Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher # 38: Frischer Lesestoff!

Der Herbst ist da und mit ihm erscheinen einige Thriller und Krimis - diese Woche ist dementsprechend eher etwas für die Adrenalin-Junkies unter euch dabei! Aber auch einige historische Romane haben sich in die Neuerscheinungsliste der Woche geschlichen!

Ist etwas für eure Wunschliste dabei?

Bitterer Zorn

Bitterer Zorn - Norbert Horst

Kommissar Steiger wird mit verschiedenen Vermisstenfällen konfrontiert: Nachdem eine Einbrecherbande auf frischer Tat überrascht wird und fliehen kann, verschwindet einer der Täter spurlos. Zur selben Zeit bekommt Steiger einen mysteriösen Hinweis. Das Kind eines Mafia-Clans wurde entführt, aber die Großfamilie will die Angelegenheit wie üblich ohne Einmischung regeln. Und auch das Leben der geheimen Informantin ist in großer Gefahr, sollte sie entdeckt werden. Parallel ermittelt Steigers Kollegin Jana in einem weiteren Fall von Menschenraub: Die Ehefrau eines reichen Unternehmers wurde entführt. Drei vermisste Menschen - und nicht alle werden lebend zu ihren Familien zurückkehren ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Connect

Connect - Julian Gough

"Ein überwältigender Technothriller - absolut fesselnd." The Guardian

Nevada, in naher Zukunft: Colt ist der clevere Sohn einer Wissenschaftlerin und eines Geheimdienstlers. Als er heimlich die bahnbrechende Forschung seiner Mutter Naomi bei einer Biotech-Konferenz einreicht, wird die Studie vom Geheimdienst sofort unter Verschluss genommen. Mutter und Sohn sind gezwungen zu flüchten. Jetzt muss Colt alles daran setzen, mit seinen Programmierkenntnissen Daten zu manipulieren, um ihr Leben zu retten. Und er ist gezwungen, die virtuelle Realität zu verlassen, denn er muss sich seinem größten Schrecken stellen: der Liebe. "Connect" zeigt, wie das Verhältnis zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz im digitalen Zeitalter aussehen könnte.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Farbe des Goldes

Die Farbe des Goldes - Deana Zinßmeister

Württemberg 1605. Elisabeth lebt mit ihren Eltern in einem kleinen Dorf, harte Arbeit bestimmt ihr Leben. Als sie 17 Jahre alt ist, begegnet sie dem charismatischen Frédéric und lässt sich auf ihn ein. Doch Frédéric ist nicht, wer er vorgibt zu sein. Als Elisabeth unerwartet schwanger wird, will er nur noch eins: sie um jeden Preis loswerden. Und so findet Elisabeth sich plötzlich als Gefangene in einem Freudenhaus wieder. Erst als sie den Alchemisten Johannes Keilholz kennenlernt, scheint es Hoffnung zu geben. Denn durch ihn trifft sie jemanden, dem sie mehr wert ist als alles Gold der Welt ...

Die Kathedrale des Himmels

Die Kathedrale des Himmels - Juan Francisco Ferrándiz

Barcelona im 9. Jahrhundert: Die Stadt ist zerrissen. Ein skrupelloser Adel kämpft mit den Sarazenen um die Vorherrschaft in der Region. Der junge Bischof Frodoi wird in die entlegene Bastion an der äußersten Grenze des Frankenreiches geschickt. Er soll die ausgezehrte Stadt befrieden und als Sinnbild der Erneuerung eine Kathedrale bauen. In der entvölkerten Mark stößt er auf mächtige Gegner. Doch unerwartet findet er in der schönen und geheimnisvollen Adeligen Goda eine Verbündete. Gemeinsam kämpfen sie gegen alle Widerstände und prägen das Schicksal der Stadt für immer.

»Eine prächtige Rekonstruktion einer Epoche, die von blutigen Kämpfen um die Macht gezeichnet war.« Ildefonso Falcones

Die kleine Chocolaterie am Meer

Was wäre Weihnachten ohne die Magie der Schokolade?

Vor den Fenstern fällt Schnee, auf dem Herd dampft heiße Schokolade mit Zimt, und Rentierlollis zieren die Schaufenster. Die gemütliche Chocolaterie in dem kleinen Ort an der Küste Northumberlands ist Emmas ganzer Stolz. Jetzt, da Weihnachten vor der Tür steht, haben sie und ihre Assistentin Holly alle Hände voll zu tun, die Leckereien für das Fest vorzubereiten. Doch dann kündigt ihr Vermieter eine Mieterhöhung an. Muss Emma die Chocolaterie aufgeben? Zum Glück hat sie ihren treuen Cockerspaniel Alfie und die besten Freunde, die man sich wünschen kann. Sie geben ihr die Kraft, für ihr Glück zu kämpfen.

»Eine entzückende, lebensbejahende Geschichte. Schon nach dem ersten Kapitel hätte ich mich am liebsten in ein gemütliches Cottage am Meer zurückgezogen!«
Ali McNamara

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Zeit der Weihnachtsschwestern

Die Zeit der Weihnachtsschwestern - Sarah Morgan

Alles, was Suzanne McBride sich zu Weihnachten wünscht, ist, ihre drei Töchter in ihrem Haus in den schottischen Highlands bei sich zu haben. Und tatsächlich: Posy, Hannah und Beth - so unterschiedlich wie die Plätzchen in der Keksdose - wollen sich wieder unter einer Tanne treffen. Suzanne ist wild entschlossen, ihnen das perfekte Weihnachtsfest zu bescheren ... bis eine Grippe sie ans Bett kettet. Jetzt müssen die Schwestern einspringen und so manche ungewohnte Pflicht übernehmen. Während die eine oder andere dabei das Fest der Liebe sogar von seiner romantischen Seite kennenlernt, treten bei allen alte Spannungen und verborgene Geheimnisse ans Tageslicht. Und bald wird ihnen klar: Wenn dieses Weihnachtsfest gelingen soll, müssen die McBride-Frauen erst das verlorene Band ihrer Familie wiederfinden ...

"Die perfekte Wohlfühllektüre im schottischen Gewand."
Veronica Henry

Rezensionen zu diesem Buch von:

Eine Frage der Sühne

Eine Frage der Sühne - Stuart MacBride

Sie kann seine Schuld nicht beweisen. Aber sie wird ihn stoppen - selbst wenn es sie umbringt ...

Der Job von Detective Chief Inspector Roberta Steel hängt am seidenen Faden. Sie hat Beweise manipuliert, um den mutmaßlichen Vergewaltiger Jack Wallace hinter Gitter zu bringen. Nun ist der Prozess gegen Wallace geplatzt, und Roberta wurde zur Streifenpolizistin degradiert. Obwohl sie rund um die Uhr auf Aberdeens Straßen Ganoven jagt, lässt die Sache mit Wallace Roberta nicht los. Dabei hat sie klare Order, sich von ihm fernzuhalten, wenn sie nicht endgültig entlassen werden will. Doch als in der Stadt erneut Frauen vergewaltigt werden, ist Roberta entschlossen, Wallace zu stoppen. Um jeden Preis. Und sei es das eigene Leben...

Neun

Neun - Zach Hines

Neun Leben zu haben statt einem einzigen ist eine riesige Chance. Vor allem, wenn man durch jede Wiedergeburt ein bisschen schöner, klüger und besser wird. Julians Freunde können es gar nicht erwarten, die Schwelle zu ihrem jeweils nächsten Leben zu überschreiten. Doch Julian hat Angst. Seine eigene Mutter wurde in ihrem neunten Leben sehr merkwürdig und verschwand schließlich. Was, wenn einem in Wahrheit mit jedem Tod ein Stückchen vom alten Leben weggenommen wird? Als Julian doch den Sprung ins zweite Leben wagt, sieht er, dass er mit seinen Zweifeln nur allzu recht hat: Er kommt einer riesigen Verschwörung auf die Spur. Einer Verschwörung, die selbst für Menschen mit neun Leben tödlich ist ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Psychose

Psychose - Blake Crouch

Wayward Pines, Idaho, eine idyllische Kleinstadt mitten im Nichts. Hier soll Secret-Service-Agent Ethan Burke zwei Vermisste aufspüren. Doch als er nach einem Verkehrsunfall im Krankenhaus des Ortes wieder zu sich kommt, ist seine eigentliche Mission sein geringstes Problem: All seine Sachen sind verschwunden, die Menschen um ihn herum verhalten sich äußerst merkwürdig, auf seine Fragen bekommt er nur ausweichende Antworten. Und als Ethan dann versucht, Wayward Pines zu verlassen, stößt er auf einen unüberwindbaren Zaun - und ein grauenvolles Geheimnis ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Totgesagt

Totgesagt - Harlan Coben

Sara Lowell und Michael Silverman sind eines der bekanntesten Paare New Yorks: sie eine beliebte TV-Journalistin, er ein erfolgreicher Basketballspieler, beide jung und attraktiv und aus zwei der besten Familien der Stadt. Eine glorreiche Zukunft liegt vor ihnen. Bis Sara bei den Recherchen zu einer Mordserie eine erschreckende Entdeckung macht: Alle Opfer waren HIV-positiv und bei einem Arzt in Behandlung, der ein Heilmittel für die tödliche Krankheit gefunden zu haben scheint. Kurz darauf wird auch er ermordet. Als Sara der Sache auf den Grund gehen will, werden ihre Nachforschungen schnell gefährlich - und sehr persönlich ...

Die Welt in allen Farben

Die Welt in allen Farben - Joe Heap

Für alle, die die Welt aus einer neuen Perspektive sehen wollen

Nova hat viele Fähigkeiten. Sie spricht fünf Sprachen. Sie weiß, welche Zutaten auf ein gutes Sandwich gehören. Sie erkennt einen Lügner am Klang seiner Stimme.
Aber eines kann sie nicht: sehen.
Als eine Operation ihr die Sehkraft schenkt, findet sich die selbstbewusste junge Frau plötzlich nicht mehr zurecht. Die Sehenden scheinen mühelos Regeln zu befolgen, die sie sich erst erarbeiten muss. Dann begegnet ihr Kate, deren Vergangenheit ebenfalls von Dunkelheit geprägt war. Wenn Nova in Kates Augen schaut, erkennt sie zum ersten Mal, was Liebe ist - und wie es sich anfühlt, um sie zu fürchten.

»Ein berührendes und gleichzeitig überraschendes Buch, das dem Leser eine Weile in Erinnerung bleiben dürfte« Weser Kurier

»Ein sanftes, intensives Drama über Liebe und die unerwarteten Orte, an denen man sie findet.« Sunday Express

»Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die dich die Welt auf völlig neue Weise sehen lassen wird.« Daily Mail

»Absolut brillant!« Sun

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Morde von Mapleton

Die Morde von Mapleton - Bryan Flynn

Es ist Heiligabend und Sir Eustace Vernon hat eine kleine Gesellschaft eingeladen, um bei einem Dinner Weihnachten zu feiern. Während des festlichen Abendessens jedoch bestürzt Sir Vernon eine geheime Botschaft in seinem roten Knallbonbon dermaßen, dass er sich ohne weitere Erklärung in sein Studierzimmer zurückzieht. Die Gäste schenken dem sonderbaren Vorgang wenig Beachtung und lassen sich nach dem Essen zu einer Partie Bridge im Spielezimmer nieder. Erst einige Stunden später wundern sie sich über Sir Eustaces lange Abwesenheit. Kurz vor Mitternacht dann ertönt ein Schrei, und der Butler Purvis wird tot aufgefunden. Sir Austin Kemble und Anthony Bathurst von Scotland Yard, die zufällig in der Gegend unterwegs sind, werden informiert und nehmen die Ermittlungen auf. Bald stellen sie fest, dass im altehrwürdigen Herrenhaus von Sir Eustace nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint ...

>Die Morde von Mapleton< ist ein im besten Sinne klassischer Weihnachtskrimi - und Anthony Bathurst ein bisher unbekannter Ermittler aus dem Goldenen Zeitalter des Detektivromans, den es nun zu entdecken gilt.

Die Schwestern vom Ku'damm

Die Schwestern vom Ku'damm - Brigitte Riebe

Arbeiteraufstand und Wirtschaftswunder, Konsumglück und Spannungen zwischen Ost und West: Die Thalheim-Schwestern in turbulenten Zeiten.
Teil 2 der packenden 50er-Jahre-Trilogie von Bestseller-Autorin Brigitte Riebe.
Berlin, 1953: Während für Rike, die verantwortungsbewusste Älteste, das Kaufhaus an erster Stelle steht, will die mittlere Schwester Silvie nach den dunklen Jahren des Krieges nur eins: sich amüsieren und das Leben in vollen Zügen genießen. Das Kaufhaus am Ku'damm, das Rike in den letzten Jahren so mühsam wieder aufgebaut hat, interessiert Silvie nicht. Die Geschäfte laufen ohnehin bestens, Rike bemüht sich, das Neueste vom Neuen anzubieten: Petticoats, Nylonstrümpfe und Perlonhemden, dazu feine Stoffe und Waren, die sie nach angesagter italienischer Mode anfertigen lässt. Doch die Dynamik in der Familie hat sich geändert. Nun, da die Wunden des Krieges verheilt sind, weigern die Männer sich plötzlich, die Geschäfte allein den Frauen zu überlassen. Erst als Florentine, die jüngste Schwester und mittlerweile zu einer jungen Frau herangewachsen, gegen alles und jeden rebelliert und die Familie zu entzweien droht, wird Silvie klar, dass sie Verantwortung für das Kaufhaus Thalheim und ihre Familie übernehmen muss...

Die Arena: Grausame Spiele

Die Arena: Grausame Spiele - Hayley Barker

London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und unterdrückt werden. Manchen Familien der Dregs werden ihre Kinder entrissen und zum "Zirkus" gebracht, wo die jungen Artisten zum Amüsement der Pures hungrigen Löwen begegnen oder waghalsigen Hochseilakte liefern.
Hoshiko ist der Star auf dem Hochseil - sie vollbringt jeden Abend Unglaubliches, 30 Meter über dem Boden, ohne Fangnetz. Jede Vorführung könnte ihre letzte sein - und genau darauf lauern sensationslüstern und mit fasziniertem Grauen ihre Zuschauer. Doch dann begegnet Hoshiko dem Sohn einer hochrangigen Pure-Politikerin, Ben, der den Zirkus besucht - und verliebt sich in ihn, gegen alle Regeln. Ben begreift erst nach und nach die Realitäten, die hinter seinem komfortablen Leben stehen und wendet sich gegen seine eigene Klasse - für Hoshiko, das Mädchen, das er liebt. Um sie zu retten, begibt er sich in tödliche Gefahr.

Fünf Wörter für Glück

Fünf Wörter für Glück - Ella Dove

Ein Roman, der auf einer wahren Geschichte beruht, und ein Buch mit einer tief berührenden und lebensbejahenden Botschaft. Die Endzwanzigerin Heidi versucht, sich in London als Schauspielerin zu etablieren - und endlich ihr Singledasein zu beenden, bislang beides erfolglos. Dann verändert ein schwerer Unfall von einem Tag auf den anderen alles. Ihr Leben liegt in Scherben. In der Rehaklinik trifft sie die 80-jährige Maud, deren Lebensfreude, Weisheit und Optimismus ansteckend wirken. Maud hat einen Enkel, Jack, der Heidi immer wieder aus der Reserve zu locken versucht. Denn er hat eine Idee, wie sie wieder ins Leben zurückfinden kann: ein Fünf-Punkte-Plan zum Glück. Doch kann Heidi das wagen, wenn sie sich am liebsten für immer verstecken würde? Und traut sie sich, Jack zu sagen, dass er schon längst mehr für sie ist als ein Freund?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Save me from the Night

Save me from the Night - Kira Mohn

Herzzerreißend und authentisch - für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Seanna liebt das Meer. Nein, sie braucht es sogar. Nur wenn sie tief die salzige Luft einatmet, nur wenn sie sich ganz vom Geräusch der Wellen erfüllen lässt, kommen ihre Gedanken zur Ruhe. Dann kann sie für kurze Zeit vergessen, was vor einem Jahr passiert ist. Daher geht sie jede Nacht, sobald ihre Schicht im einzigen Pub des kleinen irischen Dorfes Castledunns vorbei ist, hinunter zum Strand - bis sie dort Niall Kennan begegnet, ihrem neuen Chef. Gegen ihren Willen fühlt sie sich von dem ruhigen Mann mit den faszinierenden Tattoos angezogen, und im Licht des Mondes beginnt etwas, das Seannas sorgsam errichtete Mauern einzureißen droht ...

"Save me from the Night" ist der zweite Roman der Leuchtturm-Trilogie über drei junge Frauen in einem kleinen Ort an der irischen Westküste

Rezensionen zu diesem Buch von:

Stern des Nordens

Stern des Nordens - D. B. John

Undercover im Land der Lügen. Eine tödliche Mission in Nordkorea, eine junge CIA-Agentin auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester.
Washington DC, 2010: Zwölf Jahre ist es her, dass Jenna Williams' Zwillingsschwester an einem Strand in Südkorea spurlos verschwand. Als die CIA die frischgebackene Agentin auf eine geheime Mission nach Nordkorea schickt, ist sie fest entschlossen, die Wahrheit über ihre Schwester herauszufinden.
Ein Dorf in der nordkoreanischen Provinz: Bäuerin Moon kämpft ums Überleben. Als sie ein Hilfs-Paket mit Lebensmitteln aus dem Ausland findet, macht sie den Inhalt auf dem Markt zu Geld. Für ihre Furchtlosigkeit wird sie von den anderen Frauen bewundert, von der Polizei argwöhnisch beobachtet. Als eine der Marktfrauen verhaftet wird, entwickelt sich Moon zur Stimme des Widerstands. Pjöngjang: Anlässlich einer Beförderung wird die Familiengeschichte des Parteifunktionärs Cho durchleuchtet. Denn Karriere machen darf nur, wer über drei Generationen einen tadellosen Hintergrund nachweisen kann. Was dabei ans Licht kommt, lässt den linientreuen Anhänger Kim Jong-Ils alles in Frage stellen, woran er jemals geglaubt hat. Als Cho die Amerikanerin Jenna Williams kennenlernt, ahnt er nicht, dass sie undercover für die CIA in Einsatz ist. Und welche Ereignisse ihre Begegnung in Gang setzen wird ...

Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold

Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold - Ava Reed

Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden? Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren. Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen - selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte? In dieser mitreißenden Paranormal Romance ab 14 Jahren erzählt Autorin und Bloggerin Ava Reed die Geschichte von engelsgleichen Wesen und einer großen Liebe, die den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse überstehen muss. Der grandiose Auftakt der Ashes and Souls-Dilogie, die Fantasy-Fans in ihren Bann ziehen wird!

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der größte Spaß, den wir je hatten

Vierzig glückliche Ehejahre: Für die vier erwachsenen Sorenson-Schwestern sind ihre Eltern ein nahezu unerreichbares Vorbild – und eine ständige Provokation! Wendy, früh verwitwet, tröstet sich mit Alkohol und jungen Männern. Violet mutiert von der Prozessanwältin zur Vollzeitmutter. Liza, eine der jüngsten Professorinnen des Landes, bekommt ein Kind, von dem sie nicht weiß, ob sie es will. Und Grace, das Nesthäkchen, bei dem alle Rat suchen, lebt eine Lüge, die niemand ahnt. Was die vier ungleichen Schwestern vereint, ist die Angst, niemals so glücklich zu werden wie die eigenen Eltern. Dann platzt Jonah in ihre Mitte, vor fünfzehn Jahren von Violet zur Adoption freigegeben. Und Glück ist auf einmal das geringste Problem.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kingdoms of Smoke - Die Verschwörung von Brigant

Eine epische Welt, die einen mit Haut und Haaren in den Bann zieht

Prinzessin Catherine bereitet sich in Brigant auf ihre Hochzeit mit einem Mann vor, den sie nie getroffen hat. Ambrose, dem Leibgardisten, der heimlich in die Prinzessin verliebt ist, droht unterdessen das Henkersschwert. In Calidor ist der Diener March auf Rache an dem Mann aus, der für den Untergang seines Volkes verantwortlich ist. Edyon wird in Pitoria von seiner unbekannten Vergangenheit eingeholt. Und auf dem Nördlichen Plateau macht die junge Dämonenjägerin Tash eine mysteriöse Entdeckung. Die Leben dieser fünf jungen Menschen werden untrennbar miteinander verknüpft. Ihren Ländern droht Schlimmeres als der nahende Krieg und in ihren Händen ruht das Schicksal ihrer Welt...

Was ist mit uns

Was ist mit uns - Becky Albertalli, Adam Silvera

Was ist, wenn das Leben kein Broadway-Stück ist? Und was, wenn doch?

Ben und Arthur treffen zufällig vor einer Postfiliale aufeinander. Zufällig? Oder sind sie doch füreinander bestimmt? Ihr Kennenlernen und die ersten zarten Gefühle werden von ständigen Zweifeln überschattet.

Mit "Was ist mit uns", ihrem ersten gemeinsamen Roman, standen die beiden "heiß begehrten Superstars der Jugendliteratur" (Pastemagazine) Becky Albertalli und Adam Silvera wochenlang auf der New York Times-Bestsellerliste.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Beinahe Herbst

Beinahe Herbst - Marianne Kaurin

Sonja wartet auf ihre jüngere Schwester Ilse. Sie hätte längst zu Hause sein sollen. In Oslo fällt der erste Schnee. Plötzlich klopft es an der Tür. Draußen stehen drei Polizisten. Es ist das Jahr 1942.

Der preisgekrönte Roman "Beinahe Herbst" handelt vom Schicksal der jüdischen Familie Stern im okkupierten Norwegen, von der Kraft der ersten großen Liebe, vom Hoffen und Verlieren, von kleinen Zufällen und großen Träumen.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Hannahs Gefühl für Glück

Es ist tiefster Winter im Norden Kanadas, als der Ex-Polizist Eric Nyland ein kleines Mädchen entdeckt, das allein durch den Schnee stapft. Er nimmt das Kind für die Weihnachtstage auf, obwohl seine Frau Ellie nicht begeistert über den Zuwachs ist. Denn die Nylands haben ihre eigenen Probleme. Die Stimmung im Haus ist alles andere als weihnachtlich. Aber mit Hannahs Ankunft verändert sich die Atmosphäre fast unmerklich: Das kleine Mädchen, völlig allein auf der Welt, bringt wieder Wärme und Nähe in die Familie. Als draußen der heftigste Schneesturm seit Menschengedenken aufzieht, löst dies beinahe eine Tragödie aus − doch letztlich bekommen alle eine wunderbare zweite Chance.

Herz, sprich lauter!

Herz, sprich lauter! - Marghanita Laski

Marghanita Laski erzählt die Geschichte eines jungen Witwers, Hilary Wainright, dessen Sohn in den Wirren des Zweiten Weltkrieges verloren gegangen ist. Hilary macht sich auf den Weg nach Frankreich, dorthin, wo sein Sohn und seine Frau die letzten Spuren hinterlassen haben. Es ist eine fast aussichtslose Suche, bei der Hilary viele hilfsbereite Menschen trifft - und dabei zusehends auch zu sich selbst findet. Er steht vor entscheidenden Fragen: Was bedeutet es, Vater zu sein? Wie schwer wiegt die Verantwortung? Und schließlich: Will er seinen Sohn wirklich wiedersehen?

Oreo

Christine ist sechzehn, hat eine schwarze Mutter und einen jüdischen weißen Vater und wächst auf in Philadelphia, verspottet als »Oreo« (wie der Keks) – eine doppelte Außenseiterin. Der Vater hat sich früh aus dem Staub gemacht und ihr ein Geheimnis hinterlassen, für dessen Lösung sie ihn finden muss. Auf nach New York!

Unterwegs trifft sie unglaubliche Leute: einen schwulen »Reisehenker«, der anonym Manager feuert, einen Radio-Macher, der nicht spricht, einen grotesk tumben Zuhälter und endlich auch ihren Vater. Nicht jeder ist ihr wohlgesinnt. Aber Oreo überlebt alle und alles dank ihres selbsterdachten Kampfstports WITZ, getreu ihrem Motto: »Niemand reizt mich ungestraft.«

Oreo folgt der Theseus-Sage mit all ihren Volten bis zum letzten irrwitzigen Twist, dem Vatergeheimnis. Aber der antike Held ist heute jüdisch, schwarz und weiblich.

»Ein übermütiges Meisterwerk, ungelogen einer der wunderbarsten, komischsen, intelligentesten Romane, der mir in den letzten Jahren untergekommen ist.« Paul Auster

Kommentare

naibenak kommentierte am 17. September 2019 um 11:31

Wahnsinn, welch große Auswahl!!! Danke :-) Zum Glück darf meine WuLi aber mal aufatmen^^

Yesariel kommentierte am 17. September 2019 um 11:52

Oh da ist diesmal mehreres dabei :)

Die Zeit der Weihnachtsschwestern habe ich für eine Leserunde gewonnen und warte gespannt auf mein Exemplar :)
Ansonsten kommen noch auf meine Wunschliste:
Die kleine Chocolaterie am Meer
Die Morde von Mapleton
Die Arena: Grausame Spiele
Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold
Hannahs Gefühl für Glück

Ja, die WuLi wird immer länger :D

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 17. September 2019 um 12:40

Die welt in allen Farben

und vielleicht Die Arena

kingofmusic kommentierte am 17. September 2019 um 13:53

Zu "Der größte Spaß, den wir je hatten" und "Oreo" warte ich noch auf Leserunden auf whatchareadin; mehr hätte sich diese Woche aber auch nicht auf die Wishlist gemogelt.

wandagreen kommentierte am 17. September 2019 um 13:58

Hat Paul Auster wirklich obiges Zitat zu Oreo gesagt? Die Beschreibung hört sich jedenfalls klischeehaft an, klischeehafter und kitschiger mags kaum gehen. Und das soll ein kluger Roman sein? Na ja ... gelesen hab ich ihn ja nicht - und werde ich auch nicht. So siehts aus.

FIRIEL kommentierte am 17. September 2019 um 18:36

Vielleicht "Die Welt in allen Farben"

Brocéliande kommentierte am 17. September 2019 um 23:08

Das ist aber eine Menge neuer Lesestoff, vielen Dank dafür!

Interessant sind für mich im Besonderen der neue Krimi von Stuart MacBride; "Beinahe Herbst" und "Die Morde von Mapleton" - für x-mas schon mal vorgemerkt ;)

Frau.mit.Hut kommentierte am 18. September 2019 um 00:19

  • Bitterer Zorn von Norbert Horst
  • Die Kathedrale des Himmels von Juan Francisco Ferrándiz
  • Eine Frage der Sühne von Stuart MacBride
  • Psychose von Blake Crouch
  • Totgesagt von Harlan Coben
  • Der größte Spaß, den wir je hatten von Claire Lombardo
  • Herz, sprich lauter! von Marghanita Laski

hobble kommentierte am 18. September 2019 um 06:33

so viele Krimirs und Thriller für mich !!!

westeraccum kommentierte am 18. September 2019 um 09:13

"Der größte Spaß, den wir je hatten" habe ich gelesen, weil ich es bei Vorablesen gewonnen hatte und es hat mir gut gefallen. "Stern des Nordens" ist doch schon älter, aber auch gut.

mikemoma kommentierte am 18. September 2019 um 10:20

So, meine Wuli schwitzt und stöhnt, aber folgende Bücher landen darauf:

Totgesagt
Die Morde von Mapleton
Die Arena
Save me from the Night
Stern des Nordens
Ashes and Souls
Kingdoms of Smoke
Oreo

Aber nicht mehr lange, dann ist Weihnachten!

Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. September 2019 um 21:10

Der zweite Teil der Schwestern vom Ku'damm liegt schon bereit (der Postler hat ihn heute eeenldich gebracht)  und damit werde ich morgen beginnen.

Ridata kommentierte am 19. September 2019 um 15:29

Brigitte Riebe steht schon auf meiner Wunschliste, Harlan Coben ist auch immer lesenswert.

milkahase kommentierte am 04. Oktober 2019 um 21:57

Die Welt in allen Farben möchte ich unbedingt noch lesen, das klingt nach einer sehr schönen und abwechslungsreichen Geschichte.