nachvollziehen kann. Sie findet sich für meinen Geschmack manchmal sehr schnell mit den neuen Begebenheiten ab.
Ein wenig lachen musste ich allerdings bei Wolferl und Napoleon oder dem Herren, der als Michael Jackson Double durchgehen könnte. Ich bin gespannt, ob wir noch auf weitere bekannte Persönlichkeiten treffen werden und ob der „Club der 27er“ tatsächlich der Club 27 ist – und wir das überhaupt erfahren.

Der Bernsteinpalast selbst gefällt mir unheimlich gut, er ist sehr schön modelliert und beschrieben. Vor allem dieser Satz von Seite 82 hat es mir angetan: „Viele Füße mussten viele Jahre damit verbracht haben, jegliche Kanten in weiche Rundungen zu verwandeln.“
Und die Immeruhr gefällt mir aus irgendeinem Grund auch sehr. Ich kann mir einfach gut vorstellen, wie sie für jeden gut sichtbar dort steht und dieses eine Zeitkorn wie eingefroren ist.
Überhaupt ist die ganze Idee um die Zeit wirklich toll und ich bin sehr gespannt, wie sich das noch entwickelt.
Allgemein scheint Mechthild Gläser mehr Wert auf die Magie und den Plot gelegt zu haben (auch wenn hier und da immer mal wieder zu erwartende Klischees auftauchen) als auf den Schreibstil.

Den Prolog finde ich im Übrigen auch sehr gelungen und passend gewählt. Der Herr der Zeit macht einen sympathischen Eindruck und die Szene wird später indirekt wieder aufgegriffen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
lesekatha65 kommentierte am 05. Dezember 2018 um 13:25

https://wasliestdu.de/rezension/super-jugendbuch-1

 

Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte! Eshat mir super viel Spaß gemacht!:)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Layana kommentierte am 07. Dezember 2018 um 21:15

Der zweite Teil des Buches hat mir vom Schreibstil her deutlich besser gefallen. Die Autorin lässt sich mehr Zeit, die Geschichte zu erzählen, und die in Klammern eingeschobenen Sätze wurden weniger und entweder liegt es daran, dass ich mich daran gewöhnt habe, oder Ophelias Erzählstil klingt nicht mehr ganz so naiv und ist nicht mehr so voller Füllwörter.
Dafür kam sie mir als Charakter ein wenig flach und austauschbar vor, was leider in vielen Jugendbüchern der Fall ist. Sicher, damit sich möglichst viele Leserinnen in die weiblichen Protagonistinnen hinein versetzen können. Schade finde ich es dennoch.
Leander mag ich nach wie vor sehr gerne, er wird etwas offener Ophelia gegenüber und was man sich schon im ersten Teil denken konnte – dass die beiden miteinander anbandeln – nimmt nun auch langsam Formen an. Dennoch bleibt er mysteriös, was ihn auch weiterhin spannend macht.
Und auch Alexej macht mich sehr neugierig, was es mit ihm auf sich hat. Allzu viele Seiten bleiben da ja nicht mehr, um das alles aufzulösen. Ich bin gespannt.
Und wo wir gerade bei Alexej sind: Ich mochte die Beschreibung der Antarktis sehr. Vor allem im Vergleich zur Wüste. Das fand ich einfach sehr stimmungsvoll.
Den Plot finde ich nach wie vor zum größten Teil gut, auch dass es nicht nur primär um das Turnier oder die Anomalien geht, sondern eben auch um Ophelias Vater (was mich ein bisschen mit dem Klischee versöhnt, dass der Vater der Protagonistin tot ist und sie zu ihrer Mutter kein gutes Verhältnis hat, bisher aber nicht so recht damit, dass ausgerechnet Leander in dem Moment anwesend war, um die Seele des Vaters einzusammeln).
Was mich allerdings daran stört, ist die Tatsache, dass es so viele Zeitlose gibt, die aber anscheinend alle nichts gegen die Anomalien ausrichten können, und die vier Turnierteilnehmer lösen das Problem (vorerst) quasi im Alleingang. Ich verstehe, dass ihre Kräfte ja noch sehr stark sind, weil sie so jung sind (was ja aber eigentlich auch nur für Grete und Ophelia gilt) und dass die vermutlich allgemein zu den mächtigsten Zeitlosen gehören, wenn sie für dieses Ritual ausgewählt wurden. Aber gibt es keine anderen jungen Zeitlosen?

Insgesamt hat mir der zweite Teil aber wesentlich besser gefallen und inzwischen bin auch ich in die Geschichte hinein gekommen und nun gespannt, wie sie enden wird :)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Knopf kommentierte am 07. Dezember 2018 um 22:17

Auch ich habe nun das Buch beendet und für mich braucht es keine Fortsetzung. Es war gut zu lesen und es war eine schöne Geschichte. Aber ich kenne bereits die anderen Bücher von Frau Gläser und da gibt es andere Favoriten von mir.

Ich bin nur froh, dass ich Zeiter bin und mir nicht überall die Staubströme und Flusen ansehen muß. Außerdem habe ich mir immer vorgestellt, dass die Zeitlosen die Zeitstränge wie Zügel gehalten haben und sie dann wie ein Springseil geschleudert haben. 

Thema: Lieblingsstellen
Knopf kommentierte am 07. Dezember 2018 um 22:28

Ich habe keine direkte Lieblingsstelle, fand es aber sehr schön, als Ophelia in New York durch den Strom klettert. 'Wie eine Spinne im Netz krabbelte ich ein Stück durch den Strom, den Blick auf die leuchtende Staubkugel von der Größe einer Murmel gerichtet'

Und dann noch mal eben im Vorbeiklettern die Schwester rettet

Thema: Deine Meinung zum Buch
Knopf kommentierte am 07. Dezember 2018 um 22:37

Ich habe mich einfach mal in die LR eingeklinkt, da das Buch lesebereit bei mir lag. Ich habe die anderen Bücher von Mechthild Gläser gelesen und fand sie alle auf ihre Art gut. Einen Favoriten habe ich auch. Der Bernsteinstaub hat mir persönlich zwar auch gut gefallen und es ließ sich schön lesen, denn der Schreibstil ist einfach toll, aber ich bin jetzt nicht so begeistert. Könnte allerdings auch darin liegen, dass mein Alter schon sehr entfernt von dem der Zielgruppe liegt.

Auch die Aufmachung des Buches ist sehr gelungen.

Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin

Thema: Deine Meinung zum Buch
Knopf kommentierte am 07. Dezember 2018 um 22:47

Mir fiel gerade ein, dass ich mal kurzen Mailkontakt mit Frau Gläser hatte und habe es noch mal schnell nachgelesen. Mir war ein Fehler aufgefallen und sie hatte auch gleich darauf geantwortet. Eine sehr nette junge Autorin!!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 160 bis 331
Soeltjerin kommentierte am 08. Dezember 2018 um 09:36

~~Das Buch gefällt mir weiterhin sehr gut. Diese Idee zu dieser geheimen Welt der Zeitlosen und der Weltenbau drum herum ist einfach genial. Besonders gut gefällt mir, dass die verstorbenen Seelen vom Herrn der Zeit zur Quelle der Zeit gebracht werden. Wie sie gewiegt und beruhigt werden, ist dabei ein sehr schöner Gedanke.
Außerdem ist das Buch richtig spannend. Was steckt wohl hinter den ganzen Vorfällen an den Zeitfällen und was hat Alexej damit zu tun. Wie passt das alles zum Unfall vor 8 Jahren. Ich finde Mechthild Gläser schafft es die nach der Einführung in die neue Welt, die Spannung wirklich beständig hoch zu halten. Es ist genial.
Ich bin auch gespannt was aus Ophelia und Leander wird. Sie scheinen sich doch sehr gut zu verstehen.
 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 159
Mara S. kommentierte am 09. Dezember 2018 um 19:53

Diese Story zieht einen sofort in seinen Bann, ich habe offensichtlich wirklich ein Faible für Jugendgeschichten mit fantastischen Elementen. Ophelia ist ein sehr sympathischer Charakter, mit dem man sich leicht identifizieren kann. Und es gibt diesen dunklen, grüblerischen Jungen, der natürlich total interessant und tiefgründig ist. Eine sich anbahnende Liebelei ist doch immer der größte Spannungsgerant. Nein, aber ernsthaft, die Grundidee vom Fluss der Zeit und seinen Wächtern gefällt mir sehr gut. Der Erzählstil ist überzeugend und unterhaltsam. Es liest sich wie geschnitten Brot. Mit Ophelias Familiengeschichte kommt Tiefgang dazu, der Verlust des Vaters und die sich verändernde Familiendynamik bringt Spannung und Drama. Ein bisschen wie bei Harry Potter. Ophelia steht für sich allein, kann sich nicht auf die Unterstützung der Mutter und Schwester verlassen und kennt die französischen Verwandten zu wenig und scheint plötzlich so etwas wie die Auserwählte zu werden. Man will gar nicht soviel drüber nachdenken, sondern einfach nur weiterlesen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 332 bis Ende
Soeltjerin kommentierte am 10. Dezember 2018 um 18:31

Was für ein tolles Buch. Es hat mir wirklich von Anfang bis Ende gut gefallen.

Die Geschichte war gut durchdacht und auch etwas Außergewöhnliches. Die Idee und der Weltenaufbau sind wirklich genial. Die Charaktere waren schön gezeichnet und die Handlungen nachvollziehbar. Hier wünscht man sich wirklich eine Fortsetzung.

Nun erfährt Ophelia endlich was hinter dem Unfall ihres Vaters steckt und vor allem, dass sie sich doch nicht alles eingebildet hat. Gut fand ich auch die eingeflochtene Liebesgeschichte von ihr und Leander.

Sehr gut hat mir auch die Auflösung der verbleibenden Lebenszeit von Ophelia gefallen. Irgendwie hatte ich mich zum Ende hin schon mit ihrem Tod abgefunden und war dann freudig überrascht, dass es doch nicht eintraf

 

Seiten