Leserunde

Leserunde zu "Der dunkle Garten" (Tana French)

Der dunkle Garten - Tana French

Der dunkle Garten
von Tana French

Bewerbungsphase: 03.01. - 17.01.

Beginn der Leserunde: 24.01. (Ende: 14.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von Leserunde zu "Der dunkle Garten" (Tana French) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Toby Hennessy, 28, führt ein unbeschwertes Leben in Dublin. Bis er eines Nachts in seiner Wohnung brutal zusammengeschlagen wird. Toby überlebt nur knapp, kann sich nicht mehr auf seine Erinnerungen verlassen. Er flüchtet sich in das »Efeuhaus« – das alte Anwesen der Familie, wo er sich um seinen sterbenden Onkel Hugo kümmern soll. Doch der dunkle Garten des Hauses birgt ein schreckliches Geheimnis.

»In der besonderen Zone zwischen Spannung und Literatur, mit einer Sprache wie Satin – ein Glücksfall für den Leser.« Stephen King

»Tana Frenchs bisher bester Roman: tiefgehend, nuanciert und voller aufwühlender Wendungen.« New York Times

ÜBER DIE AUTORIN:

 »Pflichtlektüre für alle, die unnachgiebige Intelligenz und raffinierte Plots zu schätzen wissen«, sagt die New York Times über Tana French. Die irische Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet; ihre Romane und ihre Kriminalliteratur stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Tana French wuchs in Irland, Italien und Malawi auf. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung am Trinity College und arbeitete für Theater, Film und Fernsehen. Mit ihrer eindrücklichen Sprache zeichnet sie markante Porträts der irischen Gesellschaft und schaut tief in die Seelen von Tätern, Opfern, Ermittlern. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im nördlichen Teil von Dublin.
 

16.02.2019

Thema: Alle

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 03. Januar 2019 um 12:35

Das Cover gefällt mir richtig gut, ein Garten, der wuchert und das dahinter liegende Haus schon fast verdeckt.
Schön, aber auch etwas bedrohlich, das passt gut zum Thema denke ich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 03. Januar 2019 um 12:59

Tana  French gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Deshalb springe ich als Erste in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
_summer kommentierte am 03. Januar 2019 um 13:06

von tana french habe ich schon viel gutes gehört, bin aber bisher noch nicht in den genuss gekommen eines ihrer bücher zu lesen. die geschichte klingt total interessant und ich würde gerne wissen, welches geheimnis der garten birgt

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 03. Januar 2019 um 13:15

Ich habe schon lange nichts mehr von Tana French gelesen. Aber die Beschreibung macht mich sehr neugierig. Gern würde ich das Buch lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
butterfly72 kommentierte am 03. Januar 2019 um 13:19

Versuch gerne mein Glück. Bisher hab ich von ihr kein Buch gelesen, bin gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 03. Januar 2019 um 14:03

von der Autorin habe ich schon viel gehört aber noch nichts gelesen vielleicht ist hier die Chance dazu

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
wiechmann8052 kommentierte am 03. Januar 2019 um 14:05

Gut, ein Garten der etwas Arbeit nötig hat und das mache ich gern. Ansonsten passt das Cover gut zum Klappentext

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nasa kommentierte am 03. Januar 2019 um 14:07

Bisher habe ich noch nichts von der Autorin gelesen, aber der Klapptext und die LP haben mich neugierig gemcht. Da hüpfe ich mit den Lostopf und versuche mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 03. Januar 2019 um 15:05

"tiefgehend, nuanciert und voller aufwühlender Wendungen"

Davon würde ich mich gern selbst überzeugen!:-)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
florinda kommentierte am 03. Januar 2019 um 15:10

Ein leicht verwildert wirkender Garten, gewiss eine Oase für Bienen, Schmetterlinge und Co.

Das Coverbild gefällt mir, wenn ich nach der Leseprobe gehe, läse ich das Buch allerdings lieber auf meiner sicheren Couch!:-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sassenach123 kommentierte am 03. Januar 2019 um 15:29

Da ich von Tana French bereits zwei Bücher kenne, und mir beide sehr gut gefallen haben, wäre ich bei dieser Leserunde sehr gern dabei. In Gefrorener Schrei, das müsste vor diesem hier erschienen sein,  hat mir besonders gut gefallen, dass die Hauptcharakterin sehr durchsetzungsstark war, und dass in einer immer noch Männer dominierten Umgebung. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elisabeth Bulitta kommentierte am 03. Januar 2019 um 15:54

Oh, da versuche ich doch wieder einmal mein Glück. Sehr gern wäre ich bei der Leserunde dabei und würde mich mit anderen über meine Leseeindrücke austauschen.

 

Nun bleibt mir nur noch, uns allen miteinander die Daumen zu drücken.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Elisabeth Bulitta kommentierte am 03. Januar 2019 um 15:55

Ein Naturgarten - gut für die Insekten und nach meinem Geschmack. Zum Buch passt's auch ... was will man mehr?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lester kommentierte am 03. Januar 2019 um 17:05

Sehr mysteriös und spannend, hört sich der Inhalt an. Ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chattys Buecherblog kommentierte am 03. Januar 2019 um 17:05

Wow, was für eine interessante Story. Da würde ich gerne mehr wissen und bewerbe mich deshalb um ein Freiexemplar.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Lester kommentierte am 03. Januar 2019 um 17:08

Das Cover sieht toll aus. Ein geheimnisvolles Haus, mit einem geheimnisvollen Garten. Mag ich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sandra66 kommentierte am 03. Januar 2019 um 17:14

Klingt richtig spannend und ein wenig gruselig.

Genau richtig, um ins neue Jahr zu starten. Da versuche ich gerne mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 03. Januar 2019 um 17:30

 Bis jetzt kenne ich alle Romane von "Tana French " und deswegen würde ich hier liebend gerne mitlesen !

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 03. Januar 2019 um 17:51

Bücher von Tana French sind immer spannend, ich bewerbe mich um ein Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 03. Januar 2019 um 18:01

Ohh ich hab schon so viel von Tana French gehört und eine Freundin, die ohne Ende von ihren Romanen schwärmt. Und da dieser auch noch in Dublin spielt, sollte ich diesen vieleicht zu meinen Ersten machen?!?

Über ein Leseexemplar würde ich mich entsprechend freuen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Furbaby Mom kommentierte am 03. Januar 2019 um 18:02

Sooo verwildert erscheint mir der Garten eigentlich gar nicht. Sicher, es sind keine Reihen von gepflegten Blumenbeeten zu sehen, aber so ein paar wild wuchernde Ränkelpflanzen passen recht gut. Das Cottage sieht schön alt und urig aus. :-) Ich finde das Bild passend, eine "düstere" Abbildung eines Gartens hätte vermutlich zu sehr nach Schauerroman ausgeschaut. Aber die gelbe Schrift tut schon in den Augen weh.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine_AC kommentierte am 03. Januar 2019 um 18:19

Ich lese die Bücher von Tana French sehr gern, ihr neuer Krimi steht schon auf der Wunschliste.
Hier mit zu lesen wäre natürlich toll!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marshall Trueblood kommentierte am 03. Januar 2019 um 18:39

Bei Tana French wäre ich immer gerne mit dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
FIRIEL kommentierte am 03. Januar 2019 um 19:09

Tana French schätze ich sehr, darum wäre ich gern dabei.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 03. Januar 2019 um 19:14

Ich mag solche Gärten und Gebäude wie auf diesem Cover. Nichts ist schlimmer als steril nach Linie gezogene Natur. Zum Inhalt passt es scheinbar sehr gut bzw. zumindest schon einmal zum Titel.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 03. Januar 2019 um 19:18

Das klingt sehr spannend. Da wäre ich gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
niggeldi kommentierte am 03. Januar 2019 um 19:40

Das Buch klingt sehr spannend und ich bin ein Fan von Tana French, deshalb versuche ich gerne mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Winterzauber kommentierte am 03. Januar 2019 um 20:32

Ich habe von Tana French viele Bücher gelesen und das neue steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 03. Januar 2019 um 20:34

Für dieses spannende Buch muss ich unbedingt in den Lostopf hüpfen. Ich würde soooo gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
KimVi kommentierte am 03. Januar 2019 um 20:48

Ich liebe Romane, in denen es um Geheimnisse geht. Und hier scheint es ja ein besonders schreckliches Geheimnis zu sein. Da ich gerne im Bereich Spannung unterwegs bin, reizt mich dieses Buch sehr. Ich denke mal, dass man darüber, gemeinsam in der Runde, wunderbar diskutieren und spekulieren kann und hüpfe deshalb gerne mit in den Lostopf. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hennie kommentierte am 03. Januar 2019 um 20:59

Mir gefällt das Cover zum Buch, Titel und Bild passen gut zusammen. Vielleicht hat die Autorin irgendeine Beziehung zu dem abgebildeten Gebäude.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Susi kommentierte am 03. Januar 2019 um 21:45

Klingt spannend, aber ich warte erstmal ab, ob ich nicht den King gewinne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 03. Januar 2019 um 22:42

An dieser Leserunde würde ich sehr gern teilnehmen. Ich hüpfe in den Lostopf und hoffe auf Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rike kommentierte am 03. Januar 2019 um 22:49

Klingt spannend. Ich wäre gern dabei, da ich von der Autorin noch nichts gelesen habe.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
einstein kommentierte am 03. Januar 2019 um 22:54

ohhhh, ein neues buch von tana french… trotz meterhohem SUB muss ich mich da einfach bewerben, ich finde sie großartig!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dandy kommentierte am 04. Januar 2019 um 02:06

Ich hüpfe in den Lostopf. Die Leseprobe gefällt mir sehr gut und ich würde sehr gerne das ganze Buch lesen und an der Leserunde teilnehmen. Mit anschließender Rezension natürlich.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Dandy kommentierte am 04. Januar 2019 um 02:07

Das Cover gefällt mir sehr gut. Passt sehr gut zur Geschichte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 04. Januar 2019 um 07:37

Da ich die bisherigen Krimis der Autorin gern gelsen haben, freue ich mich auf das neue Buch

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ulrike rabe kommentierte am 04. Januar 2019 um 08:11

Klingt spannend. Hier bewerbe ich mich sehr gerne!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 04. Januar 2019 um 08:15

Da würde ich sehr gerne mitlesen :-) Ein bisschen Spannung im neuen Jahr kann nicht schaden!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lilli33 kommentierte am 04. Januar 2019 um 08:27

Ich habe zwar erst en Buch von Tana French gelesen, aber das hat mir sehr gut gefallen. Gerne würde ich dieses Leseerlebnis mit ihrem neuen Roman wiederholen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Salome kommentierte am 04. Januar 2019 um 08:30

Würde auch gerne dabei sein bei der sicherlich spannenden Leserunde!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 04. Januar 2019 um 08:33

Ich habe große Lust auf einen intelligenten Thriller und bewerbe mich daher sehr gerne für diese Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 04. Januar 2019 um 09:32

Vor einiger Zeit habe ich mal ein Buch von Tana French gelesen und fand es sehr spannend ung gut geschrieben. Deshalb möcht ich auch bei dem neuen Werk gern mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 04. Januar 2019 um 09:33

Ich habe schon viel von Tana French gehört, aber dieses wäre mein erstes Buch von ihr. Mich hat das Cover und vor allem der Klappentext angesprochen und neugierig gemacht. Daher bin ich gern bei der Verlosung dabei und hoffe auf mein Losglück.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
gaby2707 kommentierte am 04. Januar 2019 um 09:38

Ein interessantes, altes Haus und ein teils im Dunkel liegender Garten, etwas verwildert, sehr gut für Insekten. Die Zusammenstellung gefällt mir sehr gut. Bei mir baut sich da schon eine erste Spannung auf. Mal wieder ein Cover, das sehr gut gefällt.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
sunshine-500 kommentierte am 04. Januar 2019 um 09:45

Das Bild des Hauses mit Garten passt gut zum Titel, mich würde der Name der Autorin sofort nach dem Buch greifen lassen, denn der steht für gute Krimis.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Summergirl2102 kommentierte am 04. Januar 2019 um 09:59

Ich liebe geheimnisvolle Bücher und wäre gerne bei dieser Leserunde dabei.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Summergirl2102 kommentierte am 04. Januar 2019 um 10:00

Das Cover wäre mir vermutlich nicht unbedingt aufgefallen. Aber das Haus mit dem Garten hat eine düstere Atmosphäre und passt zu einem dunklen Geheimnis.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
witchblade kommentierte am 04. Januar 2019 um 10:44

Ich habe bisher noch kein Buch von Tana French gelesen, aber die Buchbeschreibung hat mich sofort neugierig gemacht. Ich würde mich daher freuen, an der Leserunde teilnehmen zu dürfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Caro01 kommentierte am 04. Januar 2019 um 10:59

Von Tana French habe ich bisher erst ein Buch gelesen und das fand ich super! Deswegen bewerbe ich mich um bei dieser Runde mitmachen zu können.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dj79 kommentierte am 04. Januar 2019 um 11:05

Der dunkle Garten auf dem Cover gefällt mir optisch sehr gut, etwas anspruchsvoller bei der Auswahl der Pflanzen, die man dort wachsen lassen möchte, aber so unendlich grün. Einfach toll. Noch besser finde ich das halb überwucherte Haus. In dieser Mischung aus altem Industriegebäude und Cottage würde ich auch gern wohnen oder wenigstens meinen Urlaub dort verbringen.

Insgesamt finde ich es passend zum Titel und Klappentext, also Daumen hoch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
isalo kommentierte am 04. Januar 2019 um 11:14

Als absoluter Fan der Krimis von Tana French bewerbe ich mich um ein Freiexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnnBee kommentierte am 04. Januar 2019 um 12:18

Von Tana French wollte ich schon lange mal was lesen. Außerdem steht mir gerade der Sinn nach etwas Spannendem für die langen Winterabende!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anastasia kommentierte am 04. Januar 2019 um 12:30

Von der Autorin habe ich schon ein Buch gelesen, ihr Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch konnte ich nicht aus der Hand legen. Ich würde gerne in der  Leserunde mitmachen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 04. Januar 2019 um 12:33

Das Buch war sowieso schon auf meine Wunschliste gewandert. Ich nutze die Chance und bewerbe mich für ein Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Yolande kommentierte am 04. Januar 2019 um 12:46

Ich habe alle 6 Bücher des "Dublin Murder Squad" von Tana French gelesen und mag ihren ruhigen und unaufgeregten Stil. Deshalb würde ich mich sehr über ein Exemplar ihres neuen Buches freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesemone kommentierte am 04. Januar 2019 um 13:05

Der Klappentext hört sich spannend an, da würde ich gerne mitlesen. Das Buch ist mir jetzt schon öfter aufgefallen und hat mein Interesse geweckt, die Autorin kenne ich leider noch nicht. Vielleicht darf ich sie ja nun kennenlernen, ich würde mich freuen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lizlemon kommentierte am 04. Januar 2019 um 13:39

Ich habe bereits mehrere Bücher der Autorin gelesen und fand sie alle extrem spannend, clever konstruiert und sprachlich ausdrucksstark. Auch ihr neues Werk klingt wieder sehr vielversprechend!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 04. Januar 2019 um 14:29

Ich kenne die Autorin leider nicht aber der Klappentext klingt total spannend da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Moe6245 kommentierte am 04. Januar 2019 um 14:59

Wow, das klingt nach meinem Geschmack: "unnachgiebige Intelligenz und raffinierte Plots"! Schnell ab in den Lostopf!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 04. Januar 2019 um 15:09

Habe jetzt hier so viel positives über die Autorin gelesen und außerdem lese ich gerne Thriller

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 04. Januar 2019 um 15:10

Tana French ist immer ein Garant für Spannung und Lesespaß! Daher versuche ich gerne mein Glück! 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gittenen kommentierte am 04. Januar 2019 um 15:11

Sehr hübsches Cover, das Herrenhaus typisch britisch und es strahlt etwas geheinissvolles aus

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
meg kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:10

Die Bücher von Tana French haben mir bisher alle gut gefallen. Ich würde deshalb gerne bei der Leserunde mitmachen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Katzenmicha kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:12

Ich würde gerne das Buch lesen,die Leseprobe fand ich schon super.Was wird das für ein Geheimnis sein -das der dunkle Garten verbirgt!?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Shivaun kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:14

Ich habe bisher noch nichts von Tana French gelesen, die Inhaltsangabe klingt aber so interessant, dass ich das gerne ändern würde.

Ich hüpfe mal in den Lostopf. :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Katzenmicha kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:16

Das Cover finde ich passt prima zum Titel.Der Garten sieht aus ,als wenn er so manches versteckt und verbirgt.Er umschließt das Gemäuer,das auch alt aussieht!Richtig geheimnisvoll!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Shivaun kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:17

Das Cover passt perfekt zur Inhaltsangabe und gefällt mir sehr gut. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:22

Hört sich interessant an.;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:39

Ein neues Buch von Tana French, ich habe schon lange nichts mehr von ihr gelesen und denke, dass das bestimmt eine spannende und interessante Leserunde wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Linn kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:46

Hallo:) Ich springe auch in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kaddi kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:52

Das klingt nach einem sehr fesselnden und atmosphärischen Krimi, der einen aus dem Alltag entführt. Ich würde gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:53

Klingt sehr spannend, da wäre ich gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nele22 kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:55

Das klingt ja spannend, gern wäre ich bei der Leserunde dabei. Noch habe ich kein Buch der Autorin gelesen, aber das könnte sich mit etwas Glück bald ändern.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
nele22 kommentierte am 04. Januar 2019 um 16:59

Das Cover sieht gut aus, geheimnisvoll mit einem mit viel Grün zugewachsenem Haus. Ein Cottage, wie ich es mir vorstelle für den Roman mit seinen Geheimnissen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Minijane kommentierte am 04. Januar 2019 um 17:40

Ich glaube, ich habe bisher Alles von Tana French verschlungen. Endlich wieder ein Irland Krimi.Da muss ich mich einfach bewerben.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
natti01 kommentierte am 04. Januar 2019 um 17:50

Das Buch klingt interessant. Gerne würde ich mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sigrid kommentierte am 04. Januar 2019 um 18:13

Die Bücher von Tana French sind immer super. Und ich würde es gerne lesen. Daher versuche ich auch mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sChiLdKroEte kommentierte am 04. Januar 2019 um 19:03

Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Deswegen versuche ich mal mein Glück und bewerbe mich für eines der Exemplare.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
3KatzenMama kommentierte am 04. Januar 2019 um 21:38

Wow, die LP hat mich sofort total gefesselt. Ich würde super gern bei der LR dabei sein& bewerbe mich deshalb hiermit für die LR

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 04. Januar 2019 um 23:16

Super, Spannung :) Ich versuche mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchfeemelanie kommentierte am 05. Januar 2019 um 08:22

Das klingt spannend und ein bisschen mysteriös. Ich mag mich gerne bewerben. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 05. Januar 2019 um 09:48

Das Cover passt gut zum Titel, auch wenn der Garten auf den ersten Blick nicht sehr dunkel wirkt. Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesenhabe, finde ich das es auch zur Geschichte passt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fornika kommentierte am 05. Januar 2019 um 09:51

Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, Zeit also das mal zu ändern. Der Klappentext verspricht große Spannung, mal sehen, ob die Story die Versprechen halten kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Daniidiamond kommentierte am 05. Januar 2019 um 10:54

Das Buch klingt wirklich überaus interessant, da würde ich gern an der Leserunde teilnehmen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sally131 kommentierte am 05. Januar 2019 um 18:05

Das Buch klingt nach einer spannenden düsteren Geschichte. Von der Autorin kenne ich noch nichts

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 05. Januar 2019 um 18:48

Das hört sich spannend an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 05. Januar 2019 um 19:05

Das klingt spannend und über Tana French habe ich bisher nur Gutes gehört.

Gerne wäre ich bei der Leserunde dabei,

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 05. Januar 2019 um 19:17

Ab in den lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lenisvea kommentierte am 05. Januar 2019 um 20:03

Das hört sich sehr interessant an. Da ich auch schon immer was von der Autorin lesen wollte, wäre dies die Gelegenheit. Vielleicht habe ich ja Glück. LG

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gisel kommentierte am 05. Januar 2019 um 23:58

Tana French gehört zu meinen Lieblingsautoren. Sehr gerne hüpfe ich hier in den Lostopf hinein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readaholic kommentierte am 06. Januar 2019 um 09:57

Ich habe die Leseprobe gelesen und finde die Story total spannend. Bisher habe ich noch kein Tana French Buch gelesen, weil sie mir immer zu brutal erschienen, aber dieses hier scheint anders zu sein, psychologisch raffinierter. Deshalb würde ich liebend gern an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ABE kommentierte am 06. Januar 2019 um 10:07

Das wäre mein erstes Buchvon Tana French. Vielleicht bekomme ich hier die Chance die Autorin kennen zu lernen.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bücherwurm03 kommentierte am 06. Januar 2019 um 10:13

Ich habe schon mehrere Bücher von Tana French mit Begeisterung gelesen und würde gern mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bücherwurm03 kommentierte am 06. Januar 2019 um 10:26

Das Cover gefällt mir gut. Es macht Lust auf das Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YoshiNH kommentierte am 06. Januar 2019 um 10:57

Klingt sehr spannend und ist vielleicht mal eine Abwechslung, ich bin dabei! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fredhel kommentierte am 06. Januar 2019 um 11:49

Tana French ist für mich ein Synonym für Pageturner. Ich wäre gern ein Mitleser dieser Runde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Margit Bußmann kommentierte am 06. Januar 2019 um 12:47

Euch allen wünsch ich erstmal ein frohes, neues Jahr. Huuu, das liest sich aber spannend. Ich bin dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Babycake kommentierte am 06. Januar 2019 um 14:51

Das Buch scheint gut zu sein. Ich hüpfe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rino11 kommentierte am 06. Januar 2019 um 17:06

Leider kenne ich noch kein Buch der Autorin, das möchte ich aber jetzt ändern. Der Klappentext hört sich sehr spannend an, darum springe ich doch gleich mal in den Lostopf, vielleicht habe ich ja Glück und gewinne ein Exemplar. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 06. Januar 2019 um 17:48

Ich springe auch mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rebecca1980 kommentierte am 06. Januar 2019 um 20:47

Hiermitbewerbe ich mich um ein Freiexemplar.

Das Cover ist ansprechend und ich bin immer auf der Suche nach neuem Lesestoff.

Bisher ist mir von Tana French glaube ich noch kein Buch untergekommen, hatte in den letzten Jahren allerdings aufgrund einer Fortbildung auch kaum Zeit zu Lesen (jedenfalls zum Vergnügen).

Das will ich jetzt auf alle Fälle nachholen.

Da käme mir das Freiexemplar und die Buchbesprechung sehr recht.

Ich freue mich immer darüber, wenn ich mich über ein guten, oder nach meinem Geschmack, nicht so guten Buch auslassen kann.

Ich hoffe also auf etwas Glück im Losverfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 06. Januar 2019 um 21:42

Das klingt spannend und interessant, würde gerne mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Else kommentierte am 07. Januar 2019 um 13:02

Das Cover ist für mein Empfinden nicht so der Hingucker, passt aber gut zum Titel und auch zum Thema.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
liesmal schrieb am 07. Januar 2019 um 15:23

Nachdem er brutal zusammengeschlagen worden ist, zieht der 28-jährige Toby in das alte Anwesen der Familie zu seinem Onkel. Er selbst hat Erinnerungslücken, der Onkel ist sterbenskrank, der dunkle Garten und das unheimliche Haus bergen ein Geheimnis: Das muss eine sensationell gute Geschichte sein, die ich sehr gern in einer Leserunde kennenlernen möchte.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
liesmal fantasierte am 07. Januar 2019 um 15:31

Wenn ich das Cover betrachte, kann ich mir schon vorstellen, dass man sich bedroht vorkommt, wenn man durch diesen Garten geht. Zumindest hat man wohl ein mulmiges Gefühl. Sieht aus wie ganz dicht gewachsen und dunkel. Dazu das alte riesengroße Haus - ist schon ziemlich gruselig!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Büchi kommentierte am 07. Januar 2019 um 21:27

Nicci French kenne ich ;-), Tana French noch nicht, auch wenn ich ihre Bücher schon öfter in der Hand hatte. Vielleicht kann sich das ändern, dass sie es sogar ins heimische Bücherregal schaffen. Zumindest dieses .

Die Geschichte klingt sehr spannend, düster; und absolut nach einem Pageturner, bei dem man nachts um 3 denkt,..... ach, noch fünf Seiten .....ach, noch zwei Seiten ....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 07. Januar 2019 um 21:27

Klingt super! Ich würde mich sehr freuen wenn ich an dieser Leserunde teilnehmen könnte.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Büchi kommentierte am 07. Januar 2019 um 21:32

Das Cover gefällt mir vom Bildmotiv sehr gut. Ein altes eingewachsenes Haus mit einem leicht verwilderten Garten mit alter Mauer davor. Verspricht die Spannung der Geschichte. Was mir nicht so gut gefällt, ist die, meiner Meinung nach, zu große, zu gelbe Schrift. Zu erdrückend für das Bildmotiv.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Novizin kommentierte am 07. Januar 2019 um 23:20

"Toby Hennessy, 28, führt ein unbeschwertes Leben in Dublin. Bis er eines Nachts in seiner Wohnung brutal zusammengeschlagen wird."

Das klingt doch sehr amüsant und einladend. Also ich habe mich mit 28 nicht zusammenschlagen lassen, deshalb möchte ich gerne mehr über diesen Einfallspinsel erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Michelly kommentierte am 08. Januar 2019 um 07:55

Von Tana French habe ich bisher alle Bücher verschlungen! Da hüpf ich doch gerne in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ManuLeli kommentierte am 08. Januar 2019 um 10:33

Leider kenne ich die Autorin bis jetzt noch nicht, aber der Inhalt laut "Über das Buch" klingt sehr interessant und spannend, daher versuche ich mein Glück und springe in den Lostopf. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Glanzleistung kommentierte am 08. Januar 2019 um 10:46

Ich habe es tatsächlich noch nie geschafft Tana French zu lesen obwohl jeder immer so begeistert von ihren Büchern ist. Ich finde der Klappentext klingt mehr als spannend und wenn man die Leseprobe betrachtet, macht die ganze Sache mit Toby definitiv Lust auf mehr. Ich bin sehr gespannt und würde mich auf eine Leserunde sehr freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sontho kommentierte am 08. Januar 2019 um 12:53

Ich möchte mich gerne bewerben. Mich interessiert der Roman sehr. Geschichten mit verkappten Geheimnissen mag ich besonders gerne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sontho kommentierte am 08. Januar 2019 um 12:54

Ich möchte mich gerne bewerben. Mich interessiert der Roman sehr. Geschichten mit verkappten Geheimnissen mag ich besonders gerne.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Sontho kommentierte am 08. Januar 2019 um 12:57

Das Cover gefällt mir gut. Das große Haus und der Garten, da kommt die Phantasie in Schwung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 08. Januar 2019 um 14:59

Das Buch klingt spannend, da wäre ich gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gerli13 kommentierte am 08. Januar 2019 um 19:27

Der Titel und das Cover haben mich sofort angesprochen! Da ich Tana French noch nicht kenne, würde ich mich sehr über das Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Frieda-Anna kommentierte am 08. Januar 2019 um 20:03

Ich habe Tana French immer als Trivialliteratur abgetan. Jetzt habe ich den Text hier gelesen und bin platt. Das hört sich nach einem richtig guten Leseerlebnis an. Wäre gerne dabei! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leapunch kommentierte am 08. Januar 2019 um 20:39

Tana French ist eigentlich schon Aussage gennug um hier mein Glück zu versuchen aber alleine der Klappentext hat mich super neugierig gemacht deswegen hüpfe ich hier mal in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kitekat kommentierte am 09. Januar 2019 um 10:28

Der Titel allein klingt schon sehr aufregend und spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 09. Januar 2019 um 12:49

Das hört sich unheimlich spannend an, auch der Schauplatz ist klasse! Diesen tollen Roman würde ich unheimlcih gerne lesen. Ich bewerbe mich hiermit gerne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sandra Schröder kommentierte am 09. Januar 2019 um 13:26

Uuuuuu bestimmt liegen dort ein paar Leichen herum oder sonst was

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jo.Fre kommentierte am 09. Januar 2019 um 13:32

Ich liebe Dublin, ich war da schon oft im Urlaub und jetzt eine Geschichte darüber ist der Hammer

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Das Buch Monster kommentierte am 09. Januar 2019 um 16:18

Ich kenne die Autorin zwar nicht, aber ich mag sie jetzt schon. Ich bin gespannt wie es wird

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochbuch-Junkie kommentierte am 09. Januar 2019 um 16:47

Das klingt spannend, ich würde gerne mitlesen und versuche hier mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Krimine kommentierte am 09. Januar 2019 um 17:20

Ich liebe Tana Frech und ihre Art um einen Kriminalfall herum viel von dem Leben der Figuren zu erzählen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn ich an deiser Leserunde teilnehmen könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
NicksSweety kommentierte am 10. Januar 2019 um 07:33

Düstere Geschichten sind fasziinierend und diese hört sich besonders vielversprechend an.

Ob ich hier wohl meine "Leserunden-Premiere" feiern darf ^^

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mikemoma kommentierte am 10. Januar 2019 um 09:04

Ich kenne bisher noch kein Buch von Tana French. Dieses hier hört sich sehr spannend an und ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 10. Januar 2019 um 10:32

Wie oben schon gesagt: Pflichtlektüre! Versuche mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Et_küt_wie_et_küt kommentierte am 10. Januar 2019 um 13:40

Das Cover erinnert mich an ein Buch das ich mir mal gekauft habe und dann wieder verschenkt habe weil es mir nicht mehr gefallen hatte und ich es mittendrinn aufgehört habe

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BOBINCHEN kommentierte am 10. Januar 2019 um 13:46

Ich muss wissen was das für ein Geheimnis ist

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leon Schröder kommentierte am 10. Januar 2019 um 13:52

hier hüpfe ich gerne in den lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mila Tieseler kommentierte am 10. Januar 2019 um 15:30

noch so euín buch was mir richtig gut gefällt, da kommt glatt ein zweites buch auf meine Wunschliste

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 10. Januar 2019 um 22:12

Oh, das klingt spannend. Wäre gerne bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
fuechslein kommentierte am 11. Januar 2019 um 10:09

Ich liebe die Bücher von Tana French! Diese Kombination aus Sprache, Atmosphäre, Personen mit Ecken und Kanten und natürlich Spannung. Gern wäre ich bei der Leserunde dabei, um mich mit anderen Lesern auszutauschen. Meine Rezension poste ich dann auf meinem Blog http://liselotteratur.blogspot.de sowie in den üblichen Onlineshops und Communitiys,

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
RaphaelaZa kommentierte am 11. Januar 2019 um 10:59

Hallo=)

Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.

Liebe Grüße

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BUnny SUnny kommentierte am 11. Januar 2019 um 11:43

Es hat mich sehr überzeugt. Hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Yexxo erklärte am 11. Januar 2019 um 15:50

Tana French ist eine klasse Autorin. Die ersten drei Bände über die Dubliner Mordkommission habe ich regelrecht verschlungen, die restlichen stehen bereits im Regal. Ganz klar, dass ich hier mitmachen muss ;-) Vielleicht klappt es ja.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Susi kommentierte am 12. Januar 2019 um 02:26

Ich habe ja lange gezögert, weil mein SuB so groß ist, aber ich glaube, ich bewerb mich mal

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Susi kommentierte am 12. Januar 2019 um 02:28

Nee, ziehe meine Bewerbung zurück. Ich fürchte ich schaff keine Leserunde zeitlich. Hoffe, das macht jetzt keine Umstände.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Susi kommentierte am 12. Januar 2019 um 02:30

NIcht so gut. Würde gerne mehr vom Bild sehen, denn das gefällt mir eigentlich. Und gelb mag ich nicht. Also ist es eigentlich die Schrift, die stört.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ozeanly kommentierte am 12. Januar 2019 um 09:33

Oh, das Buch hört sich sehr interessant und spannend an. Ich habe schon lange kein Buch dieser Art gelesen - ich glaube, das wird mal wieder Zeit! Gerne hüpfe ich hier in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Blümchen kommentierte am 12. Januar 2019 um 10:55

Dieses Buch habe ich schon seit der Ankündigung auf meiner Wunschliste. Ich habe schon mehrere Bücher von Tana French gelesen und war bisher immer fasziniert davon, wie sie einen Kriminalfall so aufbauen kann, dass er unaufgeregt und trotzdem spannend daherkommt. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn ich bei dieser Leserunde dabei sein und auch ihren neuesten Roman in diesem Rahmen lesen dürfte! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Blümchen kommentierte am 12. Januar 2019 um 11:01

Ich bin von den Covern ihrer Bücher bisher anderes gewohnt, deshalb hat mich dieses schon ein wenig verwundert. Aber der Klappentext zeigt, dass die Abbildung sicher gut gewählt ist. Und da ich ohnehin eine Schwäche für diese englischen Natursteinhäuser mit den Kaminen usw. habe, hat mich das Cover direkt angesprochen. Nur an die knallgelbe Schrift muss ich mich ein wenig gewöhnen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sandra8811 kommentierte am 12. Januar 2019 um 11:30

Ich würde mich gerne für das Buch bewerben, da ich von der Autorin schon viel Gutes gehört (aber noch nichts davon selbst gelesen) habe und die Leseprobe zu diesem Buch (gefunden auf Thalia) schon echt spannend klingt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MeiLing Art kommentierte am 12. Januar 2019 um 12:02

Ich kenne die Autorin noch gar nicht, würde aber sehr gerne mitlesen. Das klingt so spannend, da komme ich kaum "drumrum" ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tintenfeder kommentierte am 12. Januar 2019 um 12:14

Hier springe ich auch mal in den Topf. Mal sehen, ob was draus wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gela_HK kommentierte am 12. Januar 2019 um 17:26

Wenn sogar Stephen King ein Lob austeilt, muss ich diesen Roman doch unbedingt lesen. Raffinierte Krimis liebe ich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bouquiniste kommentierte am 12. Januar 2019 um 18:14

Tana French kenne ich als Autorin leider noch nicht. Die Kommentare machen jedoch Lust, einmal ein Buch von ihr zu lesen. Die Inhaltsangabe löst sofort eine Flut von Fragen bei mir aus, die nach Antworten verlagen. Warum und von wem wurde Toby zusammengeschlagen? Was verbirgt sich in diesem Garten? Wer ist Onkel Hugo und kennt er das Geheimnis des Gartens? Alles sehr mysteriös.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Curin kommentierte am 12. Januar 2019 um 18:29

Tatsächlich habe ich noch nie ein Buch von Tana French gelesen und würde dies gerne ändern und hier ein Freiexemplar gewinnen. Mich macht die Handlung neugierig und auch das Cover gefällt mir sehr gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 12. Januar 2019 um 19:18

Die Kritiken sind ja hervorragend. Da wäre ich gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 13. Januar 2019 um 07:31

Das Buch wirkt super spannend und unterhaltsam auf mich!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jules92 kommentierte am 13. Januar 2019 um 15:31

Leider habe ich bisher noch nichts von Tana French gelesen, jedoch verspricht die Inhaltsangabe tiefgehende Spannung, weshalb ich hier gerne in den Lostopf hüpfe. =)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ichlesgern bemerkte am 13. Januar 2019 um 15:37

Oh,, das klingt wieder sehr spannend, da wär ich gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
parole kommentierte am 13. Januar 2019 um 16:59

Die Buchbeschreibung klingt schon sehr spannend - würde gerne mehr über die mysteriöse Geschichte mit dem alten Anwesen, dem Garten und das schreckliche Geheimnis erfahren. Auch die Covergestaltung finde ich ansprechend. Irland-Dublin interessieren misch schon länger. Wäre gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Martinchen kommentierte am 13. Januar 2019 um 17:32

Ein Thriller von Tana French? Den würde ich sehr gern lesen, es verspricht, ein Pageturner zu sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Super_MOM kommentierte am 13. Januar 2019 um 20:51

Das Cover sagt mir schon sehr zu und der Klapptext erst.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lotus_Blüte kommentierte am 13. Januar 2019 um 20:57

Hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rebecca1980 kommentierte am 14. Januar 2019 um 17:40

Das Buch hört sich sehr spannend an. Solche Bücher liebe ich.

Daher springe ich in den Lostopf und bewerbe mich um ein Freiexemplar

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 15. Januar 2019 um 10:24

Ich habe schon viel über diese Autorin gehört, kennen ihre Bücher aber leider noch nicht. Ein guter Grund, das zu ändern. Gerne wäre ich hier dabei.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
anooo kommentierte am 15. Januar 2019 um 10:46

Mir gefällt das Cover sehr gut. Vor allem finde ich es gut, dass es nicht so ein typisches Krimi Cover ist. Auch die große gelbe Schrift finde ich passend und macht das ganze zum Blickfang.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JA2085 kommentierte am 15. Januar 2019 um 16:03

Die Geschichte hört sich klasse an. Da bewerbe ich mich natürlich!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Galladan kommentierte am 16. Januar 2019 um 11:49

Ich habe gerade ein Interview mit der Autorin gelesen und weiss, dass wohl nicht alles aufgelöst wird, also eigene Vorstellung gefragt ist. Ich denke, dass ich damit leben kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Trendy kommentierte am 16. Januar 2019 um 14:52

Hmmmm eigentlich halte ich nicht viel vom solchen Büchern, aber irgendwie klingt es richtig gut.....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cup-Cake-Braut kommentierte am 16. Januar 2019 um 15:14

Wenn ich ja schon Geheimnisse lese kommen mir gleich 1000 Gedanken was es sein könnte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JackJackson kommentierte am 16. Januar 2019 um 19:11

Das klingt sehr aufregend und ich wäre sehr gerne dabei das Buch zu lesen..

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lana Schröder kommentierte am 17. Januar 2019 um 07:19

Klingt super spannend, wäre hier gerein dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mc1965 kommentierte am 17. Januar 2019 um 07:38

Den Namen schon oft gehört aber noch kein Buch gelesen.

Ich würde hier gerne mitlesen wollen.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ophiosy kommentierte am 17. Januar 2019 um 10:00

Totengleich von Tana French gehört immer noch zu meinen All-Time-Favourites - also wär ich sehr gespannt darauf, was der neue Roman zu bieten hat! Ich stelle mich hiermit mal hinten an :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Knopf kommentierte am 17. Januar 2019 um 11:54

Nachdem das Buch heue in der Westdeutschen Allgmeinen vorgestellt wurde, habe ich noch mehr Interesse an dem Buch und möchte mich hiermit um ein Freiexemplar für die Leserunde bewerben.

Ich habe, so weit ich mich erinnern kann, noch kein Buch dieser Autorin gelesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 17. Januar 2019 um 12:25

Das Buch war mir bisher nich bekannt, klingt aber ziemlich gut und spannend. Das würde ich sehr gerne gewinnen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 17. Januar 2019 um 12:28

Wow... das Lob von Stephen King reicht mir, dass ich diesen Roman auch sehr, sehr gerne lesen würde. Deshalb springe ich kurz vor Schluss noch schnell in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 17. Januar 2019 um 16:33

Klingt unheimlich spannend. Ich liebe solche Geschichten, die einen Spagat zwischen Literatur und spannendem Krimi bilden, denn wer sagt denn, dass ein Thriller immer nur seicht sein muss. Tara French beweist mit ihren Büchern immer das Gegenteil. Auf meine Intuition und das Urteil der New York Times vertrauend, muss ich mich hier unbedingt bewerben und hoffe auf ein Rezensionsexemplar. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
tardy kommentierte am 17. Januar 2019 um 16:30

Das Cover finde ich richtig schön. Mein Opa hatte auch einen solchen verwunschenen Garten, in dem ich als Kind gerne herumgestromert bin. Der war allerdings kein bißchen unheimlich, dieser hier schon.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 17. Januar 2019 um 16:41

Der Klappentext klingt spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Thaliomee kommentierte am 17. Januar 2019 um 18:21

Tana French ist eine meiner Lieblingsautorinnen und bisher haben mich alle ihre Bücher restlos begeistert. Dublin wird auch von seinen schmutzigen Seiten gezeigt und nicht immer kann zwischen gut und böse trennscharf unterschieden werden. Es gibt nie ein Opfer und einen Täter, sondern immer ein soziales Milieu, das mehr oder weniger Verantwortung an dem trägt, was passiert ist.

An diesem Buch reizt mich besonders, das Geheimnis des Gartens. Dort kann man ja allerhand begraben... das hört sich allein schon spannend an. Aber so einfach wird es die Autorin uns nicht machen, es dauert sicher eine Weile, bis der Leser hinter das Geheimnis kommt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 17. Januar 2019 um 21:11

Das hört sich nach einem richtig spannenden, fesselnden Buch ganz nach meinem Geschmack an. Ich habe bisher noch nie etwas von Tana French gelesen, habe aber schon viel Positives über ihre Bücher gehört und bin sehr gespannt auf ihren Schreibstil.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Paulaa kommentierte am 17. Januar 2019 um 21:28

Von Tana Ferch habe ich schon viel gehört, aber noch nie etwas gelesen. Zeit das zu ändern!
Zugegeben, das Cover finde ich nicht so ansprechend, dafür aber den Titel, der macht echt neugierig.

Was für ein Albtraum, in seiner eigenen Wohnung überfallen zu werden. Das Toby da erstmal zu seinem Onkel flüchtet um sich um ihn zu kümmern und vielleicht auch aus seiner Wohnung raus zu kommen ist absolut verständlich!
Blöd nur, dass er dort im Efeuhaus auch nicht seine Ruhe zu haben scheint. Was verbirgt sich für ein Geheimnis in dem Garten? Und hat das etwas mit dem Überfall zu tun?
Der Klappentext wirft viele Fragen auf und macht mich sehr neugierig, weshalb ich gerne mitlesen würde :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maddinliest kommentierte am 17. Januar 2019 um 21:50

Ich habe nun schon so viel Gutes von den Kriminalromanen der irischen Schriftstellerin gehört und würde mir gerne mal ein eigenes Bild machen. Der Klappentext klingt zumindest einmal sehr vielversprechend und die Leseprobe hat mir auch schon sehr gut gefallen. ICh versuche mein Glück und hoffe im Rahmen der Leserunde "Der dunkle Garten" lesen und diskutieren zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Maus kommentierte am 17. Januar 2019 um 21:58

Diese spannende und mystische Inhaltsangabe ist genau nach meinem Geschmack!
Außerdem mag ich gruselige Geschichte um düstere Gemäuer, und das Gebäude auf dem Cover spiegelt genau diesen Eindruck wieder.
Irland finde ich auch einfach nur schön, daher würde ich mich sehr freuen, hier mitlesen zu dürfen!

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Maus kommentierte am 17. Januar 2019 um 22:00

Ich finde das Cover toll!

Das düstere Gemäuer passt perfekt zur Beschreibung des Klappentextes. Ein gruseliges altes Haus, ein schöner verwunschener Garten, und eine tolle Farbgebung. 

Thema: Wer hat gewonnen?
FIRIEL kommentierte am 18. Januar 2019 um 06:37

Ich biete eine Tasse Tee für alle Wartenden an.

Thema: Wer hat gewonnen?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 18. Januar 2019 um 07:32

Ich komme mal gespannt dazu... Bei mir gibt's Brownies. Einen guten Start ins Wochenende allen anderen und viel Glück!

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 18. Januar 2019 um 09:03

Da ist heute wieder hibbeln angesagt

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 18. Januar 2019 um 09:03

 Ich warte mit euch gespannt auf die Verlosung. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 18. Januar 2019 um 09:03

 Ich warte mit euch gespannt auf die Verlosung. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buecherwurm1310 kommentierte am 18. Januar 2019 um 09:20

Ich finde das Cover toll. Etwas Bedrohliches scheint um das alte Hause zu liegen, obwohl der verwilderte Garten ja etwas Idyllisches hat.

Thema: Wer hat gewonnen?
Sabine Müller kommentierte am 18. Januar 2019 um 10:26

Hallo ihr Lieben,

die Gewinner wurden ausgelost. Über je ein Freiexemplar dürfen sich freuen:

Adlerauge
Büchi
buecherwurm1310
Cup-Cake-Braut
Elisabeth Bulitta
FIRIEL
Frieda-Anna
gaby2707
Glanzleistung
JackJackson
KimVi
Langeweile
Lelu
Lilli33
Maddinliest
Minijane
nasa
ozeanly
Paulaa
rino11

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Freude beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren!

Thema: Wer hat gewonnen?
westeraccum kommentierte am 18. Januar 2019 um 10:31

Ich hatte noch gar nicht mit der Auslosung gerechnet, da wart ihr aber heute schnell. 

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 18. Januar 2019 um 10:52

Gratulation den glücklichen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lilli33 kommentierte am 18. Januar 2019 um 11:01

Ach, wie cool! Vielen, vielen Dank!

Glückwunsch allen anderen Gewinnern :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 18. Januar 2019 um 11:13

Glückwunsch an Firiel, Adlerauge,Gabi und an alle anderen Gewinnern

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 19. Januar 2019 um 13:26

Ich hab´s gerade erst gesehen. Vielen Dank, liebe Gittenen.

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 18. Januar 2019 um 13:21

Das ist ja toll. Vielen Dank! Ich freue mich so.

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 18. Januar 2019 um 14:37

Herzlichen Glückwunsch an Euch alle und viel Spaß in der Runde!

Thema: Wer hat gewonnen?
Tara kommentierte am 18. Januar 2019 um 14:52

Ich gratuliere den Gewinnern und wünsche euch viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Thaliomee erwähnte am 18. Januar 2019 um 15:47

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern. Da ich leider nicht dabei bin, werde ich mir das Buch so schnell wie möglich kaufen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliomarie kommentierte am 19. Januar 2019 um 10:58

Bei mir hat's leider nicht geklappt, aber allen Gewinner herzlichen Glückwunsch und viel Lesespaß.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 22. Januar 2019 um 13:20

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß in der Leserunde

Thema: Wer hat gewonnen?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 18. Januar 2019 um 10:29

Schade, nicht dabei. Aber allen anderen viel Spaß beim Lesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Maddinliest kommentierte am 18. Januar 2019 um 10:54

Wow, ich bin dabei und freue mich sehr. Vielen dank und Glückwunsch an die Mitgewinner!!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 18. Januar 2019 um 11:12

Glückwunsch

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Maus kommentierte am 18. Januar 2019 um 11:25

Herzlichen Glückwunsch an die gewinner, besonders an Firiel, Gaby und Adlerauge :)

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 19. Januar 2019 um 13:27

Vielen Dank Petzi. Hab´s gerade erst gelesen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 18. Januar 2019 um 11:38

 Vielen vielen Dank, ich freue mich sehr, dass ich diesen spannenden Krimi lesen darf. Glückwunsch an die anderen Gewinner. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 18. Januar 2019 um 12:04

 Herzlichen Dank, dass ich mitlesen darf, ich freue mich sehr und bin mords gespannt ;-).

Büchige Glückwünsche auch an die MitgewinnerInnen und bis bald in der Leserunde ☺

Thema: Wer hat gewonnen?
Adlerauge kommentierte am 18. Januar 2019 um 12:13

Wow ! Freue mich ,dass ich hier mitlesen darf ,denn ich bin auch ein großer Fan von dieser Autorin !

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 18. Januar 2019 um 12:59

Herzliche Glückwünsche an alle GewinnerInnen und schöne sowie spannende und typische "Tana French"- Lesestunden sowie ne tolle LR!! Bin auf eure Meinungen echt gespannt! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Lelu kommentierte am 18. Januar 2019 um 14:14

Ohhh wie cool! Vielen Dank! Ich freue mich sehr, mitlesen zu dürfen!

Thema: Wer hat gewonnen?
FIRIEL kommentierte am 18. Januar 2019 um 14:41

Hurra! Das neue Jahr fängt gut an. Ich freue mich!

Thema: Wer hat gewonnen?
Frieda-Anna kommentierte am 18. Januar 2019 um 15:04

Oh, klasse! Ich bin auch dabei! Freu mich riesig! Vielen Dank! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cheekysassi kommentierte am 18. Januar 2019 um 16:37

Da versuche ich sehr gerne mein Glück! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Elisabeth Bulitta kommentierte am 18. Januar 2019 um 16:53

Super! Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Vielen, vielen Dank an die Losfee, das WLD-Team und den Verlag. Ich bin überglücklich! Allen Mitgewinner/innen auch herzliche Glückwünsche und uns gemeinsam viel Spaß bei der Leserunde. Denen, die weniger Glück hatten: Fürs nächste Mal drücke ich euch ganz fest die Daumen.

LG

Thema: Wer hat gewonnen?
Krimine kommentierte am 18. Januar 2019 um 17:28

Meinen Glückwunsch den Gewinnern und viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
ozeanly kommentierte am 18. Januar 2019 um 18:51

Ahh, wie cool! Ich freue mich dabei sein zu dürfen! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
nele22 kommentierte am 18. Januar 2019 um 21:55

Ich gratuliere den Gewinnern, leider bin ich nicht dabei.

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 18. Januar 2019 um 23:28

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
KimVi kommentierte am 19. Januar 2019 um 10:57

Wow, das ist ja toll. Vielen, vielen Dank! Ich freue mich sehr auf unsere gemeinsame Runde. 

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 19. Januar 2019 um 13:29

Eine tolle Nachricht, die ich jetzt erst gelesen habe. Vielen Dank an die Glücksfee und Glückwunsch an die Mitgewinner. Auf eine spannende Leserunde.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Lelu kommentierte am 19. Januar 2019 um 16:46

So rein vom Cover her, hätte ich wohl nicht nach dem Buch gegriffen, das halb verwucherte Cottage lässt mich eher an Rosamunde Pilcher oder so denken.
Aber es passt natürlich zum Titel und die dunklen Wolken, die sich am Horizont zusammen brauen, lassen auch nicht unbedingt das Beste erwaten, also passt es schon ganz gut ;)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Frieda-Anna kommentierte am 25. Januar 2019 um 18:41

Da gehts mir genauso wie dir! Hätte ich nie beachtet. Ist insgesamt schon sehr düster das Cover. Ich hätte vielleicht doch eher ein anderes gewählt. Wegen der Nähe zu Rosamunde... 

Thema: Wer hat gewonnen?
nasa kommentierte am 21. Januar 2019 um 10:18

Oh wie toll ich habe gewonnen. Habe gerade durch Zufall reingeguckt und gar nicht damit gerechnet gehabt ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Elisabeth Bulitta kommentierte am 23. Januar 2019 um 18:37

Hat von euch schon jemand das Buch erhalten? Ich frage nur, weil's ja morgen losgehen soll ...

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 23. Januar 2019 um 19:40

Bei mir ist es auch noch nicht eingetroffen. Vielleicht morgen ? ^^

Thema: Wer hat gewonnen?
ElisabethBulitta kommentierte am 24. Januar 2019 um 04:54

Dann bin ich ja beruhigt. Also heißt's weiter warten.

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 24. Januar 2019 um 08:34

noch nichts angekommen

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 26. Januar 2019 um 09:45

>>>Aber jetzt hat es doch noch den Weg gefunden<<<

Thema: Wer hat gewonnen?
nasa kommentierte am 24. Januar 2019 um 08:35

Bei mir ist auch noch nichts angekommen, ich hoffe das es heute ankommen wird.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lilli33 kommentierte am 24. Januar 2019 um 16:42

Auch heute war das Buch nicht in der Post.

Müssen wir uns halt in Geduld üben ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 24. Januar 2019 um 21:34

" Morgen ist auch noch ein Tag." ( Scarlett O'H.  ) ☺

Hier kam auch noch nichts an.

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 25. Januar 2019 um 14:45

 Bei mir ist noch kein Buch angekommen, heute hatte ich allerdings eine Benachrichtigung im Briefkasten (obwohl ich zu Hause war) ich habe es aufgegeben, mich darüber aufzuregen. Ich werde morgen dann zur Post gehen und die Buchsendung  abholen,  vorausgesetzt es ist nicht spiegelglatt draußen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
FIRIEL kommentierte am 25. Januar 2019 um 18:35

Mein Buch ist heute angekommen - prima!

Thema: Wer hat gewonnen?
Elisabeth Bulitta kommentierte am 25. Januar 2019 um 18:41

Mein Exemplar ist heute angekommen. Ich freue mich und bedanke mich sehr, sehr herzlich. Am WE werde ich mit dem Lesen beginnen, ich muss nur meinen aktuellen Thriller beenden, aber das werde ich wohl morgen schaffen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Elisabeth Bulitta kommentierte am 25. Januar 2019 um 18:43

In der Realität ist das Cover viel, viel schöner. Vor allem auch haptisch. :-) Ich mag es, wenn man ein Cover nicht nur sehen, sondern auch fühlen kann.

Thema: Wer hat gewonnen?
Frieda-Anna kommentierte am 25. Januar 2019 um 18:52

Meins ist auch da! Vielen, vielen Dank! Das ist ja ein ordentlicher Wälzer! Klasse! Freu mich auf die Runde!

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 25. Januar 2019 um 20:56

Auch heute nicht :-(. Da es aber nun einige von Euch doch schon haben, schaue ich dem morgigen Briefträger gespannt entgegen :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
KimVi kommentierte am 26. Januar 2019 um 09:29

Mein Buch ist gestern angekommen. Vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 26. Januar 2019 um 14:17

Juhuuu, es ist da :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 26. Januar 2019 um 14:51

Bin dabei

Thema: Wer hat gewonnen?
FIRIEL kommentierte am 27. Januar 2019 um 06:35

Ich warte mit dem Lesen, bis das Buch bei allen oder zumindest bei den meisten eingetroffen ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 27. Januar 2019 um 14:09

So, dann mache ich mal den Anfang, nachdem ich den ersten Leseabschnitt gestern und heute gelesen habe. Einfach mal so meine Gedanken:

Der Roman scheint aus der Retrospektive erzählt zu sein, was man dem Anfang des ersten Kapitels entnehmen kann. Ich muss gestehen, ich hatte anfangs ein paar Probleme, dem Geschehen zu folgen, doch hat sich das im Laufe des ersten Kapitels gegeben. Allerdings finde ich die Kapitel sehr lang, und der erste Leseabschnitt war streckenweise doch recht langatmig zu lesen. Aber jetzt, nachdem der Schädel gefunden wurde, geht es wohl etwas spannender/kurzweiliger weiter.

Die recht langen Kapitel folgen einem logischen Buchaufbau: Vorgeschichte und Überfall, Krankenhaus und Zeit der Rekonvaleszenz, Ankommen in Ivy House und schließlich die erste Zeit dort, die mit dem Auffinden des Schädels endet.

Frenchs Sprache finde ich dann doch gelungen, ja teilweise sogar faszinierend. Die Autorin legt großen Wert auf Beschreibungen, sowohl Dinge als auch Charaktere sind sehr detailliert beschrieben, die Sprache dabei literarisch, fast schon poetisch. Andererseits gibt es Abschnitte mit einem leichteren, fast schon als ans Schnoddrige grenzenden Stil, was mich persönlich insgesamt sehr anspricht. Der Überfall auf Toby am Ende des ersten Kapitels und seine Gedanken dabei sind sehr gut rübergebracht, rasant und mit Dringlichkeit erzählt, wirklich gelungen. Auch an Humor scheint es nicht zu fehlen: Als da steht, die Einbrecher seien „rücksichtsvoll“ gewesen, weil sie die Drogen mitgenommen hätte, oder die Gedanken über die gestohlenen Kondome haben mich zum Schmunzeln gebracht.

Immer wieder sind Gedanken über soziale Unterschiede und (Un-)Gerechtigkeit impliziert, was mir ebenfalls gefällt und Stoff zum Nachdenken bietet. Ebenso sorgt es, wie auch die immer wieder eingestreuten „Was wäre gewesen wenn“-Gedanken für Realitätsnähe.

Der Verdacht liegt nahe, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Einbruch und den Vorkommnissen in der Galerie gibt. Ich bin gespannt, ob der Fall am Ende aufgeklärt wird. Martin scheint auch ein kritischer Zeitgenosse zu sein, an manchen Stellen zweifle ich daran, dass er Toby wirklich Glauben schenkt. Toby scheint, was kein Wunder ist, den Überfall auch psychisch nicht schadlos überstanden zu haben (PTBS?). Anfangs erschien mir sein Umzug zu Onkel Hugo eher als Flucht, allmählich scheint er aber etwas zu bringen: Toby erholt sich zusehends.

Ein bisschen seltsam mutet an, dass Toby sich mit seinen noch nicht einmal 30 Jahren schon so viele (wehmütige) Gedanken über seine Kindheit macht. Keine Ahnung, aber mir lagen diese in seinem Alter noch sehr fern. Melissa erscheint am Anfang nett, aber etwas naiv, doch während der Zeit in Ivy House erscheint sie mir reifer. Da habe ich sie wohl anfangs unterschätzt. Ich bin jedoch kritisch, dass ihre Beziehung die ganzen Ereignisse überdauern wird. Gönnen würde ich es Toby und Melissa jedenfalls. An Hugos Pflege ist Toby meiner Meinung nach etwas blauäugig herangegangen. Und da spreche ich aus eigenen Erfahrungen. Die schrittweise Zerstörung des Gehirns ist etwas ganz, ganz Fieses. Gut dargestellt sind Hugos Aussetzer und seine zeitweilige Unbeherrschtheit. Plan B ist wirklich vonnöten.

Hugos Ahnenforschung und Tobys Gedanken dazu haben bestimmt etwas mit dem Schädel zu tun, den die Kinder gefunden haben. Ich bin gespannt, welche Abgründe sich in der Familiengeschichte auftun. Die Beschreibung des ersten Tages auf Ivy House bzw. des Familientreffens an demselben fand ich schon einmal sehr vielsagend. Ich denke mal, diese Familie hat Potenzial.

Nach der Beschreibung des Gartens von Ivy House passt das Buchcover übrigens noch mal so gut.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
KimVi kommentierte am 29. Januar 2019 um 05:52

Der von dir erwähnte eingestreute Humor ist mir auch sehr positiv aufgefallen. Auch wenn man beim Lesen nachvollziehen konnte, wie schlecht es Toby geht, musste ich bei der Sache mit den Drogen und den Kondomen spontan schmunzeln.

Die Beschreibungen des großen Familientreffens im Ivy House fand ich auch sehr interessant. Ich bin wirklich neugierig, was wir noch über die einzelnen Familienmitglieder erfahren werden und ob jemand etwas über den Schädel weiß. Bisher hat man ja auch noch keine Ahnung, wie alt dieser Schädel ist, bzw. wie lange er schon dort liegt. Deshalb werde ich nachher auch gleich weiterlesen, da ich unbedingt mehr erfahren möchte. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
gaby2707 kommentierte am 01. Februar 2019 um 10:57

Der Humor gefällt mir auch sehr. Und genau wie Du würde ich auch gerne noch viel mehr über die einzelnen Familienmitglieder lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
FIRIEL kommentierte am 03. Februar 2019 um 10:28

Der Humor gefällt mir auch. Überhaupt diese Bandbreite: Lustig mit Hintergrund oder wie Slapstick, sehr ernsthaft bei den Gedanken um den Überfall oder Krebstod, realistisch, manchmal poetisch bei den Beschreibungen. Und dabei hintergründig: Oft schimmern da einige Andeutungen durch, die ich noch nicht einzuordnen weiß.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Langeweile kommentierte am 29. Januar 2019 um 22:23

 Ich denke auch, dass es zwischen der Ahnenforschung von Hugo und dem gefundenen Schädel einen Zusammenhang gibt. Was das Cover betrifft, stimme ich dir zu. Nachdem man die Beschreibung des Gartens gelesen hat, passt es umso besser

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
FIRIEL kommentierte am 03. Februar 2019 um 10:32

Ahnenforschung und Schädel - könnte sein, irgendein Familiengeheimnis.

Und kurz zuvor hat Toby Hugo ja klargemacht, dass er klären muss, was nach seinem Tod mit dem Haus und dem Garten geschehen soll. Wenn es da noch ein Geheimnis aus der Vergangenheit gibt, wäre es gut, wenn sich das noch vorher auflöst. 

In einem anderen Krimi von French wurde Jahrzehnte später eine Jugendliebe gefunden. Wer weiß, vielleicht ist es ja jemand aus Hugos Vergangenheit? Warum hat ein so sympathischer Mensch wie er keine Frau oder keinen Partner? Oder vielleicht gibt es auch etwas Merkwürdiges in Tobys Kindheit? Zufall wird das jedenfalls nicht sein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lelu kommentierte am 30. Januar 2019 um 18:17

@Elisabeth Bulitta: ich bin ganz seiner Meinung, v.a. auch was den Aspekt der sozialen (Un)Gerechtigkeit angeht, der ja selbst in Tobys Familie jetzt schon eine immense Rolle spielt und der sicher erst noch richtig zum tragen kommen wird. Und ist es nicht genau Tobys desolater Zustand, der ihn so "wehmütig" bzw. nachdenklich macht?! Im Prinzip ist dieses Nachdenken doch genauso eine Flucht, wie die ins Ivy House...ab in die Vergangenheit, wo alles heile Welt war und wo er selbst ja auch genau das war, heil, er selbst...und beides hat Risse bekommen! Ich glaube schon, dass gerade in so einer Situation die Reflexion zunimmt (auch in so jungen Jahren, vielleicht umso mehr ;D)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 31. Januar 2019 um 06:35

eine Flucht, wie die ins Ivy House...ab in die Vergangenheit, wo alles heile Welt war und wo er selbst ja auch genau das war, heil, er selbst...

Die liebe Flucht in die Vergangenheit. Alles war früher besser. Ein immerwährendes Problem, von dem ich selber versuche, mich fernzuhalten, weshalb mir ein solchen Vorgehen auch negativ aufstößt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
buecherwurm1310 kommentierte am 31. Januar 2019 um 14:11

Ich denke auch, dass man nach solchen Vorfällen sein Leben reflektiert und nachdenklicher wird.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 01. Februar 2019 um 05:28

Nur nützt es nichts, sich in die Vergangenheit zurückzubeamen, denn Vergangenes ist vergangen. Klar kann man seine Schlüsse aus dem Vergangenen ziehen, aber sich nach der tollen Vergangenheit zu sehnen, ist so ziemlich das Dümmste, was man machen kann. Vor allem, weil einem/einer aus der RÜckschau vieles toller erscheint, als es eigentlich war.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
gaby2707 kommentierte am 01. Februar 2019 um 11:00

Da gebe ich Dir absolut recht. Zurücksehnen bringt gar nichts. Trotzdem finde ich manchmal einen Abstecher in die Vergangenheit einfach schön.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lelu kommentierte am 03. Februar 2019 um 13:17

Aber, es ist natürlich verständlich, dass Toby sich einen sicheren Ort wünscht. Seine Wohnung bietet ihm diesen nicht mehr - im Gegensatz zum Ivy House. Und klar, wird diese Vergangenheit nun idealisiert, was nicht richtig, wahrscheinlich sogar zerstörerisch ist. Aber ich kann es zumindest verstehen und um erst einmal zur Ruhe zu kommen, finde ich Tobys Schritt tatsächlich richtig (ein Umzug wäre ja auch eine Alternative gewesen, wäre aber ebenso eine Flucht).

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
buecherwurm1310 kommentierte am 31. Januar 2019 um 14:09

Mit der Ankunft in Ivy House wird es etwas interessanter. Was es wohl mit dem Schädel auf sich hat?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
KimVi kommentierte am 28. Januar 2019 um 21:20

Ich habe den Abschnitt gerade beendet. Der Einstieg ist mir gut gelungen. Allerdings muss ich gestehen, dass es auch Stellen gab, die ich ein wenig langatmig empfunden habe. Ich habe mich beim Lesen nie gelangweilt, mir allerdings zuweilen gewünscht, dass es ein wenig schneller vorangeht. Doch das wird sich nun bestimmt schlagartig ändern. Denn gerade wurde ja der Schädel entdeckt und ich bin wirklich neugierig, was es damit auf sich hat.

Außerdem hoffe ich, noch mehr über den Überfall zu erfahren. War Toby wirklich nur ein zufälliges Opfer oder galt der Überfall gezielt seiner Person? Da bin ich mir momentan noch gar nicht sicher.   

Sehr gut gefällt mir übrigens, dass ich mir alles mühelos vorstellen kann. Denn die Beschreibungen sind so gelungen, dass bei mir sofort das Kopfkino anspringt. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 29. Januar 2019 um 04:43

Das mit dem Kopfkino stimmt absolut, das geht mir auch so, kann ich einfach nur unterstreichen.

Allerdings muss ich gestehen, dass es mir schwerfällt, zu den von dir geäußerten Fragen auch nur irgendwelche Vermutungen anzustellen. Und das geht mir selten so und fehlt mir auch ein wenig, wie ich gestehen muss.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lelu kommentierte am 30. Januar 2019 um 18:23

Es geht mir ähnlich wie euch! Man hat schlicht keine richtige Vorstellung davon, wo es eigentlich hingehen soll. Aber gerade das macht ja Spaß, es ist unkonventionell und dadurch unterhaltend.
Und darüberhinaus ist alles möglich. Also ich glaube ja, dass alles drei zusammenhängt: der Schädel, die Ahnenforschung und der Überfall...wer weiß, welche dunklen Familiengeheimnisse da lauern...
Oder, auch denkbar, der Schädel liegt dort zufällig, fördert aber ungeahnte, familiäre Abgründe zutage...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Langeweile kommentierte am 29. Januar 2019 um 22:24

Zur Zeit glaube ich nicht, dass Toby ein zufälliges Opfer war, aber warum der Überfall stattfand, da habe ich auch noch keine Erklärung.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 30. Januar 2019 um 05:51

Ich denke auch, dass es ein gezielter Überfall war.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
FIRIEL kommentierte am 03. Februar 2019 um 10:35

Das geht mir auch so. Und wir wissen noch nicht viel von Toby; daher wäre ein Zusammenhang mit Tiernan die einzige Erklärung. Wie hat eigentlich Richard den Betrug herausgefunden? Vielleicht denkt Tiernan, Toby habe ihn verraten? - Bei Tana French könnte es aber auch eine ganz andere Erklärung geben. Die ist dann entweder schon angedeutet oder es kommen demnächst Erklärungen. Toby hat ja Gedächtnisausfälle; vielleicht ist noch mehr vorgefallen, das nun nach und nach wieder auftaucht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lelu kommentierte am 03. Februar 2019 um 13:19

Gute Frage, darüber habe ich mir dann gar keine Gedanken mehr gemacht. Plausibel wäre es natürlich, dass Richard Tiernan auch einfach erwischt hat...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
buecherwurm1310 kommentierte am 31. Januar 2019 um 14:12

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Toby zufällig überfallen wurde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
gaby2707 kommentierte am 01. Februar 2019 um 11:01

Ich bin auch sehr gespannt, ob wir darüber noch mehr erfahren werden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
nasa kommentierte am 06. Februar 2019 um 09:01

Das sehe ich genuso. Für mich war es auch etwas langatmig und hätte etwas kürzer sein können. Ich hoffe, dass die Erzählung jetzt etwas flotter wird und auch spannender. 

Was den Überfall betrifft, habe ich so eine Vermutung und bin gespannt ob sie stimmt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Adlerauge kommentierte am 29. Januar 2019 um 18:37

So .habe mittlerweile die Seitenzahl von 248 erreicht und wollte jetzt auch dazu einen Kommentar verfassen !

Da ich ein leidenschaftlicher Leser von dieser Autorin bin (habe ihre anderen Werke auch schon gelesen - teilweise gewonnen und den Rest selber gekauft ! ) muss ich dazu einiges erklären !

Diese Autorin hat einen recht besonderen Schreibstil - entweder freundet man sich damit an oder man legt das "Buch " zur Seite !

Jedenfalls arbeitet diese Autorin mit sehr langen und verschachtelten Sätzen und mit einer sehr detaillierten Ausdrucksweise , dass manchmal auch sehr langatmig wirkt !

In meinen Augen handelt es sich hier auch nicht um den normalen "Kriminalroman " , denn dafür ist der durchgehende Spannungsbogen leider zu niedrig !

Dafür hat diese Autorin mehr Gespür von den ausgefeilten Charakterzügen der verschiedenen Protagonisten (Emotionen ,Gesten und deren Verhalten werden sehr gut umschrieben -eben ein großes Plus für "Tana French " (Autorin )

Wie gesagt : Es gibt Leser ,die damit klar kommen oder die Leser ,die nach den ersten paar Seiten das Buch beenden !

Ich gehöre zu den Lesern,die mit diesem Schreibstil klar kommen (auch wenn ab und zu langatmige Passagen auftauchen ! ) ist eben "Geschmackssache " ! 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
KimVi kommentierte am 29. Januar 2019 um 18:52

Auch wenn ich einige Szenen zu langatmig empfunden habe, hatte ich nie das Gefühl, dass ich mich langweile. Und daran, das Buch abzubrechen, habe ich keinen Moment gedacht. Denn dazu war mir die Handlung dann doch zu interessant. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass es ein wenig schneller vorangeht. Aber ich stimme dir vollkommen zu, dass das Geschmackssache ist. Ich denke auch mal, dass die ganzen Infos, die in diesen Passagen eingestreut wurden, noch wichtig für die Gesamthandlung werden. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
JackJackson kommentierte am 30. Januar 2019 um 01:37

  • Mir geht es als Newbie so, finde den Stil absolut verwirrend aber dann auch sehr interresant. Weglegen des Buches verbietet sich für mich.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
JackJackson kommentierte am 30. Januar 2019 um 01:37

  • Mir geht es als Newbie so, finde den Stil absolut verwirrend aber dann auch sehr interresant. Weglegen des Buches verbietet sich für mich.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 30. Januar 2019 um 05:57

Ich muss gestehen, ich bin keine Freundin von Langatmigkeit, was die Handlung betrifft. Aber der Schreibstil reißt meiner Meinung nach wirklich sehr, sehr viel raus. Ich werde auch bestimmt noch ein oder mehrere weitere(s) Buch von Tana French "probieren", dann allerdings zu einer Zeit, in der ich mehr Zeit habe, an einem Stück zu lesen. Ähnlich geht es mir übrigens mit anderen Autor/innen, die ich am liebsten zu Beginn der Sommerferien lese, wo ich weiß, dass ich wirklich Zeit habe und mir nicht irgendwie die Zeit im Nacken liegt.

Aber insgesamt: Der Stil gefällt mir sehr gut.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lelu kommentierte am 30. Januar 2019 um 18:30

Ich glaube gerne, dass die Autorin die Leserschaft spaltet. Mir gefällt dieser Stil sehr gut (er passt perfekt zu meiner eigenen Art zu denken und zu schreiben). Und tatsächlich gehen gute Charakterzeichnungen für mich mit guten Krimis Hand in Hand. Diese konstruierten Plots, die zum Ende hin dann manchmal halbe Actionstreifen imitieren wollen, finde ich persönlich zu anstrengend und zu weit hergeholt, während die schlimmsten Verbrechen häufig die alltäglichsten sind und sich still und leise vollziehen...insofern: ich freue mich immer mehr auf's Weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
buecherwurm1310 kommentierte am 31. Januar 2019 um 14:15

Es ist langatmig und ich brauchte eine Weile, um mich an den Stil zu gewönnen. Aber ich käme nicht auf die Idee, das Buch wegzulegen. Andererseits packt es mich auch nicht so, dass ich es nicht aus der hand legen kann.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
nasa kommentierte am 06. Februar 2019 um 09:03

Genau dieses empfinden habe ich auch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 01. Februar 2019 um 05:32

Als ich gestern kurz in der Stadt war, bin ich über "Gefrorener Schrei" als Mängelexemplar gestoßen. Also auch wenn ich dieses Buch nicht von der ersten bis zur letzten Seite (die ich noch nicht erreicht habe) positiv finde, bin ich neugierig, mehr von Tana French zu lesen, einfach, weil mir der Schreibstil bzw. die Sprache doch gefällt. Ich bin gespannt, weiß allerdings noch nicht, wann ich das Buch werde lesen können. Kann bis zum Sommer dauern.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
FIRIEL kommentierte am 03. Februar 2019 um 10:37

Ich habe auch schon mehrere Bücher von Tana French gelesen und war immer begeistert. Ich mag auch sehr ihre Charakterdarstellungen. Die Protagonisten sind nicht so eindimensional wie bei anderen Autoren.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lelu kommentierte am 03. Februar 2019 um 13:21

Das merkt man und das mag ich wirklich sehr. Für mich steht und fällt jede Geschichte mit den Figuren, nur über sie findet man häufig den Zugang zur Geschichte (Ausnahmen bestätigen die Regel ;D)
 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Minijane kommentierte am 29. Januar 2019 um 21:58

Das Cover gefällt mir gut. Der verwilderte Garten passt zum Titel und zum Klappentext. Man kann sich dieses Haus auch gut in Irland wo die Geschichte spielt vorstellen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Langeweile kommentierte am 29. Januar 2019 um 22:20

 Ich habe nun den ersten Abschnitt auch beendet und muss sagen, dass mir der Anfang nicht leicht gefallen ist. Vielleicht lag es daran, dass ich das Buch abends begonnen habe und mich nicht mehr so gut darauf konzentrieren konnte, so dass ich das erste Kapitel  mehrmals gelesen habe.

Obwohl es etwas zähflüssig ist zwischendurch, finde ich es mittlerweile sehr interessant. Bis jetzt  habe ich noch keine Ahnung warum der Überfall auf Toby  stattgefunden hat, ich hoffe, man erfährt es noch. Seine Familie ist ein großes Sammelsurium an verschiedenen Charakteren.  Die  einzelnen Personen kann ich mir sehr gut vorstellen, mein Kopfkino läuft auf Hochtouren. Was  die Auswirkungen des Überfalls auf Tobys zukünftiges Befinden  anbelangt ,das finde ich zur Zeit noch etwas dürftig.

Ich glaube die Familie ist sich noch nicht völlig darüber im Klaren, wie sie mit Hugos Krankheit umgehen soll, meiner Meinung nach muss der schon öfter angesprochene Plan B  dringend her. 

Melissa kann ich noch nicht so wirklich einordnen, ihr Verhalten  ist irgendwie sehr blauäugig. Mal sehen, ob sie auf Dauer an Tobys Seite bleiben wird. 

Der Abschnitt endet mit einem großen Cliffhanger,mal sehen , was es mit dem makabren Fund auf sich hat.

 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Elisabeth Bulitta kommentierte am 30. Januar 2019 um 06:00

Ich glaube die Familie ist sich noch nicht völlig darüber im Klaren, wie sie mit Hugos Krankheit umgehen soll, meiner Meinung nach muss der schon öfter angesprochene Plan B  dringend her. 

Ich glaube, das ist man auch nicht bzw. kann man nicht sein, wenn man sowas noch nicht durchgemacht hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
KimVi kommentierte am 30. Januar 2019 um 06:35

Ich denke auch, dass man sich nicht in allen Punkten darauf vorbereiten kann, da man ja gar nicht genau weiß, wie sich die Krankheit entwickeln und was dann für Hugo das Beste sein wird. Wir hatten vor fast vier Jahren leider einen ähnlichen Krankheitfall in der Familie. Dabei hatten wir zwar vorher überlegt, wie wir gegebenenfalls reagieren könnten, mussten dann aber feststellen, dass man sich nur sehr schlecht vorbereiten kann. Deshalb haben wir jeden Tag auf uns zukommen lassen und dann entsprechend gehandelt. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lilli33 kommentierte am 01. Februar 2019 um 12:32

Zumal sich die Krankheit auch bei jedem Patienten anders entwickeln kann. Da lässt sich schwer voraussagen, was auf einen zukommt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Lelu kommentierte am 30. Januar 2019 um 18:41

Die ganze Familie scheint ja grundsätzlich alle Probleme nicht sehen zu wollen oder sie zumindest blauäugig einzufärben: Toby taucht wieder aus der Versenkung auf = super, alles wieder tippi toppi; Onkel Hugo hat Krebs = verschieben wir das Problem doch, bis wir einen Arzt finden, der uns helfen kann und das Problem wegschneidet, in der Zwischenzeit engagieren wir das Familienmitgliede für die Pflege, das selbst ein Vierteljahr ein Totalausfall war und ja anscheinend auch sonst eher dazu neigte, sich aus der Affäre zu ziehen... Das ist der absolute Wahnsinn! Ganz so, als würde mit der berühmten Tasse Tee schon alles gut werde . Dass sich Toby dann eine Freundin warm hält, die der pure Optimist ist (faktisch ist sie ja weniger blauäugig, als man zu Anfang dachte, wahrscheinlich hat ihre Erfahrung sie gelehrt, dass Jammern nichts hilft und sie zudem seht stark gemacht! Ich finde Melissa bisher toll!).
(Ich weiß natürlich auch, dass es menschlich ist, Probleme zu verdrängen und sich ihrer Tragweite eher stückweise bewusst zu werden...)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
rino11 kommentierte am 31. Januar 2019 um 17:23

Mit Melissa habe ich immer noch so meine Schwierigkeiten. Mit ihrem Optimismus komme ich zwar immer noch nicht klar, aber das sie aus ihrer Erfahrung so reagiert könnte passen. Darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 - 217
Maddinliest kommentierte am 06. Februar 2019 um 11:48

Bei Melissa bin ich mir ehrlich gesagt auch noch nicht ganz sicher, was ich von ihr halten soll. Sie überstrahlt mit ihrer verständlichen und opferungsbereiten Art alle Zweifel, die an ihrer Person gehgt werden könnten, aber spielt sie dabei nur eine gute Rolle. Bei dem Zusammenbruch von Hugo hat sie aus meiner Sicht kurz diese "rosa Welt" verlassen und verhielt sich sehr straight und professionell bei der Versorgung von Hugo. Schwer zu sagen, wie sie wirklich ist, sie ist aus meiner Sicht sicherlich für eine Überraschung gut...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
KimVi kommentierte am 30. Januar 2019 um 08:04

Das Cover passt  gut zum Titel und Inhalt des Buchs. Das gefällt mir sehr gut. Der Garten wirkt auf den ersten Blick tatsächlich ziemlich dunkel und das Haus geheimnisvoll. Ich hätte bei einem Bummel im Buchhandel sicher spontan danach gegriffen, um mich genauer zu informieren. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Langeweile kommentierte am 30. Januar 2019 um 16:23

 Ich bin noch völlig geflasht von dem zweiten Abschnitt. In dieser Familie tun sich Abgründe auf, die ich so nicht erwartet hatte. Mittlerweile habe ich alle im Verdacht für den Tod von Dominic verantwortlich zu sein.  Die ermittelnden Beamten spielen alle Beteiligten gegeneinander aus, sie gehen sehr geschickt dabei vor. Bei Onkel Hugo vermute ich, dass er von der Leiche gewusst hat, für mein Empfinden  hat er nämlich sehr gelassen darauf reagiert. 

Melissa hat Toby nun verlassen , ich will mir nicht vorstellen, dass sie auch mehr weiß, als sie sagt. Sie war mir bis jetzt von allen Beteiligten die sympathischste Person. 

Das Buch hat mittlerweile so einen Sog entwickelt, dass ich unbedingt weiterlesen muss ich. Allerdings bekomme ich heute Abend Besuch und muss dann die Lektüre unterbrechen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Meinungen der anderen Leser.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Elisabeth Bulitta kommentierte am 30. Januar 2019 um 16:54

Bei Onkel Hugo vermute ich, dass er von der Leiche gewusst hat, für mein Empfinden  hat er nämlich sehr gelassen darauf reagiert. 

Ich vermute auch, dass er "Dreck" irgendeiner Art am Stecken hat oder zumindest nicht ganz ahnungs-/wissenslos ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Elisabeth Bulitta kommentierte am 01. Februar 2019 um 05:07

Melissa hat Toby nun verlassen , ich will mir nicht vorstellen, dass sie auch mehr weiß, als sie sagt. Sie war mir bis jetzt von allen Beteiligten die sympathischste Person. 

Ich habe ja vermutet, dass die Beziehung die ganzen Wirren nicht übersteht. Direkt sympathisch ist sie mir nicht, eher neutral. Sie scheint, wie ich schon geschrieben habe, ein nettes Mädel zu sein, aber eben auch etwas naiv. Zwischenzeitlich hatte sie ja an Punkten bei mir gewonnen, aber dann gingen diese wieder verloren. Dass sie irgendetwas weiß, kann ich mir bis jetzt nicht vorstellen. Und will sie Toby wirklich vor sich selbst schützen?

Ich bin gespannt, ob das Verhältnis wieder gekittet werden kann.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Büchi kommentierte am 01. Februar 2019 um 21:37

Ich glaube, Melissa wollte gehen, um Toby vor sich und den anderen zu schützen. Als Tochter einer alkoholkranken Mutter ist das quasi ein Überlebensreflex. Weil er nicht mitgehen wollte, - aus Fürsorge für Hugo ?; weil er nun doch wissen will, was damals geschah ? ; um sich bei Rafferty und Kerr nicht verdächtig zu machen ? - ist sie nun alleine gegangen . Hofft sie, er folgt ihr nach ? Oder ....... hat sie vielleicht mit den Ereignissen von damals doch etwas zu tun ? ( Was ich aber eigentlich nicht glaube ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Lelu kommentierte am 03. Februar 2019 um 15:15

Für mich hat es sich gar nicht richtig wie eine Trennung/ ein Verlassen werden lesen lassen...für mich sieht Melissas "Abgang" eher auch wie Flucht aus...wer weiß was sie noch alles verbirgt? Ich mochte/mag sie allerdings auch, wenn sie auch - wie gesagt - für mich eher blass gewirkt hat, so als hätten alle anderen, allen voran Toby, sie gar nicht richtig wahrgenommen, ja fast übersehen, immer eitel Sonnenschein.
Aber ja, vielleicht hat ihre Reaktion gar nicht so sehr was mit der konkreten Situation zu tun, sondern mit dem Druck ansicht...ohh so viele Rätsel xD

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
buecherwurm1310 kommentierte am 11. Februar 2019 um 16:35

Ich kann sie einfach nicht einordnen, daher ist sie mir weder sympathisch noch unsympathisch. Aber auch ich hatte mir gedacht, dass die Beziehung nicht lange dauert.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Lelu kommentierte am 03. Februar 2019 um 15:09

Ich denke auch, dass er früher immer viel mehr mitbekommen hat, als die "Kids" glauben. Ob er aber was damit zu tun hatte...mhh, ich glaube, so weit würde ich nicht gehen. Seine "entspannte" Reaktion hab ich eher auf sein Alter, seine Situation, aber auch auf seine Arbeit zurückgeführt (ich denke, Hugo ist mit den Gedanken vertraut, dass sich die eigene Sicht auf die Dinge etc. (man denke nur an das Gespräch mit Toby zurück) sehr schnell ändern kann und hat sowas vielleicht schon fast auch erwartet).

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Minijane kommentierte am 09. Februar 2019 um 16:03

 Und da er den Tod schon vor Augen hat, kann ihm nicht mehr viel passieren, wenn er aktiv beteiligt war, wie ich vermute.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
nasa kommentierte am 11. Februar 2019 um 17:34

Ja so sehe ich das auch mit Hugo. Er weiß bestimmt mehr als er sagt. Er war mir auch zu abgeklärt als der Kopf gefunden wurde.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
KimVi kommentierte am 30. Januar 2019 um 17:01

Ich hatte auch nicht vermutet, dass sich in dieser Familie solche Abgründe auftun. Deshalb weiß ich gar nicht mehr, was ich eigentlich glauben soll oder wem ich hier noch vertrauen kann. Ich finde auch, dass Hugo ziemlich gelassen reagiert hat, als der Schädel gefunden wurde. Allerdings kann ich auch hier nicht einschätzen, ob er mehr weiß.

Wie es mit Melissa weitergehen wird, macht mich auch ziemlich neugierig. Ich fand sie bisher auch äußerst sympathisch. Deshalb mag ich mir gar nicht vorstellen, dass sie auch mehr wissen könnte. Ich kann zwar verstehen, dass sie gemeinsam mit Toby das Ivy House verlassen wollte. Doch die Idee, noch in der Nacht aufzubrechen, und den kranken Hugo seinem Schicksal zu überlassen, fand ich nicht so glücklich. Da Melissa ja sonst immer sehr auf Hugos Wohlergehen bedacht war, passte das nicht so gut zu ihr. Oder es war halt eine richtige Kurzschlussreaktion. Deshalb bin ich nun sehr neugierig, wie es da weitergehen wird. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Elisabeth Bulitta kommentierte am 30. Januar 2019 um 17:08

Ich hatte auch nicht vermutet, dass sich in dieser Familie solche Abgründe auftun.

Das wiederum fand ich schon zu Beginn des zweiten Leseabschnitts ersichtlich, als das Familientreffen geschildert wurde. Eine unangenehme Atmosphäre.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
KimVi kommentierte am 30. Januar 2019 um 17:43

Die Atmosphäre bei dem Treffen fand ich auch schon unangenehm und nicht so leicht einzuordnen. Ich hatte allerdings nicht vermutet, dass es hinter der Fassade so sehr schwelt. Das hat mich dann doch erstaunt. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Lilli33 kommentierte am 01. Februar 2019 um 23:09

@Langeweile

In dieser Familie tun sich Abgründe auf, die ich so nicht erwartet hatte.

Ich hatte schon damit gerechnet, ist irgendwie typsich für Tana French ;-) Außerdem war das alles viel zu schön, um wahr zu sein.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
gaby2707 kommentierte am 02. Februar 2019 um 10:30

Ja, die heile Welt der Familie Hennessy scheint sich langsam aufzulösen.
Ich denke auch, dass Hugo mehr weiß. Er hat den Schädel schon sehr gelassen genommen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 218 - 453
Maddinliest kommentierte am 08. Februar 2019 um 19:17

Onkel Hugo wirkt wirklich sehr gelassen, was aufgrund seiner Lebenssituation natürlich auch verständlich ist. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass er der 'Täter ist, aber mal schauen, wie es weitergeht...

Seiten